SpielerimFokus mattersburg

Stefan Meusburger

Ganze zwei Minuten stand der Steirer beim Hinspiel im Burgenland auf dem Feld, als Schiedsrichter Muckenhammer ihn wegen einer Notbremse des Feldes verweisen musste. Wenige Minuten später konnte Patrik Eler, der mittlerweile für die SV Ried auf Torjagd geht, einen Elfmeter für die schwarz-grüne Elf nicht verwerten. Der weitere Spielverlauf ist bekannt. Unsere Mannschaft musste sich knapp mit 1:2 geschlagen geben. Beim Frühjahresauftakt gegen Flyeralarm Admira war das Ergebnis deutlicher. Die Niederösterreicher gewannen das Spiel mit 3:0.

In der Analyse von Cheftrainer Karl Daxbacher und auch in jener der Spieler wurde schnell klar – die individuellen Fehler müssen so rasch wie möglich abgestellt werden. Das Tabellenschlusslicht aus der Südstadt war beim Frühjahresauftakt, wie das Ergebnis vermuten lassen würde, über weite Strecken nicht das überlegene Team. Unachtsamkeiten und unglückliches Zweikampfverhalten führten zu der ersten Saisonniederlage des Jahres 2019. Die Frage lautet: Wie lassen sich individuelle Fehler abstellen? Eine Möglichkeit bestünde daran, frisches Personal aufs Feld zu schicken. Stefan Meusburger wäre einer, der dann wohl zum Zug kommen würde. Ein robuster, kopfballstarker Innenverteidiger. Genau richtig für einen Gegner wie Mattersburg. Wir werden sehen!

Rene Renner

Von 2014 bis 2017 kickte der 25-jährige Oberösterreicher im schwarz-grünen Trikot des FC Wacker Innsbruck. Mittlerweile schnürt der sprintstarke Flügelspieler für den SV Mattersburg die Fußballschuhe. Dass der Linksfuß das Fußballspielen alles andere als verlernt hat, konnte er ausgerechnet im Hinspiel beweisen. Der 25-Jährige erzielte beide Treffer zum 2:1 Sieg der Burgenländer. Eines der beiden Tore hatte besonderen Seltenheitswert. Mit einer direkt verwandelten Ecke konnte er die schwarz-grüne Hintermannschaft überraschen und den Heimsieg sichern. Beim Spiel am Tivoli werden nicht nur deshalb viele Augen auf ihm Ruhen. Eine Partie gegen den „Ex-Verein“ hat immer etwas Besonderes.

 

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure