Im Spitzenspiel der HPYBET 2. Liga traf Wacker Innsbruck II auf Aufstiegsfavorit Wattens. Die Schwarz-Grünen ließen ihr Publikum mit einem beherzten Auftritt jubeln.

Youngsters stehen ihren Mann

Das Trainerteam Fuad Djulic und Florian Schwarz schickte eine Mannschaft mit 19,9 Jahren Altersschnitt ins kleine Tiroler Derby. Und die Youngsters legten gleich ordentlich los. Florian Rieder kam nach wenigen Sekunden schon zum ersten Torschuss, der knapp über die Querlatte strich. Stefan Pribanovic hätte den Führungstreffer nach einem Eckball auf dem Kopf gehabt, doch WSG-Schlussmann Oswald konnte sich erstmals auszeichnen. Dass die Aufstiegsfavoriten aus der Kristallmetropole aber nicht zu unterschätzen sind, zeigte sich in der 10. Minute. Ein Stanglpass von Adjei hämmerte Katnik an die Stange. Die Wackerianer gerieten in der Folge zusehends unter Druck. Eine Hereingabe quer durch den Strafraum bekamen die Schwarz-Grünen nicht weg und Adjei, der am langen Eck frei zum Schuss kam, vergab diese Möglichkeit. Die Gäste drängten jetzt auf die Führung und diese gelang ihnen auch kurze Zeit später. Nach einer Flanke erzielte Ex-Wackerianer Toplitsch mit einem wuchtigen Kopfball das 0:1( 30.). Acht Minuten später war der Ball wieder im Netz, doch Schiedsrichter Harkam erkannte die klare Abseitsposition. Die Wacker-Youngsters erholten sich vom Rückstand und hielten die Partie wieder offen. in der 39. Minute führte Raphael Gallé einen Freistoß aus, der per Kopf zu Elvin Ibrisimovic verlängert wurde. Der Stürmer schlenzte den Ball überlegt und sehenswert zum Ausgleich ins lange Eck. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam ein schöner Heber erneut zu Ibrisimovic, doch diesmal war Oswald vor ihm am Ball. in der Nachspielzeit schlug Ex-Wackerianer Mader einen Eckball für die Gäste. Adjeis Schuss aus dem Hinterhalt klärte Rieder vor der Linie.    

Die Gäste aus Wattens kamen druckvoller aus der Kabine und prüften FCW II-Schlussmann Alexander Eckmayr durch Pranter und Filip. Doch davon ließen sich die Wackerianer nicht beeindrucken. Im Gegenteil! Nach einem tollen Steilpass von Rieder auf Markus Wallner bezwang dieser Oswald mit einem Lupfer ins kurze Eck (55, 2:1). Danach verlängerte Ertugrul Yildirim per Kopf auf Ibrisimovic, doch diesmal war der WSG-Schlussmann zur Stelle. Die Schwarz-Grünen blieben mit ihren Tempogegenstößen gefährlich und wurden dafür belohnt. In der 66. Minute gelang eine Hereingabe auf Ibrisimovic, der das Leder sehenswert zum 3:1 in die Maschen hämmerte. Mit der Doppelwechsel von Karim Conté und Armin Hamzic stärkten die Wackerianer das Mittelfeld. Wattens kam trotzdem zum Anschlusstreffer, denn Cabrera verkürzte nach einem Eckball per Kopf auf 3:2. Wer nun mit einem Sturmlauf der Favoriten gerechnet hatte, sah sich enttäuscht. Die Wacker-Youngster zeigten eine souveräne Leistung und hielten das Spiel weiter offen. Mehr als unpräzise Schüsse von Pranter und Santin, die allesamt übers Tor gingen, hatte das Heimteam nicht zu überstehen. Ibrisimovic hatte kurz vor Schluss gar noch die Chance auf einen weiteren Treffer der Wackerianer, scheiterte diesmal aber am Tormann. In der Nachspiel kam es nach einem Foul von Dober zu einem Tumult, den der Schiedsrichter aber schnell auflöste. 

Mit diesem Sieg prolongierte Wacker Innsbruck II nicht nur die Erfolgsserie im Frühjahr, sondern schob sich auch auf den dritten Tabellenplatz vor!

Spieldaten:
HPYBET, 2. Liga, 24. Runde
FC Wacker Innsbruck II - WSG Wattens 3:2 (1:1)
Sonntag, 28.04.2019, 10.30 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Alexander Harkam


FC Wacker Innsbruck II: Eckmayr - Kofler, Pribanovic, Bacher, Rumer (68. Hamzic) - Martic (68. Conté), Rieder, Gallé - Wallner (81. Pirkl), Ibrisimovic, Yildirim

WSG Wattens: Oswald - Santin, Cabrera, Dober - Pranter, Nitzlnader, Toplitsch, Adjei, Walch (31. Filip), Mader  (72. Jurdik)- Katnik (65. Kurt)

Gelbe Karten: 6. Martic, 47. Kofler, 81. Hamzic, 86. Ibrisimovic, 89. Galle; 21. Mader, 72. Cabrera,89. Filip, 95. Dober

Tore: 39., 66.Ibrisimovic, 55. Wallner; 30. Toplitsch

 

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure