Wenn am Freitag um 20.25 Uhr im Tivoli Stadion Tirol der Anpfiff zum Spiel gegen den SK BMD Vorwärts Steyr erfolgt, ist die zweimonatige Winterpause in der 2. Liga beendet und die Punktejagd geht weiter.

Gefährlicher Gegner


Zum Auftakt in die Frühjahrssaison bekommt es der FC Wacker Innsbruck mit einem gefährlichen Gegner zu tun. Tabellenrang 11 täuscht nämlich über die wahre Stärke des Teams von Trainer Andreas Milot hinweg. Seit er ab der 10. Runde das Trainerzepter beim oberösterreichischen Traditionsverein schwingt wurde lediglich gegen Tabellenführer Lafnitz verloren (0:3). Höhepunkte vor der Winterpause waren die Auswärtssiege beim GAK (1:0) und FC Liefering (1:0). Auch in der Wintervorbereitung lief es gut, denn hier musste man sich nur einmal in vier Begegnungen mit Ligakonkurrenten (OÖ Juniors, FAC, Lafnitz, BW Linz) geschlagen geben. Abermals hatte man gegen Lafnitz das Nachsehen. Doch in der Generalprobe zum Start ins Frühjahr konnte die Milot-Elf mit einem 3:1 Sieg bei BW Linz überzeugen. In diesem Spiel traf auch Nicolas Wimmer, der aber kurz vor Ende der Transferzeit Steyr in Richtung Blau-Weiss verließ. Der Verlust des starken Verteidigers wurde mit der Verpflichtung des Ex-Rieders Felix Seiwald kompensiert, der neben Stürmer Monsberger (von OÖ Juniors) und Mittelfeldspieler Burkic (von Bruck/Leitha) neu im Kader der Oberösterreicher ist. Steyr hat also schon gezeigt, dass man sich auf fremden Plätzen pudelwohl fühlt. Die bereites erwähnten Auswärtssiege beim Tabellenzweiten (Liefering), -dritten (BW Linz) und -fünften (GAK) sind Warnung genug. 

Es wartet also ein starker Gegner auf den Tiroler Traditionsverein. Doch das ist den Schwarz-Grünen gerade recht, denn da kann sich das Team von Trainer Daniel Bierofka gleich im ersten Spiel nach der Winterpause beweisen. In die Vorbereitung wurde viel Arbeit investiert um im Frühjahr eine Aufholjagd zu starten. Mit den Neuverpflichtungen Okan Aydin, Lukas Fridrikas, Anel Hadzic und Marco Holz setzte man zudem ein deutliches Zeichen Richtung höhere Tabellenregionen. Nun gilt es die Errungenschaften aus der harten Vorbereitung auch auf das Spielfeld zu bringen und dort vor allem sich selbst zu zeigen, dass man für den erhofften Sturm auf die vorderen Tabellenplätze gerüstet ist. Mit welcher Startelf der FC Wacker Innsbruck in die Punktejagd gehen wird, bleibt bis kurz vor Anpfiff das Geheimnis des Trainerteams. Sicher nicht dabei sein können allerdings die verletzten Raphael Gallé, Robert Martic, Lukas Wedl, Merchas Doski, Stefan Meusburger und der rotgesperrte Darijo Grujcic. Dafür könnte Rami Tekir, der nach seiner langen Verletzungspause wieder fit ist, erstmals wieder eine Option für einen Einsatz sein. So oder so sind die Wackerianer heiß auf den Frühjahrsauftakt und freuen sich auf diese Begegnung.

Spieldaten:
2. Liga, 14. Runde
FC Wacker Innsbruck - SK BMD Vorwärts Steyr
Freitag, 12.02.2021, 20.25 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Thomas Fröhlacher



  

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure