Während die Sky Go Erste Liga  bereits beendet ist, empfängt Wacker Innsbruck II in der vorletzten Runde Anif. Die beiden Damenteams machen sich einerseits nach Oberösterreich zu Kleinmünchen in der Bundesliga und andererseits nach Salzburg zum dritten Aufeinandertreffen mit Wals auf.

 

Damen: Wer kann spielen?

In der drittletzten Runde geht es für die Damen des FC Wacker Innsbruck nach Oberösterreich zu Union Kleinmünchen. Die Gastgeberinnen haben in 15 Runden schon 20 Punkte gesammelt und damit um sieben Zähler mehr erspielt als unsere wackeren Damen. In der ersten Begegnung trennt man sich in Innsbruck mit einem torlosen Unentschieden. Die angeschlagene Kapitänin, die im Heimspiel gegen Sturm Graz nach wenigen Minuten ausgewechselt werden muss, muss für die restlichen Matches passen. Sicherlich auch ohne Christine Wiedmayr, Stefanie Kranebitter und Miriam Hochmuth, die alle verletzt sind und diese Saison wohl nicht mehr spielen können, sowie Sarah Lackner, die ihre Matura absolviert, wird das Team auf die Reise gehen. So bleibt kaum noch Erfahrung im ohnehin kleinen Kader übrig, dafür aber viel „jugendlicher (Über-)mut", der sich hoffentlich nach der vor allem kämpferisch guten zweiten Halbzeit gegen Sturm Graz einmal „belohnen“ darf.

Spieldaten:
ÖFB-Bundesliga, 16. Runde
Union Kleinmünchen – FC Wacker Innsbruck
Samstag. am 28. Mai 2016, 15 Uhr, Sportplatz Union Kleinmünchen
SR: Marina Aufschnaiter

FCW II: Vorletzte Runde

Ein letztes Mal in der Saison geht es für Wacker Innsbruck II daheim um Punkte und einen guten Eindruck zu hinterlassen, denn womöglich wird das Team in der Sommerpause weiter verjüngt. In der letzten Runde schlägt man sich gegen den neuen Meister Wattens mit einer 0:2-Auswärtsniederlage durchaus beachtlich. Der Gegner Anif ist lange Zeit der erste Herausforderer der „Kristallstädter“ gewesen, aber im Frühjahr hat es doch einen deutlichen Einbruch gegeben und Dornbirn und Neumarkt sind an den Gästen in der Tabelle vorbeigezogen. Erst in der letzten Runde am letzten Samstag ist vorläufig wieder der Sprung auf den zweiten Rang gelungen. In der ersten Begegnung siegt FCW II in Anif durch zwei Tore von Marco Hesina nach einer torlosen ersten Spielhälfte mit 2:0. Da weder Aufstieg noch Abstieg eine Rolle für die beiden Kontrahenten eine Option sind, könnte sich sicherlich ein interessantes und flottes Spiel entwickeln, das einen Besuch wert ist, da kein anderes schwarz-grünes Team an diesem verlängerten Wochenende daheim zu bewundern ist.

Spieldaten:
Regionalliga West, 29. Runde
FC Wacker Innsbruck II – USK Anif
Samstag, am 28. Mai 2016, 16 Uhr, Tivoli W1
SR: Johannes König

Damen II: Ungeliebter Gegner

Nach den beiden Unentschieden in den letzten zwei Spielen gegen Rankweil auswärts und Geretsberg daheim, geht die Reise nach Salzburg. Der Gegner Wals liebt unseren Nachwuchshoffnungen so gar nicht, denn beide Matches sind verloren gegangen. Die personelle Situation schaut ähnlich angespannt wie im Bundesligateam aus. Schon in Vorarlberg sind inklusive Trainerin nur zehn Spielerinnen im Kader, so schaut dies im Heimspiel gegen Geretsberg zu Beginn besser aus. Immerhin stehen 11 Akteurinnen auf dem Platz, doch in der Halbzeit muss Sarah Schwaninger verletzt ausscheiden. Auch Daniela Iraschko-Stolz leidet derzeit an Knieschmerzen und ihr Einsatz ist noch ungewiss. Man darf gespannt sein, ob die Trainerin auch wieder als Spielerin agiert.

Spieldaten:
2. Liga Mitte/West, 20. Runde
SV Wals -FC Wacker Innsbruck 1b
Sonntag, am 29. Mai 2016, 17 Uhr, Walserfeld
SR: Karl Siller

Partner:

Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tiroler Tageszeitung
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

Planet Pure