HupfaufLukas Hupfauf bleibt dem FC Wacker Innsbruck treu. Der 22-Jährige verlängert seinen Vertrag und unterschreibt bis 2021.

Der Spieler

Lukas Hupfauf (*11. September 1996) begann seine Karriere beim SV Matrei, ehe er 2008 zum Innsbruck AC wechselte. Nach einer Zwischenstation bei der SVG Reichenau, spielte Hupfauf ab 2010 für die Akademie Tirol. Seit 2014 steht der Abwehrspieler beim FC Wacker Innsbruck unter Vertrag. Nachdem er in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Spielpraxis sammelte, gab der 22-Jährige unter Trainer Karl Daxbacher gegen Ende der Saison 2016/17 sein Debüt in der Profimannschaft. In der Aufstiegssaison kam Hupfauf auf 15 Einsätze in der Sky Go Erste Liga, sowie acht Regionalliga-Spiele und zwei Cup-Partien. In der abgelaufenen Spielzeit kam er sowohl in der Bundesliga-Mannschaft (15 Spiele) als auch im zweiten Team (sieben Spiele) zum Einsatz. Nun geht er den schwarz-grünen Weg als junger Führungsspieler weiter.

Das Statement

Lukas Hupfauf: „Die vergangenen beiden Jahre waren enorm emotional. Zuerst der Aufstieg, nur ein Jahr später der Abstieg. Ich durfte alles miterleben und will mit meiner Vertragsverlängerung zu diesem Zeitpunkt ein Zeichen setzen. Mir liegt viel am Verein und ich wollte den neuen Weg unbedingt mitgehen. Wir haben eine talentierte Mannschaft, die letztes Jahr richtig tollen Fußball gezeigt hat. Das wollen wir auch heuer wieder. Trotz meines jungen Alters zähle ich zu den erfahreneren Spielern. Diese Erfahrung will ich einbringen.“

Trainingsspieler zu Gast

Mit Georgios Spanoudakis begrüßt der FC Wacker Innsbruck in den kommenden Tagen einen jungen Mittelfeldspieler bei den Trainingseinheiten.

Der Spieler

Mit Georgios Spanoudakis (*25. November 1998) ist ein großes Fußballtalent in Innsbruck zu Gast. Der aus Rüsselheim in Deutschland stammende Deutsch-Grieche wurde bereits mit zehn Jahren vom FC Barcelona für das Internat La Masia verpflichtet und trainierte dort fünf Jahre. Anschließend wechselte Spanoudakis zwischenzeitlich zu Entracht Frankfurt, ehe er für die Nachwuchsabteilungen des VfB Stuttgart auflief. In der Saison 2017/18 spielte der U-Nationalspieler von Deutschland bzw. Grienchenland zusammen mit Stefan Peric bei der zweiten Mannschaft der Schwaben. Im vergangenen Jahr folgte der Wechsel in die zweite portugiesische Liga zu Vitória Guimarães SC. In Portugal hatte er zuletzt ein schwieriges Jahr und möchte jetzt bei einem Verein richtig durchstarten.

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure