Der FC Wacker Innsbruck II und die Young Violets Austria Wien trennten sich im Duell der Zweitvertretungen nach einem munteren Spiel torlos mit 0:0.

 

Die Chancen waren da...

Mit einigen Umstellungen ging die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck in das Spiel gegen die Young Violets Austria Wien. Murat Satin stand im Kader der Profis, Simon Pirkl fiel kurzfristig aus, Raphael Gallé und Alexander Kogler nahmen auf der Ersatzbank Platz. Thomas Kofler, Fabian Markl, Matthäus Taferner und Elvin Ibrisimovic standen dafür in der Startaufstellung. Die Gäste aus Wien spielten in den ersten 15 Minuten sicherer und konnten dabei zweimal gefährlich vor das Tor kommen. Beide Male war es ein Schuss von Sarkaria, der jedoch zunächst in FCW-Schlussmann Lukas Wedl seinen Meister fand und dann knapp über das Tor schoss. Die Jungwackerianer wurden in der Folge gefährlicher und fanden einige gute Chancen vor. Die wohl größten hatten Taferner und Ibrisimovic. In der 23. Minute wollte Atsuhshi Zaizen Alexander Gründler bedienen, doch der Ball landete via Abpraller bei Taferner. Dieser zog gleich ab, schoss aber knapp am Tor vorbei. Die zweite, noch größere Chance ging erneut von Zaizen aus. Vor Torhüter Kos brachte er den Ball in die Mitte, wo Ibrisimovic per Kopf zur Stelle war. Im letzten Moment klärten die Wiener auf der Linie. 

In der zweiten Hälfte waren vor allem die Wackerianer aktiver und hätten in der 50. Minute in Führung gehen können. Nach einem Eckball flog Kos am Ball vorbei. Dieser landete bei Taferner, doch sein Abschluss wurde abgeblockt. Drei Minuten später kam Gründler nach einem Freistoß schnell an den Ball und schoss sofort. Austrias Schlussmann Kos konnte das Leder nicht festhalten, doch Zaizen verzog den Nachschuss deutlich. In der 66. Minute hämmerte Taferner den Ball aus 17 Metern auf das Tor. Diesmal konnte sich Kos mit einer sehenswerten Parade auszeichnen. Die Gäste aus Wien wurden in der 2. Hälfte nur zweimal gefährlich. In der 75. Minute konnte Wedl die Flugbahn einer Flanke noch entscheidend vor dem freistehenden Stürmer verändern und in der vierten Minute der Nachspielzeit strich ein Schuss der Austrianer knapp über das Tor.

Fazit

Die Grumser-Elf fand nach Anfangsschwierigkeiten besser ins Spiel und zeigte vor allem in der zweiten Halbzeit dominanten Fußball. Jedoch in der Chancenkreierung und -verwertung war man auch diesmal zu unpräzise und ineffektiv. 

Spieldaten:
2. Liga, 12. Runde
FC Wacker Innsbruck II – Young Violets Austria Wien 0:0 (0:0)
Samstag, 03.11.18, 14.30 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Mag. Markus Hameter
Zuschauer: 210

FC Wacker Innsbruck II: Wedl, Zaizen (64. Galle), Pribanovic, Bacher, Conte, Taferner, Joppich, Markl, Kofler, Gründler, Ibrisimovic (81. Kogler).

Young Violets Austria Wien: Kos, Macher, Jonovic, Cancola, Gassmann, Pejic, Borkovic, Hahn, Mester (61. Frank), Fitz (90. Hainka), Sarkaria ( 82. El Moukhantir)

Torfolge: keine

Verwarnungen: keine bzw. Sarkaria, Fitz, Gassmann

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
VOWA
Volkswagen
Koppcon
3Business
GWO

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure