Die zweite Herrenmannschaft des FC Wacker Innsbruck musste im ersten Spiel im Frühjahr 2016 gegen den TSV St. Johann eine 1:2 Niederlage hinnehmen. Dabei schossen die Gäste alle drei Tore.

 

Erste Halbzeit gefällig

Die weiter verjüngte zweite Herrenmannschaft, unter anderem standen Philipp Riegler und Misel Kalinovic in der Startelf, konnte unter den Augen des ehemaligen Sportdirektors Oliver Prudlo vor allem in der ersten Halbzeit sehr gute Kombinationen und Aktionen zeigen. Schon in der 17. Minute wurde eine dieser Aktionen mit dem 1:0 abgeschlossen. Michael Augustin konnte sich erfolgreich auf der rechten Seite durchsetzen und brachte den Ball in die Mitte. Dort wurde dieser von Emrah Sahin in das eigene Tor abgefälscht. In der Folge versuchten die Jung-Wackerianer den zweiten Treffer zu erzielen, doch dieser blieb ihnen verwehrt. Somit ging es mit 1:0 in die Pause

Zweite Halbzeit schwächer

Deutlich besser in der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Gäste aus Salzburg. Die erste Aktion der zweiten Halbzeit blieb jedoch den Jung-Wackerianern vorbehalten. Marco Hesina steckte einen Ball gut durch, doch Misel Kalinovic verzog den Schuß knapp über das Tor. In der 54. Minute kamen die Gäste dann zum Ausgleich. Nach einer Flanke in den Strafraum konnte Tormann Sebastian Pointner den Ball nicht festhalten und riss daraufhin den gegnerischen Stürmer zu Boden. Der Schiedsrichter entschied zu Recht auf Elfmeter. Diesen konnte Mario Krimbacher verwerten, obwohl Sebastian Pointner die richtige Ecke erraten hatte. In der Folge versuchten die Jung-Wackerianer einen zweiten Treffer zu erzielen, doch in der 84. Minute musste man das spielentscheidenden Gegentor zum 1:2 hinnehmen. Nach einem missglückten Pass in der Vorwärtsbewegung war Unordnung in der Verteidigung vorhanden. Sebastian Pointner zögerte zu lange und Mario Krimbacher konnte im Fallen den Ball vorbei spitzeln, welcher via Innenpfosten den Weg ins Tor fand. Die Versuche der zweiten Herrenmannschaft den Ausgleich zu erzielen blieben leider erfolglos.

Fazit

Die verjüngte Mannschaft konnte phasenweise sehr gut mit dem Gegner mithalten und einige schöne Kombinationen zeigen. Diesmal reichte es leider nicht für einen Punktgewinn.

Spieldaten:
Regionalliga West, 17. Runde
FC Wacker Innsbruck II – TSV St. Johann 1:2 (1:0)

Samstag, am 19. März 2016, 15 Uhr
Tivoli W1, 90 Zuschauer
SR: Nusret Mutlu

FC Wacker Innsbruck II: Pointner, Rieder (85. Peintner), NItzlnader, Riegler (61. Assim), Kolakovic, Gredler, Hesina, Augustin, Kalinovic (85. Yilmaz), Hupfauf, Gruber.

TSV St. Johann: Plainer, Beran, Sahin E., Gruber, Sreco, Ajubade (90. +2 Djaferovic), Sahin A. (78. Wieser), Krimbacher (87. Hupf), Eder, Vavrousek.

Torfolge: 1:0 Sahin E. (ET, 17.), 1:1 Krimbacher (Strafst., 55.), 1:2 Mario Krimbacher (84.)

Verwarnungen: Nitzlnader, Hesina bzw. Ajibade.

Partner:

Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tiroler Tageszeitung
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

Planet Pure