In der Regionalliga Tirol musste sich das blutjunge Team von Wacker Innsbruck II der geballten Routine des SV Wörgl klar geschlagen geben.

Bemüht aber harmlos

Am Sonntag empfing Wacker Innsbruck II in der 11. Runde der Regionalliga Tirol den SV Wörgl. Die blutjunge Truppe von Trainer Christian Stoff, Durchschnittsalter 17,8 Jahre in dieser Begegnung, startete mutig in die Partie und versuchte mit schnellem Kombinationsspiel gefährlich zu werden. Dies gelang aber nur in Ansätzen, denn die körperliche Überlegenheit der Männer aus Wörgl stellte die schwarz-grünen Jungspunde vor erhebliche Probleme. Trotzdem gelangen immer wieder gute Vorstöße, die im letzten Drittel aber zu unpräzise ausgespielt wurden. Doch nach 20 Minuten gerieten die Jungwackerianer durch ein Tor von Kostenzer in Rückstand. Als wenig später Zovko nach rüdem Einsteigen gegen FCW-Verteidiger Anes Beganovic mit Rot vom Platz musste, keimte wieder Hoffnung auf. Leider musste Beganovic verletzungsbedingt vom Platz. (An dieser Stelle wünschen wir Anes alles Gute und baldige Genesung.) Am Spielgeschehen änderte sich aber kaum etwas. Die Wacker-Fohlen zeigten sich bemüht, kamen aber in der Offensive kaum zur Geltung.

Da war Wörgl trotz Unterzahl besser, denn in der 52. Minute baute Kostadinovic die Führung der Unterländer aus. Die Wackerianer versuchten weiterhin Druck aufzubauen, scheiterten aber immer wieder an der stark spielenden Defensive des Gegners und den zu unpräzise vorgetragenen eigenen Angriffen. Wörgl hingegen hatte alles unter Kontrolle und brachte Kostenzer in der 70. Minute in aussichtsreiche Position. Der beste Torschütze der Unterländer ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und sorgte mit seinem zweiten Tor an diesem Tag für die endgültige Entscheidung. In der Schlussphase versuchten die Wackerianer zwar zumindest den Anschlusstreffer zu erzielen, mehr als ein paar Halbchancen konnten aber nicht herausgespielt werden.

Spieldaten:
Regionalliga Tirol, 11. Runde
FC Wacker Innsbruck II - SV Wörgl 0:3 (0:1)
Sonntag, 22.09.2019, 17.00 Uhr
Stadion Jenbach
Schiedsrichter: Dr. Peter Schörkhuber
120 Zuschauer

FC Wacker Innsbruck II: Stemmer, Leitner, Jawadi, Kopp, Redouani (75. Koni), Miskovic, Babic, Scheidnagl (82. Ademi), Cimen, Samoura, Beganovic (39. Ekiz)

SV Wörgl: Stöckl, Zovko, Erb, Kostenzer (86. Friedl), Husic (46. Djuric), Naschberger, Kostadinovic, Kekez (83. Cmarko), Kofler, Achorner, Bevab

Torfolge: 0:1 Kostenzer (20.), 0:2 Kostadinovic (52.), 0:3 Kostenzer (70.)

Verwarnungen: Miskovic, Jawadi bzw. keine

Rote Karte: Zovko

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure