KlemMit Christian Klem und Johannes Handl wechseln zwei Abwehrspieler von Zweitligist Lafnitz ans Tivoli. Klem wird sofort Teil der Mannschaft von Karl Daxbacher. Handl spielt vorerst bei der zweiten Herrenmannschaft, wird aber mit ins Trainingslager der Profis reisen. Die Wechsel sind nach Bestehen der obligatorischen Medizin-Tests (Anm. finden morgen Montag statt) offiziell bestätigt.

Die Spieler

Christian Klem (21. April 1991) begann seine Karriere beim GSV Wacker in Graz, ehe er 2002 zum SK Sturm Graz wechselte. Nachdem er dort sämtliche Nachwuchsstationen durchlief, feierte der Verteidiger im Jahr 2009 sein Profi-Debüt. Mit den Grazern wurde der vielfache Nachwuchs-Nationalteamspieler Cupsieger (2010) und Österreichischer Meister (2011). Bis 2016 spielte Klem 166 Mal im schwarz-weißen Dress (ein Tor). Anschließend folgte der Wechsel zum Wolfsberger AC, ehe er 2018 in die zweite Liga zu Lafnitz wechselte. Nun folgt für den erfahrenen Bundesliga-Spieler (198 Spiele) durch den Wechsel nach Innsbruck die Rückkehr in die höchste Spielklasse.

Johannes Handl (7. Mai 1998) startete beim SV Frohnleiten seine Karriere und kam als Jugendspieler zu Sturm Graz, wo er von 2014 bis 2017 insgesamt 15 mal für das zweite Team auflief (zwei Treffer). Seit 2017 spielte der 1.96 Meter große Verteidiger beim SV Lafnitz (37 Einsätze), mit dem er auch den Aufstieg in die zweite österreichische Liga feiern konnte. Nun folgt der nächste Karriereschritt mit dem Wechsel zum FC Wacker Innsbruck.

Die Statements

Wacker Geschäftsführer Sport Alfred Hörtnagl ...

... zum Transfer von Christian Klem: „Christian (Anm. Klem) bringt die Erfahrung von knapp 200 Bundesliga-Spielen mit nach Innsbruck. Unter Franco Foda bildete er bei Sturm Graz, gemeinsam mit Florian Kainz, eine spielstarke und gefährliche linke Seite und stand kurz vor dem Sprung ins österreichische Nationalteam. Eine schwere Verletzung (Anm. Kreuzbandriss im Sommer 2017), von der er sich gut erholt hat, hat ihn zuletzt etwas zurückgeworfen. Bei Lafnitz zählte er zu den auffälligsten Spielern und hat sich für eine Rückkehr in die Bundesliga empfohlen. Wir sind froh einen erfahrenen Linksverteidiger mit Offensivqualitäten und gutem Passspiel in unserer Mannschaft begrüßen zu dürfen.“

... zum Transfer von Johannes Handl: „Johannes (Anm. Handl) kann trotz seines jungen Alters bereits auf 35 Spiele in der Regionalliga Mitte und 15 Einsätzen in der zweiten Liga zurückblicken. Er ist ein großgewachsener, robuster und schneller Abwehrspieler, der variabel einsetzbar ist und sowohl im Zentrum, als auch auf der rechten Seite verteidigen und im defensiven Mittelfeld spielen kann. Er hatte maßgeblichen Anteil an der starken Defensivleistung der Lafnitzer, die zuletzt elf Spiele lang ungeschlagen blieben. Mehrere Bundesligisten hatten ihn auf ihrem Zettel. Johannes (Anm. Handl) hat nun die Chance sich bei unserer zweiten Mannschaft an die neue Umgebung zu gewöhnen und für Einsätze bei den Profis zu empfehlen. Wir haben eine enge Anbindung zur ersten Mannschaft geplant. Deshalb reist Johannes auch mit ins Trainingslager in die Türkei.“

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Moser Mediacl
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
Koppcon
3Business
GWO
Yesca
Stasto
BWT

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure