In der 27. Runde der 2. Liga empfangen die Profis des FC Wacker Innsbruck den GAK 1902 und wollen sich für die Niederlage im Herbst revanchieren. Die Wacker-Damen hingegen versuchen ihren Erfolg aus der ersten Begegnung mit Bergheim zu wiederholen.

 Schwierige Entscheidungen für Bierofka

Lange konnte der GAK das Rennen um die beste Ausgangslage für einen möglichen Aufstieg offen halten. Doch im so kräftezehrenden April mit seinen sieben Spieltagen verloren die Steirer etwas den Anschluss. Nach Niederlagen gegen Liefering (1:2), BW Linz (0:5), Klagenfurt (0:3) und dem Remis gegen Rapid II (1:1) fielen die "Rotjacken" auf Tabellenplatz 6 zurück und liegen nun neun Punkte hinter dem FC Wacker Innsbruck. In der letzten Runde entledigte man sich der "Minikrise" allerdings mit einem deutlichen 5:0 gegen Horn. Gleich fünf verschiedene Spieler trafen gegen den Tabellenletzten und unterstrichen damit die Unberechenbarkeit in der GAK-Offensive. Einer der Torschützen war Ex-Wackerianer Martin Harrer, der mit acht Treffern auch die interne Torschützenliste der Grazer anführt und im Team von Trainer Gernot Plassnegger hinter den Spitzen agiert. 

Gegen Ende des Herbstdurchgangs mussten die Wackerianer zwei herbe Niederlagen einstecken. Eine davon ging auf das Konto des kommenden Gegners. Der GAK siegte Anfang Dezember klar mit 3:0. Kein Wunder also, dass die Schwarz-Grünen auf Revanche sinnen und ihre Siegesserie nach fünf Erfolgen in Folge ausbauen wollen. Wieder mit dabei sein könnte Fabio Viteritti, der seine Gelbsperre abgesessen hat. Ganz sicher verzichten muss der FCW auf Tormann Marco Knaller, der sich beim 2:0-Auswärtssieg in der letzten Runde gegen Rapid II schwer verletzt hat. Trainer Daniel Bierofka steht nun vor der schwierigen Entscheidung welchen Goalie er bringen wird. Sowohl Lukas Wedl mit seinen bisherigen 45 Einsätzen (zuletzt lange verletzt), als auch Alexander Eckmayr mit seinen 17 Einsätzen (heuer zwei) haben bewiesen, dass sie ein sicherer und verlässlicher Rückhalt sind. Veränderung wird es auch in der Innenverteidigung geben, denn Florian Kopp wurde in der letzten Runde bekanntlich ausgeschlossen und muss gegen die Grazer ersetzt werden.



Spieldaten:
2. Liga, 27. Runde
FC Wacker Innsbruck - GAK 1902
Freitag, 07.05.2021, 20.25 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Gabriel Gmeiner

FCW-Damen: Premiere in Rum

Die Wacker-Damen laufen erstmals im Sportzentrum Rum zu einem Pflichtspiel auf und empfangen dabei den Tabellenfünften Bergheim. Gegen die Salzburgerinnen gelang den Schwarz-Grünen im Herbst ein 3:2-Auswärtssieg. Diesen Erfolg will man am liebsten wiederholen. Mit dem Elan und dem Selbstvertrauen aus den bisherigen Auftritten im Frühjahr scheint dies auch möglich. Die Wackerianerinnen haben sich durch den 2:1-Sieg beim FC Südburgenland in der letzten Runde auf Platz 7 nach vor gearbeitet und könnten mit einem weiteren vollen Punktgewinn sich aller Abstiegssorgen entledigen. Bergheim hat im Frühjahr bisher fünf Punkte erobert (Vorderland 1:1, Neulengbach 2:2, Horn 3:0) musste sich zuletzt aber Altenmarkt (0:1) und Sturm Graz (0:3) geschlagen geben.  

Spieldaten:
Planet Pure Frauen Bundesliga, 16. Runde
FC Wacker Innsbruck Damen - FC Bergheim
Samstag, 08.05.2021, 13.00 Uhr
Sportzentrum Rum
Schiedsrichterin: Biljana Iskin

Future League, 16. Runde
FC Wacker Innsbruck Damen II - FC Bergheim II
Samstag, 08.05.2021, 15.15 Uhr
Sportzentrum Rum
Schiedsrichter: Tobias Moosbrugger

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure