sb 20 22Zum Abschied aus dem Profi-Fußball traf der FC Wacker Innsbruck vor heimischen Publikum auf den FC Dornbirn und wusste die Fans mit tollem Fußball zu begeistern.

FCW begeistert beim Abschied

Zunächst lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, doch mit Fortdauer des Spiels erlangten die Wackerianer die Oberhand. Angetrieben von den fantastischen Fans zeigten die Schwarz-Grünen große Spielfreude und als in der 10. Minute Alexander Gründler mit einem schönen Heber Ronivaldo anspielte, erzielte dieser per Kopf seinen 21. Saisontreffer. Nach der Führung machten die Hausherren weiter das Spiel, brannten ein Offensivfeuerwerk ab.Ronivaldo (22., 21., 32., 34.) Gründler (25. 27.), und Jong-min Seo (31.) hatten gute Chancen die Führung auszubauebn. Auf der anderen Seite zeichnete sich Youngster Markus Gabl im Tor gegen FCD-Stürmer Katnik aus. In der 43. Minute gelang dann das umjubelte 2:0. Seo zog vom linken Flügel zur Mitte und versenkte den Ball unhaltbar im langen Eck.

Wie vor der Pause ging es nach dem Wiederanpfiff weiter. Die Innsbrucker hatten den Vorwärtsgang eingelegt. Seo nahm sich in der 55. Minuten nochmal ein Herz und hämmerte den Ball von der Strafraumgrenze unhaltbar in die Maschen. Weitere Möglichkeiten von Ronivaldo (61., 62.), Holz (62.) wurden allerdings vereitelt. Youngster Gabl konnte sich weiter auszeichnen, als er mit einer tollen Parade gegen den anstürmenden Mijic seinen Kasten sauber hielt (59.) oder einen Weitschuss von Favalli mit einer Flugeinlage entschärfte (70.). Angepeitscht von den sensationellen Fans spielten die Wackerianer munter weiter, konnten das Ergebnis aber nicht mehr erhöhen. Besonders viel Applaus erhielt Alex Gründler bei seiner Auswechslung, der nach langen Jahren den Verein verlässt. Kurz vor Schluss gab 2006er-Jahrgang Michael Neuner sein Profidebüt. Unter frenetischem Applaus endete die Ära des FC Wacker Innsbruck im Profifußball. Viele Tränen wurden auf dem Rasen und der Tribüne vergossen...

 

Admiral 2. Liga, 30. Runde
FC Wacker Innsbruck - FC Mohren Dornbirn 1913 3:0 (2:0)
Tivoli Stadion Tirol
Zuschauer: 2518
Schiedsrichter: Oliver Fluch

FC Wacker Innsbruck:
Gabl- Tekir (89. Neuner), Anderle, Buchta, Jamnig – Holz, Lederer, Bertaccini, Seo, Gründler (64. Nitta) – Ronivaldo

FC Dornbirn:
Bodrazic – Awassi, Prirsch, Friedrich (73. Krizic), Favali – Stefel, Santin, Bauernfeind, Wächter (46. Nagler) – Joppi (46. Mijic), Katnik (62. Baldauf)

Tore:
10. Ronivaldo, 43. Seo, 55. Seo

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA
Mondo

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure