kaeltekammerIm Saisonfinish der zweiten Liga setzt der FC Wacker Innsbruck auf die professionelle Unterstützung des Stoffwechselinstituts Innsbrucks, um in Sachen Erholung und Regeneration neue Wege zu gehen.

Spieler der Profiabteilung besuchten nach dem Auswärtsspiel gegen Rapid Wien II erstmals die Kryo-Kältekammer, die hauptsächlich zur Beschleunigung und Verbesserung der Regeneration dienen soll. Für die letzten Runden im Kampf um den Bundesligaaufstieg kann der FC Wacker Innsbruck die Kältekammer dank der großzügigen Unterstützung des Stoffwechselinstituts Innsbruck regelmäßig nutzen. Gerade für die anstehenden englischen Runden eine super Möglichkeit für unsere Mannschaft, um die hohen Belastungen bestmöglich wegstecken zu können.

Die Anwendung der Kältekammer ist recht schnell und einfach erklärt: Die Kältekammer besteht aus zwei Kammern, einer Vorkammer mit -25°C und einer Hauptkammer mit -110°C. Zunächst betritt man zur Akklimatisierung für 30 Sekunden die Vorkammer und anschließend geht es für drei Minuten in die eisige Hauptkammer. Getragen werden nur Badehose, Schuhe, Stirnband, Handschuhe und eine Atemmaske, damit die kalte Luft nicht in die Atemwege eindringt. Nach der Anwendung genießt man das Glücksgefühl und hat seinen körperlichen und seelischen Gesundheitszustand verbessert.

Alle Infos zur Kältekammer: Kryo-Kältekammer - SWI Innsbruck (stoffwechsel-innsbruck.at)

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure