Nach dem Osterdoppel gastieren die Wackerfohlen in Hard und haben ein paar Kaderspieler der Erstligamannschaft mit an Bord,die Spielpraxis sammeln sollen. Nach zweimaligem Rückstand gelingt Thomas Hirschhofer der Ausgleich in der zweiten Spielhälfte.

 

Mit Anpfiff im Rückstand

Mit der ersten Chance gehen die Gastgeber in Führung, indem ein Abpraller genutzt wird. So hat sich Julian Weiskopf sein Comeback nach der Verletzungspause sicherlich nicht vorgestellt. Doch von einem Schock ist nichts zu merken und die Schwarz-Grünen kämpfen sich in Windeseile zurück. Thomas Hirschhofer setzt gut nach und Misel Kalinovic trifft aus kurzer Distanz. Dann lange wehrt die Freude nicht, denn den Hausherren gelingt abermals die Führung und sie übernehmen in der Folge in der ersten Spielhälfte das Kommando. Da tut sich die eine oder andere Chance zu einer höheren Führung auf.

Starke Leistung wird belohnt

Nach der Pause finden die Wackerfohlen deutlich besser in die Partie und beginnen das Spiel zu dominieren. Der Einsatz wird in der 67. Minute belohnt. Thomas Hirschhofer gelingt mit einem flachen Schuss ins lange Eck der verdiente Ausgleich und ihm persönlich nach langer Zeit wieder ein Treffer. In der Folge hat Marco Hesina eine tolle Chance auf die wackere Führung, aber der Ball landet leider nur im Außennetz. Danach tun sich noch weitere Möglichkeiten in Form von Weitschüssen von Florian Rieder, Kevin Nitzlnader und Marco Hesina auf, die aber leider allesamt abgewehrt werden oder knapp das Ziel verfehlen. Auch der eingewechselte Okan Yilmaz, Doppeltorschütze im letzten Heimspiel, und Thomas Hirschhofer haben noch die Möglichkeit einen schwarz-grünen Erfolg sicher zu stellen. Auf der Seite der Vorarlberger gibt es kaum noch gefährliche Aktionen.

Fazit: Nach dem zweimaligen Rückstand ist man mit dem Unentschieden zufrieden, wenngleich Trainer Thomas Grumser meint, es sei sogar noch mehr möglich gewesen. So bleibt der FC Wacker Innsbruck II auf dem siebenten Tabellenplatz.

Spieldaten:
Regionalliga West, 20. Runde
Hard - FC Wacker Innsbruck 2:2 (2:1)

Samstag, 2. April 2016, 16.00 Uhr, 200 Zuschauer
Waldstadion Hard
SR: Wolfgang Aufschnaiter

Hard: Lampert; Simma, Santin, Batir (Scherrer 74.), Minoretti, Yildiz, Topduman, Grabherr, Yasar (Schnellrieder 82.), Gerdi (Vonbrül 82.), Altuntas

FC Wacker Innsbruck II: Weiskopf; Popp, Hupfauf (Dimitrov 68.), Rieder, Nitzlnader, Hesina, Augustin (Yilmaz 60.), Kalinovic, Assim, Hirschhofer, Gruber

Torfolge: 1:0 Santin (1.), 1:1 Kalinovic (5.), 2:1 Santin (13.), 2:2 Hirschhofer (67.)

Verwarnungen: Gerdi (57.); Popp (11.), Hupfauf (57.), Gruber (65.)
Rot: Altuntas (85.)
Gelb-Rot: Gruber (90.+3)

Partner:

Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tiroler Tageszeitung
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

Planet Pure