Sowohl die Herren II als auch die Damen II des FC Wacker Innsbruck haben Christi Himmelfahrt nicht zur Erholung, sondern zum sportlichen Wettstreit einzuplanen. Das zweite Damenteam trifft in der Wiesengasse auf die Salzburgerinnen aus Wals, zwei Stunden später ist auf dem Tivoli W1 für die Wackerfohlen Anstoß gegen Bregenz.

 

Damen II: Zweite von drei Partien

Im Auswärtsspiel im Oktober ist man mit 0:2 unterlegen. Die Salzburgerinnen liegen einen Platz vor den Damen II des FC Wacker Innsbruck in der aktuellen Tabelle. Obwohl das letzte Meisterschaftsspiel gegen den Tabellenführer FC Bergheim daheim mit 1:4 verloren gegangen ist, kann unser junges Team gut mithalten und das in dieser Saison dominierende Team fordern. So bleiben einige gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt, bevor die Gäste in Führung gehen. Auch zu Beginn der zweiten Spielhälfte merkt man kaum einen Unterschied zwischen den Kontrahenten. Das sollte doch den Schützlingen von Katharina Pregartbauer Mut machen, um gegen den Tabellennachbarn selbstbewusst aufzutreten. Aber vielleicht wird auch wieder etwas probiert. So hat zum Beispiel Torhüterin Jasmin Pal, die an einer Fingerverletzung leidet, als Feldspielerin im Mittelfeld agiert und beide jungen Torhüterinnen je eine Spielhälfte das Gehäuse gehütet. Freilich ist so mancher individueller Fehler zu vermeiden, um wieder Zählbares auf dem Punktekonto verbuchen zu können. Gelingt dies, rückt man bis auf einen Punkt an den Gegner heran.

Spieldaten:
2. Liga Mitte/West, 13. Runde (Nachtrag)
FC Wacker Innsbruck 1b – SV Wals
Donnerstag, 5.Mai 2016, 14 Uhr, Wiesengasse B
SR: Nuri Cakici

FCW II: Gegner unter Druck

Für die Gäste aus Vorarlberg ist die Luft in der Regionalliga West recht dünn geworden. Bereits zur Winterpause lässt sich der drohende Abstiegskampf erahnen und so gibt es einige Veränderungen im Spielerkader. Den Abgängen Nediljko Kovacevic und Yannick Ramic stehen gleich fünf neue Gesichter gegenüber. Doch auch diese Kurskorrektur bringt bisher nicht den gewünschten Erfolg. Besonders in den Auswärtsspielen will es überhaupt nicht klappen. Mit dem Tabellenletzten, der Reichenau, duelliert man sich sowohl in der Gesamt- als auch in der Auswärtswertung um die „rote Laterne“. Auch die Vorarlbergerduelle gehen an die Amateure von Altach und Dornbirn. Der Vorarlberger Traditionsklub, 1919 gegründet, steht damit vor einer weiteren Bewährungsprobe.
Im ersten Aufeinandertreffen dieser Saison können die Wackerfohlen in Bregenz über einen 3:0-Erfolg jubeln. Marco Hesina, Goalgetter der Herren II, Samuel Krismer, der seit der Winterpause an die WSG Wattens verliehen ist und Rami Tekir, der zwischen Erste Liga und Regionalliga „pendelt“ sorgen für den klaren Erfolg. Einen kleinen Rückschlag erleiden die Herren II gegen Schlusslicht Reichenau mit einem 2:2-Unentschieden in der letzten Runde, aber der sechste Tabellenplatz mit Tuchfühlung nach vorne kann sich sehen lassen.

Spieldaten:
Regionalliga West, 25. Runde
FC Wacker Innsbruck II – SW Bregenz
Donnerstag, 5. Mai 2016, 16 Uhr, Tivoli W1
SR: Mario Weghofer

Partner:

Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tiroler Tageszeitung
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

Planet Pure