Am Dienstagabend gastiert Wacker Innsbruck II im Nachtragsspiel der 2. Runde der tt.com Regionalliga Tirol beim SV Innsbruck. 

Wiesengassenderby

Wir erinnern uns: Am 30. Juli ging am Abend über Innsbruck ein gewaltiger Starkregen nieder. Im Tivolistadion Tirol waren die Profis des Tiroler Traditionsvereins gerade in der Endphase ihres 2:0-Sieges gegen Kapfenberg, als der Himmel seine Schleusen öffnete und man gerade noch das Spiel über die Zeit bringen konnte. Nur wenige Meter entfernt musste in der Regionalliga Tirol aber die Partie des SVI gegen FCW II beim Stand von 0:0 zur Pause abgebrochen werden. Am Dienstagabend kommt es nun zur Neuaustragung dieser Begegnung. 

Für den SVI begann das Abenteuer Regionalliga Tirol unerwartet schwierig. Nicht etwa die Anpassung an die neue Liga oder beharrliches Verletzungspech machte es dem Aufsteiger schwer, nein, die äußeren Umstände ließen einfach keine Spiele zu. Die ersten beiden Runden (Fügen, FCW II) fielen dem Wetter zum Opfer und in Runde 4 (WSG Amateure) machte Corona ein Antreten unmöglich. Doch nun soll es in geregelten Bahnen weitergehen. Das Team von Trainer Martin Hofbauer begann die Mission Klassenerhalt am 7. August mit einer knappen 2:3-Niederlage in Imst. Drei Tage später entschied man das Aufsteigerduell in Fügen mit 3:1 für sich. In der letzten Runde musste man sich im ersten Heimspiel der Saison dem SV Wörgl mit 2:1 geschlagen geben. Um so wichtiger ist es für den SV Innsbruck im "Wiesengassenderby" eine gute Rolle zu spielen.

Mehr Derby geht eigentlich gar nicht. Nicht etwa, weil die Rivalität zwischen dem ältesten Fußballverein der Stadt (SVI gegründet 1905 als Fußball Innsbruck)  und dem FC Wacker Innsbruck so groß wäre, nein, man trainiert und spielt lediglich in direkter Nachbarschaft. Um ganz genau zu sein: Der SVI ist auf Platz C und die Schwarz-Grünen (FCW II, Damen, Nachwuchs) unter anderem auf Platz B in der Wiesengasse aktiv. Es sollte also keine großen Geheimnisse zwischen den Teams geben. Wacker Innsbruck II hat nach seinem Komplettumbau schnell in die Spur gefunden. Das junge Team von Trainer Masaki Morass hat seinen zumeist weit höher eingeschätzen Gegnern immer Paroli bieten können und lediglich das Auftakspiel verloren (0:2 Imst). Dem folgten ein 3:1-Sieg gegen Wörgl, ein 2:2-Unentschieden gegen Kitzbühel und zuletzt ein überzeugendes 6:0 gegen Hall. Wacker Innsbruck II scheint also bestens gerüstet zu sein und will den Elan aus den letzten Spielen in das "Wiesengassenderby" mitnehmen.

Spieldaten:
tt.com Regionalliga Tirol, Nachtrag 2. Runde
SV Innsbruck - FC Wacker Innsbruck II
Dienstag, 24.08.2021, 19.30 Uhr
Sportplatz Wiesengasse C
Schiedsrichter: Yilmaz Et

Foto: Beate Retzbach

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA
Mondo

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure