Schlag auf Schlag geht es für die Profis des FC Wacker Innsbruck und für FCW II. Beide Teams müssen nach ihren Niederlagen vom vergangenen Wochenende wenige Tage später wieder zu ihrem Leistungspotential zurückfinden.

Wiedergutmachung angesagt

Nach der doch überraschend klaren Niederlage gegen den FC Liefering empfängt der FC Wacker Innsbruck Tabellenschlusslicht Austria Lustenau am Dienstagabend im Tivoli Stadion Tirol. Bei den Vorarlbergern hat sich in der Sommertransferperiode einiges getan. Neben dem neuen Trainer Alexander Kiene präsentierte der Verein zehn Neuzugänge, die die zum Teil recht namhaften Abgänge kompensieren sollen. Doch bislang will das noch nicht so recht funktionieren. Zwar versucht Ex-Wackerianer Matthias Maak die Abwehr zu ordnen und glänzt sogar als Torschütze, doch die Ligatauglichkeit der vier Leihspieler von Kooperationsklub Clermont Foot (Anoff, Jaby, Cissokho, Baye) und der restlichen Neuzugänge von Vorwärts Steyr (Marceta, Bösch) und Lotte (Gmeiner) muss noch bewiesen werden. Besonders in der Offensivabteilung läuft es nach dem Abgang von Ronivaldo und Co nicht nach Wunsch. Gegen Stripfing - übrigens nächster Cup-Gegner des FCW - flog man aus dem Cup und in der Liga hat man erst einen Punkt erobert (1:1 Horn). In der letzten Runde erlitt man eine empfindliche 5:2-Niederlage bei BW Linz. 

Im Lager der Wackerianer war man vom Auftritt beim FC Liefering durchaus ernüchtert. Da tut es ganz gut, dass keine Zeit zum Grübeln bleibt und man gleich die Möglichkeit auf Wiedergutmachung hat. Gegen Austria Lustenau kommt es zum Aufeinandertreffen alter Bekannter, schließlich stehen mit Ronivaldo und Darijo Grujcic gleich zwei Ex-Lustenauer in der Stammformation des FCW. Bei der Austria wird wohl der bereits angesprochene Maak ebenso wie Ex-Wackerianer Freitag auflaufen. Ob aber auch Genk-Zugang Adriano Bertaccini, Bruder des bei FCW II tätigen Paolino Bertaccini, dabei sein kann, ist nach dessen Verletzung fraglich. Zumindest auf der Tribüne wird es aber eine Familienzusammenkunft geben. Auf dem Feld soll den Gästen aber natürlich nichts geschenkt werden. Da will man nach dem 0:0 gegen den FAC den ersten Heimsieg feiern und den Fans zeigen, dass der Auftritt gegen Liefering ein Ausrutscher war. Nach seiner Rot-Sperre ist Kapitän Lukas Hupfauf wieder an Bord.

DIE STIMMEN

ZUSCHAUERINFORMATION

Es gibt KEINE Tageskassen am Stadion! Wir empfehlen dringend sich die Tickets im Online-Vorverkauf zu sichern (tickets.fcw1913.at). Mehr Informationen dazu hier: FAQ zum Stadionbesuch 
Am Spieltag gibt es lediglich die Möglichkeit Tickets im Wackerladen zu kaufen, allerdings ist dies aufgrund der Personalisierungspflicht nicht zu empfehlen, da mit sehr langen Wartezeiten zu rechnen ist! Tickets in der Geschäftsstelle gibt es nur bis 18:00 Uhr.

Freizeitticket: Freizeitticketbesitzer müssen ihr Ticket an der Pressekassa (Nord-West Seite des Stadions) scannen lassen und bekommen danach einen Sitzplatz auf der Osttribüne zugeordnet

Es gilt Maskenpflicht bis man auf seinem Sitzplatz angekommen ist und sitzt (Einlass, Weg zum Platz, beim Anstellen zu den Kiosks, etc). Ausnahmen: Raucherzone + Essen/Trinken

Zugwiesene Plätze: Wir bitten alle Personen auf ihrem Platz zu sitzen. Die Sitzplätze sind im Schachbrettmuster angeordnet, um die Abstandsregelungen bestmöglich einzuhalten.

Stadionumlauf geöffnet: Der Umlauf zwischen Süd und Ost ist geöffnet. Besucher auf der Südtribüne können somit die Kioske und WC-Anlagen auf der Ostseite benützen. Eingang für Nordblickabos ist allerdings auf der Südseite.

Bitte achten Sie darauf, dass Personen, die nicht im selben Haushalt leben, einen Mindestabstand von 1 Meter einhalten!

Spieldaten:
2. Liga, 4. Runde
FC Wacker Innsbruck - SC Austria Lustenau
Dienstag, 29.09.2020, 20.25 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Daniel Pfister

FCW II: Nachtragsspiel in Wattens

In der 8. Runde der Regionalliga Tirol sollte die Partie WSG Tirol Amateure gegen Wacker Innsbruck II stattfinden. Coronabedingt war dies leider nicht möglich. So findet diese Partie nun am Mittwochabend in Wattens statt. An den Gegner hat man äußerst gute Erinnerungen, konnte man doch erst vor elf Tagen einen 6:1-Kantersieg feiern. Doch das ist Schnee von gestern, denn die Vorzeichen haben sich geändert. In der letzten Runde verloren die Wackerianer nicht nur 0:1 in Imst, sondern mit Tormann Peter Weiss und Verteidiger Clirim Recica zwei Stammkräfte durch Ausschluss, die am Mittwoch ihre Sperren absitzen werden. Der Gegner aus Wattens konnte sich am vergangenen Wochenende mit einem 3:0-Sieg über Telfs vom Tabellenkeller absetzen und hat als Vorletzter jetzt sieben Punkte Vorsprung auf den SV Hall.

Spieldaten:
Regionalliga Tirol, 8. Runde
WSG Tirol Amateure - FC Wacker Innsbruck II
Mittwoch, 30.09.2020, 19.00 Uhr
Gernot Langes Stadion
Schiedsrichter: noch nicht bekannt


Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure