Für die Profis des FC Wacker Innsbruck steht am Freitag ein ganz besonderes Spiel auf dem Programm. Nach sieben Monaten spielt man erstmals wieder vor den eigenen Fans im Tivoli Stadion Tirol. FCW II empfängt die WSG Amateure und FCW III bekommt es mit Roppen/Karres zu tun. Die Wacker-Damen sind an diesem Wochenende spielfrei.

Premieren im Tivoli

Lange sieben Monate ist es her, dass zum bisher letzten Mal die Fans des FC Wacker Innsbruck im Tivoli Stadion Tirol ihre Mannschaft live erleben konnten. Am 7. März feierte man nach einem wahren Chancenfestival einen 1:0-Sieg gegen den FAC (Torschütze: Murat Satin aus einem Elfmeter). Nun ist es endlich wieder soweit und man darf auch in der 2. Liga wieder vor Publikum spielen. Der Gegner ist mit dem FAC zwar der selbe, doch ansonst hat sich viel verändert.

Bleiben wir bei den Floridsdorfern. Mit Trainer Miron Muslic, der hierzulande als Spieler und Trainer (vor allem in Wörgl) bestens bekannt ist, und 13 Neuzugängen hat sich das Gesicht des FAC in den letzten Monaten sichtlich verändert. Die prominentesten Verpflichtungen sind sicher Flavio und Lugonja (beide aus Ried) und Skrivanek (KSV 1919). Alle drei hatten auch beim Saisonauftakt gegen Lafnitz (1:2) ihre markanten Auftritte. Skrivanek spielte den Lochpass auf Flavio, der im Strafraum gelegt wurde. Den anschließenden Elfmeter verwertete Ex-Wackerianer Sahanek zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Kurz vor Schluss flog Lugonja wegen einer Tätlichkeit mit Rot vom Feld. Neben ihm werden auch mindestens zwei weitere Spieler fehlen, die beim vorgeschriebenen wöchentlichen Corona-Test positiv getestet wurden. Nach einem weiteren PCR-Test der verbliebenen Mannschaft (Ergebnis steht am Donnerstagabend fest) kann das Spiel dann am Tivoli stattfinden.

Auch für die Fans des FC Wacker Innsbruck gibt es viel Neues zu sehen. Unter dem neuen Flutlicht wird Neo-Coach Daniel Bierofka und sein Trainerteam erstmals auf der Trainerbank im Tivoli Stadion Tirol Platz nehmen. Daneben werden wohl auch die meisten Neuzugänge ihr Tivoli-Debüt feiern. Florian Jamnig wird sich sicherlich heimisch fühlen, doch auch für ihn gibt es etwas Neues. Die legendäre Nordtribüne wird menschenleer sein. Solange die Covid-19 Richtlinien nichts anderes zulassen, wird die "Tivoli Nord" mit Blick auf ihre Tribüne vorerst im Süden beheimatet sein. Auch wenn die aktuelle Situation für alle Beteiligten im Tivoli herausfordernd sein wird, die Freude auf die Fans im Stadion ist riesig und soll nach dem gelungenen Auftaktsieg in Kapfenberg (3:0) noch größer werden.

ZUSCHAUERINFORMATION

Es gibt KEINE Tageskassen am Stadion! Wir empfehlen dringend sich die Tickets im Online-Vorverkauf zu sichern (tickets.fcw1913.at). Mehr Informationen dazu hier: FAQ zum Stadionbesuch 
Am Spieltag gibt es lediglich die Möglichkeit Tickets im Wackerladen zu kaufen, allerdings ist dies aufgrund der Personalisierungspflicht nicht zu empfehlen, da mit sehr langen Wartezeiten zu rechnen ist!  

Freizeitticket: Freizeitticketbesitzer müssen ihr Ticket an der Pressekassa (Nord-West Seite des Stadions) scannen lassen und bekommen danach einen Sitzplatz auf der Osttribüne zugeordnet

Es gilt Maskenpflicht bis man auf seinem Sitzplatz angekommen ist und sitzt (Einlass, Weg zum Platz, beim Anstellen zu den Kiosks, etc). Ausnahmen: Raucherzone + Essen/Trinken

Zugwiesene Plätze: Wir bitten alle Personen auf ihrem Platz zu sitzen. Die Sitzplätze sind im Schachbrettmuster angeordnet, um die Abstandsregelungen bestmöglich einzuhalten.

Stadionumlauf geöffnet: Der Umlauf zwischen Süd und Ost ist geöffnet. Besucher auf der Südtribüne können somit die Kioske und WC-Anlagen auf der Ostseite benützen. Eingang für Nordblickabos ist allerdings auf der Südseite.

Bitte achten Sie darauf, dass Personen, die nicht im selben Haushalt leben, einen Mindestabstand von 1 Meter einhalten!

Spieldaten:
2. Liga, 2. Runde
FC Wacker Innsbruck - FAC Wien
Freitag, 18.09.2020, 18.30 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Florian Jäger

Die Stimmen:



FCW II: Wiedergutmachung ist angesagt

Nach der wenig erbaulichen Leistung bei der 0:4-Heimniederlage gegen den SC Imst will sich die junge Truppe von Trainer Richard Slezak im Spiel gegen die WSG Amateure rehabilitieren. Man muss sich auf seine bereits gezeigten Tugenden besinnen und diese wieder auf den Platz bringen. Der Gegner, der zu Beginn der Saison Schwierigkeiten hatte sich in der Liga zurechtzufinden, brauchte bis zur 4. Runde ehe man den ersten und bislang einzigen Sieg (5:0 Hall) einfahren konnte. Danach setzte es drei zum Teil hohe Niederlagen (0:6 Kufstein) bis man in der letzten Runde zur Halbzeit sensationell mit 4:1 in Telfs führte. Am Ende musste man sich allerdings mit einem 4:4-Unentschieden begnügen. Trotzdem ist das Team von Trainer Martin Rinker keinesfalls zu unterschätzen. Das hat die erste Halbzeit in Telfs eindrucksvoll gezeigt. Eigentlich sollte dieses Spiel die bereits zweite Begegnung zwischen FCW II und den WSG Amateuren sein, doch coronabedingt musste die Partie der 8. Runde auf den 30.09.2020 verschoben werden. Nun findet das erste Aufeinandertreffen in Mieming statt.

ZUSCHAUERINFORMATION

Aufgrund der Infrastruktur am Sportplatz Mieming und der aktuell geltenden Covid-19-Vorgaben sind 100 Zuschauer zu diesem Spiel zugelassen. Bitte achten Sie darauf, dass Personen, die nicht im selben Haushalt leben, einen Mindestabstand von 1 Meter einhalten! Tickets gibt es ausschließlich vor Ort.

Spieldaten:
Regionalliga Tirol, 10. Runde
FC Wacker Innsbruck II - WSG Tirol Amateure
Samstag, 19.09.2020, 16.00 Uhr
Sportplatz Mieming
Schiedsrichter: Alexander Brugger

FCW III: Bitte Nachlegen

Das blutjunge Team des Tiroler Traitionsvereins erlebt in der Bezirksliga West ein Auf und Ab. Am vergangenen Wochenende durfte man sich über einen Sieg in Zirl freuen. Kubilay Özer brachte FCW III in der 31. Minute in Führung, die aber postwendend von Zirls 1b egalisiert wurde. Es dauerte bis Mitte der zweiten Hälfte, ehe sich die Wackerianer für ihr Spiel belohnen konnten. Innerhalb von sieben Minuten gelang Robert Demeter (63.) und Matteo Bajo (70.) die Entscheidung zum 3:1-Auswärtssieg. Nun empfängt die Truppe von Trainer Daniel Wilson die SPG Roppen/Karres und will weitere drei Punkte erobern. Die Oberländer wurden bisher meist unter Wert geschlagen und weisen neben ihren drei Niederlagen zwei Remis auf. Doch am Dienstag setzte man im Nachtragsspiel gegen Aldrans mit einem 8:0 ein deutliches Ausrufezeichen und fuhr den ersten Sieg ein.

ZUSCHAUERINFORMATION

Aufgrund der Infrastruktur in der Reichenau und der aktuell geltenden Covid-19-Vorgaben sind 100 Zuschauer zu diesem Spiel zugelassen. Bitte achten Sie darauf, dass Personen, die nicht im selben Haushalt leben, einen Mindestabstand von 1 Meter einhalten! Tickets gibt es ausschließlich vor Ort.


Spieldaten:
Bezirksliga West, 7. Runde
FC Wacker Innsbruck III - SPG Roppen/Karres
Sonntag, 20.09.2020, 17.00 Uhr
Kunstrasen Reichenau
Schiedsrichter: Manfred Haas



Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure