.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Amateure_2017_18_ama3.jpgDie zweite Mannschaft konnte am Samstag den VfB Hohenems mit 4:0 am heimischen Tivoli W1 Platz besiegen. Matthäus Taferner, Thomas Kofler, Raphael Gallé und ein Eigentor besiegelten den Sieg. Ilyes Chaïbi zeigt in seinem ersten Pflichtspiel für den FCW sein Können.

 

 

Erster Heimsieg im Frühjahr

Die erste Überraschung des Nachmittags war, dass Mohamed "Ilyes" Chaïbi sein erstes Spiel für Wacker Innsbruck absolvieren konnte. Der Franzose wurde bekanntlich von AS Monaco II ausgeliehen, hatte aber in seiner bisherigen Zeit in Innsbruck mit Krankheiten und  Verletzungen zu kämpfen. Unter den Augen von Sportdirektor Alfred Hörtnagl und Karl Daxbacher konnte er sich einige Male gut in Szene setzen und sein Können demonstrieren. In der 18. Minute gelang den Schwarz-Grünen das erste Tor des Nachmittags. Chaïbi zog vom zentralen Mittelfeld nach links außen und schoss aufs Tor. Der Ball konnte vom ansich gut haltenden Daniel Erlacher nicht sicher gefangen werden und Matthäus Taferner staubte erfolgreich zur Führung ab. Die Gäste aus Hohenems kamen generell recht wenig vor das Tor von FCW-Schlussmann Alexander Eckmayr und so war es in der 24. Minute wieder Wacker Innsbruck II der anschreiben konnte. Nach einem Foul im Mittelfeld gab es Freistoß von der rechten Seite. Diesen führte Thomas Kofler sehr lang aus und sowohl Mit- als auch Gegenspieler segelten an an dem Schuss vorbei, der schließlich im langen Eck einschlug. In der 40. Minute gelang den Gastgebern erneut ein schöner Angriff. Chaïbi wurde angespielt, stand entgegen der Reklamationen der Vorarlberger Abwehrspieler nicht im Abseits, und sprintete die Grundlinie entlang. Sein Schuss ging via Pfosten und Tormann Erlacher ins Tor. In der ersten Minute der Nachspielzeit waren die Gäste plötzlich nur mehr zu zehnt. Fabian Pernstich, der schon die gelbe Karte gesehen hatte, stieß mit Clemens Hubmann zusammen und sah die zweite gelbe Karte. Eine höchst kuriose Entscheidung, die aber wohl von den Regeln gedeckt war.

In der zweiten Halbzeit machten die hohen Temperaturen beiden Mannschaften zu schaffen. Die Gäste kamen drei Mal in die Nähe des Strafraumes, ohne jedoch daraus eine gefährliche Chance kreieren zu können. In der 61. Minute kam eine schöne Flanke auf das lange Eck, Chaïbi und Marvin Schöpf standen sich leider gegenseitig im Weg. In der 65. Minute gelang doch das 4:0. An der rechten Seite wurde der Ball erobert, Chaïbi leitete das Leder mit der Ferse zu Taferner weiter, der innerhalb des Strafraums in die Mitte legte und Raphael Gallé verwertet zum 4:0. In der Folge versuchten die Youngsters des FC Wacker Innsbruck noch ein Tor nachzulegen, doch Erlacher konnte sich mehrmals auszeichnen. 

Spieldaten:
Regionalliga West, 25. Runde
FC Wacker Innsbruck II - VfB Hohenems 4:0 (3:0)
Samstag, 21.04.2018
Tivoli W1 
200 Zuschauer

FC Wacker Innsbruck II: Eckmayr, Pribanovic (46.  Auböck), Chaïbi, Gallé, Riegler (60. Schöpf), Martic, Taferner, Markl, Kofler (72. Tinzl), Hubmann, Herwig

VfB Hohenems: Erlacher, Metzler, J. Klammer, Feuerstein, Pernstich, Techt (46. Bilgic), Brugger, Dursun (72. Özmen), Häusle, Pantos (46. A. Klammer), Seutcho

Torfolge: 1:0 Taferner (19.), 2:0 Kofler (Freistoß, 25), 3:0 Erlacher (ET, 40.), 4:0 Galle (65.)

Verwarnungen: Chaïbi, Martic, Hubmann bzw. Pernstich, Seutcho

Gelb-Rot: Pernstich

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron