Wacker Innsbruck II gastierte in der 7. Runde der Regionalliga Tirol bei Schlusslicht Hall und setzte seinen Erfolgslauf fort.

Frühe Entscheidung und doch Spannung bis zum Schluss 

Ohne die Leistungsträger Pierre Nagler (Nationalteamabstellung) und Denizcan Cosgun, Florian Kopp und Merchas Doski, die allesamt in den Testspielen der Profis zum Einsatz kamen, trat FCW II beim SV Hall an. Der Tabellenletzte rechnete sich gute Chancen auf den ersten Punktgewinn aus, doch die jungen Wackerianer (Durchschnittsalter der Startformation 20,5 Jahre) agierten von Beginn an mit hohem Pressing. Bereits in der zweiten Minute musste Hall-Schlussmann Rettenwander tatkräftig eingreifen, als nach einem Eckball Mehdi Redouani aus der Distanz abzog. Schnell etablierten die Wackerianer ihr Passspiel, doch nach einem schnellen Konter über Bicer kam Ex-Wackerianer Schöpf im Strafraum zu Fall. Die gut positionierte Schiedsrichterin Tschon ließ zum Unmut der Gastgeber weiterspielen. Im direkten Gegenzug setzte sich Paulino Bertaccini auf der rechten Seite durch und fand Matej Dretvic in der Mitte, dessen Kopfball aus kurzer Distanz die Führung für FCW II brachte (7.). Die Wackerianer kontrollierten das Spielgeschehen, Hall versuchte sich im Konter. Nach einer guten Kombination der Hausherren konnte Wackers Defensive einen Stanglpass auf Schöpf gerade noch abfangen. Auch die nächste Aktion sorgte für Gefahr. Bicer fing einen Pass im Aufbauspiel der Schwarz-Grünen ab und setzte zu einem Solo an, dessen Abschluss FCW-Tormann Peter Weiss parierte. Direkt im Anschluss kam der Ball zu Fabian Leitner. Zunächst suchte der aufgerückte FCW-Verteidiger eine Anspielstation im Strafraum. Dabei wurde er allerdings nicht fündig und so hämmerte er den Ball kurzerhand aus großer Distanz über den Haller Tormann in die Maschen (17.). Kurz danach demonstrierte Dretvic den 250 Zuschauern seine Schnelligkeit, indem er die Haller Abwehr überlief und auf Bertaccini ablegte. Dessen Schuss ging knapp vorbei. In der 27. Minute trat Kohler zu einem Freistoß für die Hausherren an. Seine Hereingabe lenkte Sandro Gavric mit dem Knie ans eigene Lattenkreuz. Kurz danach fand einmal mehr eine Flanke von Bertaccini einen Abnehmer. Diesmal war Daniel Spinn per Kopf für die Wackerianer zur Stelle und baute die Führung auf 3:0 aus.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten wollten die Schwarz-Grünen offenbar einen Gang zurückschalten, doch das wussten die Haller schnell zu nutzen. Die Gastgeber präsentierten sich mit neuem Elan und versuchten das Spiel an sich zu reißen. In der 50. Minute foulte Gavric im Mittelfeld Schöpf und kassierte zur Überraschung aller die Rote Karte. In der Folge nahm die Intensität des Spiels zu. Hall sah seine Chance gekommen und die jungen Wackerianer hielten in Unterzahl dagegen. Clirim Recica kam nach guter Vorarbeit von Bertaccini zum ersten Torschuss der Wackerianer in der zweiten Halbzeite, verzog aber knapp. Der eingewechselte Cheik sorgte mit seinen Tempodribblings für viel Unruhe in der FCW-Defensive. Trotzdem mauerten die Schwarz-Grünen nicht. Im Gegenteil! In der 66. Minute stürmte Dretvic in den gegnerischen Strafraum. Sein Abschluss wurde geblockt und landete vor den Füßen von Bertaccini, der trocken zum 4:0 traf. Wer dachte, Hall würde sich nun geschlagen geben, irrte sich. Der Gastgeber versuchte alles um zumindest zum Eherntor zu kommen. Diese Bemühungen hatten auch Erfolg, denn Mandic wurde an der Strafraumgrenze gefoult und Cheik ließ Weiss beim anschließenden Elfmeter keine Chance (73.). Damit gab sich Hall aber nicht zufrieden. In der Folge hatten die Gastgeber zwei weitere gute Möglichkeiten (Cheik, 76., 79.,) doch beide machte Weiss zunichte. Kurz vor Schluss hatte Wacker Innsbruck II durch den eingewechselten Alvin Husic die Chance das Ergebnis noch weiter auszubauen, aber sein Schuss strich knapp am langen Eck vorbei.   

Spieldaten:
Regionalliga Tirol, 7. Runde
SV Hall - FC Wacker Innsbruck II 1:4 (0:3)
Freitag, 04.09.2020, 18.30 Uhr
Stadion Haller Lend
Schiedsrichterin: Olivia Tschon  
250 Zuschauer

SV Hall: Rettenwander, Venier, Kohler, Rajic, Bicer (69. Cimen), Trebo (88. Zingale), Binder (46. Cheik), Mandic, Wechner, Bilic, Schöpf 

FC Wacker Innsbruck II: Weiss, Pribanovic, Recica, Spinn, Geris (60. Husic), Hamzic, Redouani (90. Babic), Leitner, Bertaccini, Gavric, Dretvic (77. Iliadis)

Torfolge: 0:1 Dretvic (7.), 0:2 Leitner (17.), 0:3 Spinn (36.), 0:4 Bertaccini (66.), 1:4 Cheikh (73.)

Gelbe Karten: Wechner, Trebo, Bicer, Schöpf, Rajic

Rote Karte: Gavric 

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure