Hotel FCWFür die Profis des FC Wacker Innsbruck beginnt die Liga mit dem Spiel in Kapfenberg und einem Aufenthalt im Hotel Böhlerstern. FCW II gastiert in Wattens, FCW III muss nach Zirl und die Wacker-Damen haben die lange Auswärtsfahrt nach Horn vor sich.

Start in Kapfenberg

Bei der Kapfenberger Spielvereinigung 1919 hat sich in den letzten Monaten viel getan. In der Corona-Pause verließen etliche Leistungsträger die Steirer und viele Spieler aus der zweiten Mannschaft wurden nach oben gezogen, um so eine massive Verjüngung einzuleiten. Diese konnten sich in der Schlussphase der letzten Saison an die Liga herantasten und sollen nun für Furore sorgen. Daneben ging die KSV eine Kooperation mit Sturm Graz ein, die ihnen drei Spieler (Tormann Giuliani, Mittelfeldspieler Amoah und Stürmer Bacher) bescherte. In dieser Woche kamen zu den jungen Wilden noch zwei erfahrene Rückkehrer zu den "Falken". Heric (23 Jahre) und Grgic (29) wurden als Führungsspieler geholt. Trotzdem liegt das Durchschnittsalter des Kaders bei nur 20,3 Jahren. Nach dem Abgang von Kurt Russ hat ebenfalls ein Rückkehrer auf der Trainerbank Platz genommen. Abdulah Ibrakovic soll das junge Team in der Liga halten.

Auch wenn die KSV 1919 die vergangene Saison auf dem letzten Tabellenplatz abschloss, unterschätzen darf man sie nicht. Das wissen auch die Spieler des FC Wacker Innsbruck nur zu gut, denn in den letzten Jahren hatte man gegen die Steirer immer wieder hart zu kämpfen. Auch der 5:1-Cuperfolg gegen den Salzburger Regionalligisten Anif sollte Warnung genug sein. Hernaus erzielte dabei gleich drei Tore für die unbekümmert aufspielende Truppe. Trotzdem sollte natürlich der Kader des Tiroler Traditionsvereins klar über den der Steirer zu stellen sein. FCW-Trainer Daniel Bierofka und sein Team hätten zwar gerne noch die ein odere andere Trainingswoche mehr gehabt, doch auch in dieser kurzen Vorbereitung hat sich das neuformierte Team auf die neuen Spielprinzipien und das System immer besser eingestellt. Dem 3:1-Cupsieg in Schrems folgten ein 2:1 gegen den FC Südtirol und ein 1:1 gegen den FC Türkgücü München in den letzten Testspielen. Außer den Langzeitverletzten stehen dem FCW zum Ligastart alle Spieler zur Verfügung.

Spieldaten:
2. Liga, 1. Runde
KSV 1919 - FC Wacker Innsbruck
Freitag, 11.09.2020, 18.30 Uhr
Franz-Fekete-Stadion
Schiedsrichter: Mag. Florian Jandl

FCW II: Nachbarschaftsduell

Der Rückzug des FC Zirl machte es möglich, dass die Amateure der WSG Tirol in die Regionalliga aufsteigen konnten. Dort hatte man zu Beginn wenig  Grund zur Freude, musste man doch bis zur vierten Runde auf einen Punktgwinn warten. Der fiel allerdings mit einem 5:0-Sieg gegen den SV Hall deutlich aus. Doch danach ging es mit zwei herben Niederlagen weiter (3:5, 0:6) und auch in der letzten Runde zog man mit einem 0:1 gegen Kitzbühel den Kürzeren. 

Ganz anders sieht da die Bilanz von Wacker Innsbruck II aus. Mit einem Spiel mehr liegt man an der Tabellenspitze und ist bislang ungeschlagen. Trainer Richard Slezak und sein Team wollen die "Weiße Weste" natürlich so lange wie möglich behalten und werden auch im lediglich 16 Kilometer entfernten Stadion in Wattens ihr Bestes dafür geben. Gespannt darf man darauf sein, ob sich einer jener schwarz-grünen Jungspunde, die zuletzt bei den Testspielen der Profis dabei waren, schon jetzt für den Spieltagskader von Daniel Bierofka qualifizieren konnte.

Spieldaten:
Regionalliga Tirol, 8. Runde
WSG Tirol Amateure - FC Wacker Innsbruck II
Freitag, 11.09.2020, 19.00 Uhr
Gernot Langes Stadion
Schiedsrichter: Stefan Pribylla 

FCW III: Hoffnung auf Punktezuwachs

Für Wacker Innsbruck III geht es durchwachsen durch die bisherige Saison. Das blutjunge Team von Trainer Daniel Wilson musste im Stadtderby bei der Veldidena eine knappe 2:3-Niederlage einstecken. Die Gastgeber gingen früh durch Ex-Wackerianer Masovic in Führung (6. Minute), doch Renato Babic gelang nur drei Minuten später der Ausgleich. Abermals Masovic und Al-Kubaisi brachten die Veldidena auf die Siegerstraße, denn in diesem leidenschaftlich geführten Spiel konnte Lukas Gruber nur mehr den Anschlusstreffer (75.) erzielen. Nun geht es zu Tabellenschlusslicht Zirl 1b, das noch auf den ersten Punktgewinn wartet.

Spieldaten:
Bezirksliga West, 6. Runde
FC Zirl 1b - FC Wacker Innsbruck III
Sonntag, 13.06.2020, 17.30 Uhr
Sportplatz Zirl
Schiedsrichter: Nuri Cakici

FCW-Damen: Der lange Weg 

Wenn die Wacker-Damen am Samstag um 14.00 Uhr beim SV Horn gastieren, liegen 486 Kilometer Anreise hinter den Schwarz-Grünen. Doch auch das kann die Zuversicht nach der äußerst knappen 0:1-Niederlage gegen das Spitzenteam von Austria Wien/Landhaus nicht schmälern. Beim Saisonauftakt hat man sich stark präsentiert und hofft nun auf einen Punktgewinn. Die Hornerinnen mussten sich am letzten Wochenende mit 0:3 gegen Sturm Graz geschlagen geben, zeigten dabei aber immer wieder gute Aktionen. Diese gilt es zu unterbinden und die eigenen Stärken am Feld umzusetzen.

In der Future League setzten die Wackerianerinnen mit dem 2:1-Sieg gegen die SG Austria Wien/ USC Landhaus ein kräftiges Ausrufezeichen. Nun will man gegen Horn II, das 0:5 in Graz verlor, nachlegen.

Spieldaten:
Plante Pure Frauen Bundesliga, 2. Runde
SV Horn Frauen - FC Wacker Innsbruck Damen
Samstag, 12.09.2020, 14.00 Uhr
SV Horn Platz III
Schiedsrichterin: Nansy Achmed

Future League, 2. Runde
SV Horn Frauen II - FC Wacker Innsbruck Damen II
Samstag, 12.09.2020, 16.15 Uhr
SV Horn Platz III
Schiedsrichter: Helmut Deim 

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure