Die zweite Mannschaft kommt gegen den Floridsdorfer AC zu einem 2:2-Unentschieden und ist somit weiterhin auf Platz vier. Die Erfolgsstory geht also weiter. Selbst ohne einige Stützen schafften die Wackerianer ein beachtliches Ergebnis und behalten den Platz im oberen Drittel.

 

Jugend forscht

Mit Felix Köchl stand ein neues Gesicht in der Startelf. Der 16-Jährige durfte heute sein Debüt für Wacker Innsbruck II feiern, da Matthäus Taferner in die Kampfmannschaft beordert wurde. Dabei zeigte er eine starke Leistung. Die ersten zehn Minuten waren durch das Abtasten der beiden Mannschaften geprägt, wobei die Schwarz-Grünen nicht nur optisch die Oberhand hatten. In der 18. Minute fiel das erste Tor. Nach einem Eckball erkämpfte sich Thomas Kofler den Ball und flankte in den Strafraum des FAC. Dort war Elvin Ibrisimovic zur Stelle und versenkte das Leder ins lange Eck. Durch diesen Treffer schienen die Gastgeber munter geworden zu sein und aktiver am Spiel teilzunehmen. Zwölf Minuten später stand es dann auch schon 1:1. Nach einem Freistoß kam Bosnjak ungedeckt zum Schuss und FCW-Schlussmann Alexander Eckmayr musste hinter sich greifen. Eine halbe Stunde war gespielt, als FCW II erneut gefährlich vor das Tor kam, Alexander Joppich konnte die guten Vorarbeit von Ibrisimovic aber nicht verwerten. Kurze Zeit später war dann für Joppich leider das Spiel vorbei. Er verletzte sich wohl zuvor bei der vergebenen Torchance. Für ihn kam der 18-jährige Simon Rumer ins Spiel. Dieser brachte Ibrisimovic in der ersten Minute der Nachspielzeit gut in Stellung, der Stürmer vergab jedoch.

Die Gastgeber aus Floridsdorf wechselten in der Halbzeitpause gleich zweimal und kamen mit frischem Schwung aus der Kabine. Der ebenfalls eingewechselte Robert Martic rettete die Wackerianer in der 67. Minute gerade noch vor der Führung durch den heranstürmenden Ceyhun Tüccar. Dann waren wieder die Youngsters des FC Wacker Innsbruck an der Reihe. Zunächst setzte Florian Rieder den Ball über das Tor, eine Minute später ging sein Schuss knapp daneben. In der 74. Minute sollte er dann Ertrugul Yildirim sehen, der aus halbrechter Position zum viel umjubelten erneuten Führungstreffer einschoß. Die Freude darüber sollte jedoch nur fünf Minuten währen. Plavotic schoß aus rund zwanzig Metern einen Freistoß an die Latte. Von dort prallte der Ball zurück auf den heranstürmendenTüccar, der Eckmayr keine Chance ließ. Zwar spielten beide Mannschaften weiter nach vorne, doch es ergaben sich keine weiteren gefährliche Chancen mehr.

Spieldaten:
HPYBET 2. Liga, 23. Runde
Floridsdorfer AC – FC Wacker Innsbruck 2:2 (1:1)
Freitag, 19.04.19, 19.10 Uhr
FAC Platz
Schiedsrichter: Thomas Fröhlacher
650 Zuschauer

Floridsdorfer AC: Daniliuc, Umjenovic (46. Tüccar), Holzmann, Bosnjak, Sobczyk (46. Milutinovic), Bubalovic, Plavotic, Yilmaz, Hautzinger, Becirovic, Malicsek (72. Cerny).

FC Wacker Innsbruck II: Eckmayr, Rieder, Zaizen (61. Martic), Pribanovic, Bacher, Conte, Joppich (41. Rumer), Kofler, Wallner, Köchl (62. Köchl), Ibrisimovic

Torfolge: 0:1 Ibrisimovic (18.), 1:1 Bosnjak (29.). 1:2 Yildirm (74.) , 2:2 Tüccar (79.)

Verwarnungen: Becirovic bzw Joppich. Martic

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Moser Mediacl
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
Koppcon
3Business
GWO
Yesca
Stasto
BWT

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure