In der 21. Runde der Regionalliga West trennten sich die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck und der FC Kitzbühel mit einem 2:2-Unentschieden.

 

Schlechter Start

Unter der Beobachtung von Cheftrainer Klaus Schmidt legte die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck einen denkbar schlechten Start hin. Nach einem Eckball kam Petar Curcic zum Ball und nickte schon in der vierten Minute des Spieles zum Führungstreffer für die Gäste ein. Wacker Innsbruck II sollte sich in den kommenden Minuten jedoch steigern können und schon in der 15. Minute konnte man das Spiel einigermaßen unter Kontrolle halten. In der 22. Minute durfte man dann den verdienten Ausgleichstreffer bejubeln. Nach einer Kombination über die linke Seite kam der Ball zentral zu Michael Augustin, der Marco Hesina eisetzte. Der Golagetter des FCW II verwertete trocken ins lange Eck. Doch dreizehn Minuten später sollten die Gäste erneut in Führung gehen. Nach einem Fehler im Spielaufbau kamen die Unterländer gleich vier Mal zu einem Schussversuch. Drei konnten geblockt werden, doch den vierten Versuch verwertete schlussendlich Simon Viertler in der 35. Minute. Mit einem 1:2 Rückstand ging es dann auch in die Pause.

Bessere zweite Halbzeit 

Die zweite Halbzeit war nur fünf Minuten alt, als es den ersten großen Aufreger gab. Mohamed Doumbouya wurde nach einem Foul an Marco Hesina mit der roten Karte bedacht und durfte von nun an das Spiel aus der Ferne beobachten. Die Gäste aus Kitzbühel wurden jedoch bis zur 70. Minute nicht sonderlich unter Druck gesetzt, worauf Trainer Thomas Grumser die Viererkette auflöste und frische Kräfte ins Spiel brachte. In der 80, Minute sollte dann diese Maßnahme Früchte tragen. Nach einem gut gespielten Angriff, wurde Marco Hesina im Strafraum zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied ohne zu zögern auf Elfmeter, den Hesina souverän verwerten konnte.

Fazit

Das Unentschieden geht in Ordnung. Die Abwehr des FC Wacker Innsbruck hatte heute nicht so einen überzeugenden Auftritt, wie im letzten Heimspiel und die Gäste konnten den Vorsprung bis zur 80. Minute gut verteidigen bzw. hatten in den letzten Minuten sogar noch die ein oder andere Chance auf den Siegestreffer.

Spieldaten:
Regionalliga West, 21. Runde
FC Wacker Innsbruck II - Kitzbühel 2:2 (1:2)

Samstag, 09.04.16, 15Uhr, Tivoli W1, 150 Zuschauer
Schiedsrichter: Christian Keck

FC Wacker Innsbruck II: Weiskopf, Popp, Rieder, Nitzlnader, Renner, Kolakovic (76. Laimgruber), Gredler, Hesina, Augustin (59. Stoppacher), Yilmaz (59. Kalinovic), Hupfauf.

KItzbühel: Basic, Schennach, Curcic, Landerl, Dzidziguri, Doumbouya, Viertler (90. GIradelli), Lindner (90.+2 Salvenmoser), Wörgetter, Hartl, Boakye (63. Gärtner).

Torfolge: 0:1 Petar Curcic (4.), 1:1 Marco Hesina (22.), 1:2 Simon Viertler (35.), 2:2 Marco Hesina (Strafst., 80.)

Verwarnungen: Gredler, Popp bzw. Bopakye, Curcic

Ausschluss: Doumbouya (50.)

Partner:

Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tiroler Tageszeitung
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

Planet Pure