Testspiel poeltenIm letzten Testspiel der Vorbereitung musste sich unsere Mannschaft mit 2:1 dem Bundesligisten SKN St. Pölten geschlagen geben.

Zu Beginn des Spiels war Schwarz-Grün die spielbestimmende Mannschaft und so kamen wir in Person von Atsushi Zaizen auch zur ersten Torchance – der Japaner wurde schön freigespielt, ließ sich dann allerdings im Abschluss etwas zu lang Zeit und so konnten die St. Pöltner klären. Der Bundesligist aus Niederösterreich wurden dann mit Fortdauer des Spiels zunehmend stärker und kam auch durch Nicolas Meister zur ersten Großchance des Spiels. Marco Knaller konnte zunächst den Abschluss verhindern, im Nachsetzen musste Kofler in höchster Not auf der Linie klären. Anschließend gelang St. Pölten nach einem Weitschuss des 17-jährigen Emilian Metu die Führung. Gegen Ende der ersten Halbzeit hatte Max Wallner noch per Distanzschuss die Möglichkeit auf den Ausgleich.

Zur zweiten Halbzeit nahm Trainer Daniel Bierofka fünf Wechsel vor, St. Pölten kam unverändert aus der Kabine. Die gesamte zweite Spielhälfte gestaltete sich offen mit den besseren Chancen auf unserer Seite. Zunächst war es Clemens Hubmann, der nach einer Ecke zum Abschluss kam, ehe Lukas Fridrikas einen Schuss Richtung St. Pölten Tor abfeuerte. Der Winterneuzugang war es auch, der in weiterer Folge nach schönem Solo den ersten Strafstoß für unsere Mannschaft herausholen konnte. Fabio Viteritti scheiterte allerdings mit seinem Versuch. Im Gegenzug nutzte St. Pölten eine Unaufmerksamkeit in unserer Hintermannschaft und stellte auf 2:0. Gegen Ende der Partie war es wieder Lukas Fridrikas, der im Strafraum nur mehr durch ein Foul gestoppt werden konnte. Dieses Mal trat der eingewechselte Rami Tekir an und verwandelte eiskalt. Nach seiner langen Leidenszeit (Anm. dritter Kreuzbandriss) natürlich eine große Freude.

Am Ende blieb es bei der knappen 2:1 Niederlage gegen den SKN St. Pölten. Ein erneuter guter Test für unsere Mannschaft gegen eine starke Mannschaft. In einer Woche steigt der Rückrundenauftakt gegen Vorwärts Steyr im Tivolistadion.

Trainer Daniel Bierofka zum Spiel:

„„Es war noch einmal ein guter Test gegen einen Bundesligisten. Uns war wichtig, dass wir das Spiel auf Naturrasen noch einmal bestreiten, auch wenn man gemerkt hat, dass wir doch noch etwas müde vom Trainingslager waren. Wir haben heute auch nochmal versucht ein paar Dinge auszuprobieren und konnten wichtige Erkenntnisse mitnehmen. Jetzt gilt es noch ein wenig nachzuschärfen, um gegen Steyr beim Rückrundenauftakt zu 100% bereit zu sein.

Mich freut es enorm für Rami, dass er sich mit einem Tor belohnen konnte - er hat beim Elfmeter Verantwortung übernommen. Etwas schade, dass Fabio den ersten Elfmeter vergeben hat, sonst hätten wir das Testspiel auch vom Ergebnis her besser beenden können“

St. Pölten : FC Wacker Innsbruck 2:1 (1:0)

Tore: Metu (41‘,), Testspieler (85‘) bzw Tekir (Elfmeter 89‘)

FCW: Knaller - Joppich (45‘ Hubmann), Hupfauf (65’ Abali) Wostry (65‘ Kopp), Kofler (65‘ Köchl) - Wallner (45‘ Jamnig), Hadzic (65‘ Grujcic), Aydin (75‘ Tekir), Holz (45‘ Viteritti), Zaizen (45. Fridrikas) - Ronivaldo (45‘ Gründler)

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure