Am Samstag gewann die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck in der 11. Runde das Spiel gegen den SV Seekirchen klar mit 6:0. Dabei konnten sich gleich fünf verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen. Ausrechenbar sind die Fohlen also nicht. Mit diesem Erfolg festigt Wacker Innsbruck II den 3. Platz in der RLW-Tabelle.

 

Das Spiel im Überblick

Sechs Minuten alt war das Match als die Spieler des FC Wacker Innsbruck zum ersten Mal jubelnd abdrehten. Von der rechten Seite kommt ein Pass auf den in der Mitte wartenden Michael Augustin, der im Strafraum auf Simon Laimgruber abtropfen lässt. Laimgruber fackelt nicht lange und erzielt das 1:0. Jener Laimgruber, der drei Minuten davor nach einer Ecke den Kopfball an die Latte setzte. In der 12. Minute nutzt Michael Lercher den vorhandenen Platz aus, spielt auf Michael Augustin, dieser wiederum in den Rückraum und von dort hämmert Jeffrey Egbe das Leder in die Maschen. Zwölf Minuten und zwei Tore, das schien eine deutliche Packung zu werden und die Spieler der zweiten Mannschaft zeigten deutlichm dass ihr Torhunger noch nicht gestillt war. In der Folge sollten auch die Chancen da sein, doch die Tore wollten nicht fallen. Die sicherlich beste Chance wurde in der 37. Minute vergeben, als zuerst Philipp Riegler und Raphael Galle mit einem schönen Doppelpass agierten, dann Raphael Galle den Ball auf Simon Laimgruber chipte, der mit der Brust annahm und der Schuß knapp am langen Eck vorbei ging. Mit einer komfortablen Pausenführung ging es in die zweite Halbzeit.

Diese startete mit Wechseln auf beiden Seiten. Bei Wacker Innsbruck II kam für Torschützen Simon Laimgruber Lucas Peintner ins Spiel. Dieser sollte dann in der 56. Minute seinen ersten großen Auftritt haben. Einen wunderschönen Ball in die Tiefe konnte er noch erlaufen und wurde kurz vorm Abschluss im Strafraum gefoult. Michael Augustin verwandelte den Elfmeter sicher. In der Folge durften die gut hundert Zuschauer alle zehn Minuten ein Tor bejubeln. In der 69. Minute stand es 4:0. Philipp Riegler spielte den Ball präzise in die Mitte und Raphael Galle drückte das Leder aus fünf Metern über die Linie. In der 80. Minute traf erneut Raphael Galle. Nach einer Spielverlagerung auf Philipp Riegler legt dieser im Strafraum quer und Raphael Galle hämmert den Ball trocken ins Tor. Das 6:0 in der 90. Minute markierte schließlich Lucas Peintner. Dieser wird im linken Strafraumeck ideal angespielt und sein Schuß geht unhaltbar ins lange Eck.

Fazit

Eine tadellose Leistung der zweiten Mannschaft, obwohl man in der ersten Halbzeit nach zwanzig Minuten den Gästen öfter den Ball überließ und in der Verteidigung die ein oder andere Unsicherheit zeigte. Am Ende war die Leistung beeindruckend, vor allem die Offensive mit Michael Augustin, Philipp Riegler und Raphael Galle trumpfte auf und ließ die Gegner recht alt aussehen.

Spieldaten:
Regionalliga West, 11. Runde
FC Wacker Innsbruck II - SV Seekirchen 6:0 (2:0)

Samstag, 24.6.16, 15.00 Uhr, Tivoli W1, 100 Zuschauer
Schiedsrichter: Benjamin Karagic

FC Wacker Innsbruck II: Wedl, Lercher, Pribanovic, Riegler, Laimgruber (46. Peintner), Augustin (70. Tinzl), Baumgartner, Assim, Galle, Egbe, Kerschbaum (70. Kofler)

SV Seekirchen: Wilfing, Stadlmann, Fridirikas, Petrovic, Taferner, Bulut (46. Dietmann), Eliasch, Tittler (61. Wechselberger), Biribauer, Grössinger (58. Aigner), Rösslhuber.

Torfolge: 1:0 Laimgruber (6.), 2:0 Egbe (12.), 3:0 Augustin (Strafstoß, 56.), 4:0 Galle (69.), 5:0 Galle (80.), 6:0 Peintner (90.)

Verwarnungen: Riegler bzw. Rösslhuber, Petrovic, Tittler.

Partner:

Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tiroler Tageszeitung
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

Planet Pure