Am Mittwoch duelliert sich im Tivoli Stadion der FC Wacker Innsbruck im Kerschdorfer Tirol Cup mit Regionalligist Hall. Davor empfängt FCW II am Tivoli W1 Matrei II.

Vorspiel der Zweier

Die älteren Wacker-Fans werden sich noch erinnern können. In den 80er- und frühen 90er-Jahren gab es vor den Bundesligaspielen ein sogenanntes Vorspiel der U21-Mannschaften der jeweiligen Klubs. Während sich damals die Profis auf ihren Einsatz im alten Tivoli vorbereiteten, gaben die Jungen am W1 alles, um sich durch gute Leistungen für die Kampfmannschaft zu empfehlen. Viele Fans sahen da ihre späteren Helden zum ersten Mal spielen.  Änliches gibt es auch am diesjährigen Nationalfeiertag zu erleben. Denn während sich die "Erste" auf ihr Cup-Spiel gegen Hall im Tivoli vorbereitet, empfängt die "Zweite" im Nachtragsspiel der 9. Runde den SV Matrei II am Tivoli W1.

Am vergangenen Wochenende machte Starkregen eine Austragung dieses Spiels unmöglich. Deshalb wird diese Partie am Mittwoch nachgeholt. Tabellenführer Wacker Innsbruck II möchte dabei seinen Platz an der Sonne im Fernduell mit IAC II behaupten. Wackers junge Truppe von Trainer Fabian Lantschner musste zwar in der letzten Runde die erste Saisonniederlage einstecken (1:2 Thaur II), will aber gegen den Tabellenvorletzten Matrei II wieder zurück auf die Siegerstraße finden. Wer sich von den Nachwuchshoffnungen (Durchschnittsalter 16 Jahre) ein Bild machen will, hat ab 13.00 Uhr am Tivoli W1 die Gelegenheit dazu.

Spieldaten:
2. Klasse Mitte, 9. Runde
FC Wacker Innsbruck II - SV Matrei II
Mittwoch, 26.10.2022, 13.00 Uhr
Tivoli W1
Schiedsrichter: Mag. Axel Berchtold

Kann der FCW gegen einen Regionalligisten mithalten?

Am Mittwochnachmittag dreht sich im Kerschdorfer Tirol Cup im Tivoli alles um die Frage, ob die neuformierte Truppe des FC Wacker Innsbruck mit einem Regionalligisten, die in der 4. Runde in den Bewerb einsteigen, mithalten kann. Diese Frage wird sich im Spiel gegen den SV Hall wohl recht schnell beantworten lassen. Dabei scheinen die Vorzeichen für diese Begegnung kaum unterschiedlicher sein zu können. 

Denn beim Favoriten aus Hall verläuft die bisherige Saison ganz und gar nicht nach Wunsch. Mit nur sechs Punkten aus 16 Spielen ziert man abgeschlagen das Tabellenende. Trainer Cekic musste nach einer Niederlagenserie den Hut nehmen. Unter Interimstrainer Tavic schien sich die Mannschaft rund um die Ex-Wackerianer Sascha Wörgetter, Philipp Prudlo, Raphael Rauch, Elias Krössbacher und Robert Demeter mit zwei Remis gegen Wörgl und Fügen (jeweils 2:2) etwas stabilisiert zu haben. Trotzdem setzte es im letzten Ligaspiel gegen die Reichenau eine 0:2-Niederlage. Nun gastiert das Regionalligaschlusslicht beim Tiroler Traditionsverein.

Beim FC Wacker Innsbruck war man nach der bisher besten Saisonleistung und dem Sieg gegen Tabellenführer Völser SV natürlich zufrieden. Auch wenn eine völlig unnötige Attacke an Enrico Schubert wohl zu einem weiteren Ausfall des jungen FCW-Außenverteidigers führt. Nach vier sieglosen Spielen in Folge war dieser Auftritt für alle Beteiligten sprichwörtliches Gold wert, denn auf dieser Leistung lässt sich schließlich aufbauen und selbstbewusst auf die kommenden Aufgaben blicken. Nun wird sich zeigen, ob sich die junge Truppe von Trainer Akif Güclü gegen gestandene Regionalligaspieler behaupten kann. Die Favoritenrolle liegt natürlich beim Regionalligisten, doch zusammen mit den lautstarken Fans im Rücken - zumindest in der 2. Halbzeit - könnte eine Überraschung im Tivoli gelingen. 

ZUSCHAUERINFORMATIONEN

Die Abos haben im Cup keine Gültigkeit. Kassen sind ab 14.00 Uhr geöffnet. Nach dem Spiel freut sich der Wackerkiosk wieder auf zahlreichen Besuch.

Spieldaten:
Kerschdorfer Tirol Cup, 4. Runde
FC Wacker Innsbruck - SV Hall
Mittwoch, 26.10.2022, 15.30 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Nenad Kostacevic

Foto: Beate Retzbach

Partner:

kitzVenture
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tiroler Tageszeitung
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

Planet Pure