Der FC Wacker Innsbruck empfängt am Freitag den FC Juniors OÖ im Tivoli Stadion Tirol und will dort anschließen, wo man im letzten Heimspiel gegen Dornbirn aufgehört hat - mit einem Erfolgserlebnis. Wacker Innsbruck II bekommt es am Sonntag mit dem SC Schwaz zu tun. FCW III gastiert am Samstag in Sistrans und die Wacker-Damen starten mit den Spielen gegen Vorderland am Sonntag in die Meisterschaft.

Junge Garde am Zug

Wenn der FC Wacker Innsbruck dieser Tage mit einem Durschnittsalter von 20,5 Jahren auf das Farmteam des LASK (Durchschnittsalter 19,4 Jahre) trifft, darf man getrost von einem Duell der Jungspunde sprechen. Der FC Juniors OÖ hat sich in der Sommerpause neu aufgestellt. Mit einem neuen Trainerteam und 12 neuen Spielern zeigt sich der Tabellensechste der vergangenen Saison mit einem stark veränderten Gesicht. Dass das wahrlich nicht schlecht sein muss, bekräftigt die Mannschaft von Neo-Coach Gerald Scheiblehner eindrucksvoll. Seine Jungs sind nach den ersten drei Runden noch ungeschlagen, haben sieben Zähler auf dem Konto und erst ein Gegentor kassiert. Am vergangenen Freitag rang man Kapfenberg mit 1:0 nieder. Neben den 12 Legionären kommen auch immer wieder Profis des LASK zum Einsatz.

Bei den jungen Wilden des FC Wacker Innsbruck herrschte nach der Analyse der FAC-Niederlage etwas Katerstimmung. Zu viele Gelegenheiten ließ man verstreichen, zu viele Fehler des Gegners blieben ungenutzt und zu wenig Durchschlagskraft hatte man vor dem gegnerischen Tor. Dazu machte man es dem Gegner bei den zwei Gegentreffern sichtlich zu einfach. Das ist nun abgehakt und man freut sich auf das Spiel gegen die Juniors. Im Training war das Visier gut eingestellt und etliche Torerfolge zu verbuchen. Jetzt gilt es dies auch im Wettkampf umzusetzen und die Fans im Tivoli zu begeistern, die sich am Freitag zu einer "normalen" Fußballzeit auf ihr Team freuen dürfen. Anders als im ersten Heimspiel der Saison (10.30 Uhr), erfolgt diesmal der Anpfiff um 19.10 Uhr. Trainer Thomas Grumser muss weiterhin auf den rekonvaleszenten Stefan Meusburger und den verletzten Murat Satin verzichten, dafür steht Robert Martic wieder zur Verfügung.

Die Pressekonferenz



Spieldaten:
HPYBET 2. Liga, 4. Runde
FC Wacker Innsbruck - FC Juniors OÖ
Freitag, 16.08.2019, 19.10 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Robert Schörgenhofer

FCW II: Teil 2 der Englischen Woche

Nach dem Stadtderby am Feiertag gegen die Reichenau (3:6-Niederlage, Spielbricht folgt) empfängt Wacker Innsbruck II Titelanwärter SC Schwaz in Jenbach. Dort hat man bislang sehr gute Erfahrungen gemacht, denn das blutjunge Team von Trainer Christian Stoff konnte Favorit Kufstein mit 2:1 bezwingen. Danach lief es nicht mehr ganz so gut, denn mit der Leistung gegen Imst waren alle Beteiligten nicht zufrieden. Auch gegen die Reichenau lief es in den ersten 45 Minuten nicht gut, doch besonders die Vorstellung in der zweiten Hälfte gibt Mut. Beim SC Schwaz läuft es fast schon erwartungsgemäß: Nach fünf Spielen lacht man von der Tabellenspitze und will diese natürlich verteidigen. Zuletzt siegte man gegen Kufstein (4:0) und Imst (2:1).

Spieldaten:
Regionalliga Tirol, 6. Runde
FC Wacker Innsbruck - SC Schwaz
Sonntag, 18.08.2019, 17.00 Uhr
Stadion Jenbach
Schiedsrichter: noch nicht bekannt

FCW III: Erstes Auswärtsspiel

Einen Auftakt nach Maß legte die blutjunge Truppe (16,05 Jahre Altersschnitt) von Trainer Daniel Wilson in der Bezirksliga West hin. Beim klaren 5:1-Erfolg  des Aufsteigers gegen den letztjährigen Tabellenvierten Sölden, wusste die Mannschaft mit temporeichen Spiel zu überzeugen. Nun gastiert man beim SV Sistrans, der die Auftaktpartie in die Saison mit 1:5 gegen das zweite Team des SC Imst vergeigte.

Spieldaten:
Bezirksliga West, 2. Runde
SV Sistrans - FC Wacker Innsbruck III
Samstag, 17.08.2019, 18.00 Uhr
Kunstrasen Sistrans
Schiedsrichter: Murat Olgar

FCW-Damen: Es geht wieder los!

Die Wacker-Damen starten am Sonntag in eine neue Ära. Nach dem Abgang von 11 Spielerinnen und dem überraschenden Wechsel von Trainer Masaki Morass, übernahm der neue Sportliche Leiter Benjamin Stolte die Geschicke in der Damenabteilung. So wie in den restlichen schwarz-grünen Erwachsenenteams, hat sich auch der Kader der Wacker-Damen stark verjüngt. Mit den acht Neuzugängen, überwiegend junge Tiroler Talente, kam frischer Wind und neue Dynamik in den Kader. Neu ist in dieser Saison auch, dass das zweite Team der Wacker-Damen nicht mehr in der 2. Liga antritt, sondern laut neuem ÖFB-Regulativ nun in der neu gegründeten Future League aufläuft. Diese besteht aus den Zweitteams aller Bundesligisten.

Nach dem 12:0-Kantersieg im Cup in Schwoich geht es nun in der 1. Runde der Planet Pure Frauen Bundesliga für die Schwarz-Grünen zum FFC fairvesta Vorderland. Die Vorarlbergerinnen haben sich in der Sommerpause stark verstärkt und wollen an die bisherigen Leistungen gegen die Wacker-Damen anschließen, die sie in der vergangenen Saison zweimal knapp besiegen konnten (2:1, 3:2). Diesem Vorhaben wollen die Wackerinerinnen natürlich einen Riegel vorschieben. Direkt anschließend an das Bundesligaspiel findet, wie in dieser Saison üblich, die Partie in der Future League zwischen den beiden Zweitteams statt.

Spieldaten:
Planet Pure Frauen Bundesliga, 1. Runde
FFC fairvest Vorderland - FC Wacker Innsbruck Damen 
Sonntag, 18.08.2019, 14:00 Uhr
Sportplatz an der Ratz Röthis
Schiedsrichter: Ramiz Begovic

Future League, 1. Runde
FFC fairvesta Vorderland II - FC Wacker Innsbruck Damen II
Sonntag, 18.08.2019, 16.00 Uhr
Sportplatz an der Ratz Röthis
Schiedsrichter: Manuel Silva Dominguez



 

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure