SIF Rapid

Zlatko Dedic

Der treffsicherste schwarz-grüne Offensivspieler laborierte letzte Woche an einer hartnäckigen Mandelentzündung. Bei der Auswärtsniederlage gegen den SKN St. Pölten fehlte der slowenische Stürmer deshalb auf dem Platz. Der Umstand, dass das Spiel gegen die Niederösterreicher mit 0:2 verloren ging, veranlasste einige Reporter dazu, den Wert des Edel-Routiniers herauszuheben. Ohne Dedic geht nix, hieß es da mancherorts. Fußball ist ein Mannschaftssport – es braucht immer die gesamte Mannschaft, damit Erfolge gefeiert werden können. Doch es steht außer Frage, dass ein erfahrener Spieler mit exzellentem Torriecher und Qualitäten im Ballhalten einer jeden Mannschaft guttut. Nicht nur aus diesem Grund werden heute viele Augen auf der wackeren Nummer neun ruhen. Kann die schwarz-grüne Mannschaft von Karl Daxbacher die Niederlage gegen St. Pölten ausbügeln und in der Tabelle gar an Rapid vorbeiziehen?

Mert Müldür

Der 19-jährige Abwehrspieler gehört zu den Gewinnern in der eher durchwachsenen Saison des Rekordmeisters. Der in Wien geborene türkische Nationalspieler kommt aus der Rapid-Jugend und absolvierte bereits fünf Spiele in der Europa League und drei in der Europa League Qualifikation. Im Duell mit Spartak Moskau (vergangenen Donnerstag) gelang dem jungen Rechtsverteidiger per Kopf sogar der Siegestreffer für die Grün-Weißen.

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
VOWA
Volkswagen
Koppcon
3Business
GWO

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure