Die Profis des FC Wacker Innsbruck empfangen Austria Wien und wollen sich für die knappe Auftaktniederlage revanchieren. Für FCW II führt der Weg zum Auswärtsspiel nach Horn. FCW III gastiert in Ried im Oberland und auch die Wacker-Damen müssen in die Fremde - zu Sturm Graz und nach Rankweil.

 

Da war doch was?!

Wir erinnern uns: Vor drei Monaten begann für den FC Wacker Innsbruck mit dem Spiel bei Austria Wien die Rückkehr in die Tipico Bundesliga. Die Schwarz-Grünen präsentierten sich stark und gingen durch Zlatko Dedic in Führung. Mit mutigem Auftreten und schnellem Umschaltspiel hielt man die Violetten in Atem. Doch noch vor der Pause gelang Grünwald der Ausgleich und in Durchgang zwei Turgeman der glückliche Siegtreffer der Wiener. In Fußball-Österreich war man sich einig: Wacker Innsbruck ist eine Bereicherung für die Liga. Der Favorit aus Favoriten wankte, fiel aber nicht. Auch zum Auftakt in die Rückrunde des Grunddurchgangs kommen die Wiener als Favorit ins Tivoli Stadion Tirol, doch scheinen sie auch diesmal nicht unschlagbar zu sein. In den vergangenen zwei Runden ergatterte die Letsch-Truppe nur einen Punkt (1:1 gegen Sturm) und musste sich in Altach 0:2 geschlagen geben. Dazu kommt noch der schwerwiegende Ausfall von Kapitän Grünwald, der sich im letzten Spiel verletzte. 

Da läuft es aktuell beim FC Wacker Innsbruck besser. Nach dem Sieg gegen den LASK und dem Punktgewinn bei Salzburg sind die Wackerianer zuversichtlich auch gegen den Tabellenvierten bestehen zu können. Wer die Mannen von Trainer Karl Daxbacher während der Woche beim Training beobachtet hat, sah welch Dynamik und Engagement an den Tag gelegt wurde. Die Motivation ist riesig um sich für die knappe und recht unglückliche Niederlage beim Saisonauftakt zu revanchieren. Dafür steht bis auf Florian Rieder und Daniele Gabriele der gesamte Kader zur Verfügung. Auch Christopher Knett ist wieder einsatzbereit, der problemlos das Mannschaftstraining absolvieren konnte. Man darf sich also auf ein spannendes Spiel freuen.

Mit dem VVT ins Stadion

Erstmals gilt bei diesem Spitzenspiel sowohl die Eintrittskarte als auch das FCW-Abo als Ticket für die An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des Verkehrverbund Tirol. Dies gilt für den Nahverkehr in ganz Tirol, ausgenommen sind Fernverkehrszüge wie beispielsweise der Railjet oder der ICE. Die üblichen Kernzonen-Angebote der VVT-Partnerunternehmen und der Gratis-Shuttle vom Hauptbahnhof zum Tivoli Stadion Tirol sind natürlich weiterhin verfügbar. Mehr dazu: VVT und FC Wacker Innsbruck kooperieren



Spieldaten:
Tipico Bundesliga, 12. Runde
FC Wacker Innsbruck - FK Austria Wien
Samstag, 27.10.2018, 17.00 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Christian-Petru Ciochirca

FCW II: In den hohen Norden

Für die zweite Mannschaft des FC Wacker Innsbruck geht die 2. Liga am Freitag mit dem Auswärtsspiel im hohen Norden der Liga beim SV Horn weiter. Vergangen sind dort die großen Ansprüche und Ziele der Saison 2016/17. Damals wollte man noch mittels Geld aus Japan via 2. Liga in die Bundesliga und hinauf in die internationalen Bewerbe Europas. Sogar von der Champions League wurde geträumt. Dass diese Ziele nicht erfüllt wurden, liegt auch am FC Wacker Innsbruck - genauer gesagt, an der Profiabteilung der Schwarz-Grünen. Es war jener durchaus denkwürdige Maiabend, an dem Horns Stern in der 2. Liga sank und jener von Florian Rieder im Dress des FC Wacker Innsbruck aufging. Beim 3:0-Sieg gegen die Niederösterreicher erzielte er sein erstes Tor und war mitverantwortlich für den Abstieg des SV Horn in die RLO. Die japanischen Investoren sind zwar offiziell noch immer dort, doch der Einfluss ist stark geschwunden. Carsten Jancker durfte nach seinem Abschied von Rapid Wien in Horn seine erste Cheftrainer-Saison beginnen und startete diese akkurat. Geblieben ist Miroslav MiIlosevic, der bekanntlich unter Roland Kirchler kurze Zeit Bundesliga-Luft in Innsbruck schnuppern durfte. Sportlich performen die Gastgeber aus Horn hinter den Erwartungen. Aktuell hält man bei acht Punkten und ist nur aufgrund des besseren Torverhältnisses nicht Letzter der zweiten Liga. 

Ganz anders hingegen schaut die Situation bei der jungen Truppe von Wacker Innsbruck II aus. Der Vorsprung auf die Abstiegszone hat sich durch den erkämpften Sieg gegen Kapfenberg (3:0) von zwei auf fünf Punkte vergrößert. Jetzt will sich das Team von Trainer Thomas Grumser im Mittelfeld der Tabelle etablieren und mit einer weiteren starken Leistung dort festkrallen. Dafür gibt vor allem die begeisternde erste Halbzeit gegen Kapfenberg viel Mut und Selbstvertrauen, denn da funktionierte auch die Chancenverwertung gut. Das Visier der wackeren Offensivabteilung ist also eingestellt und soll auch in Horn für Treffer sorgen.

Spieldaten:
2. Liga, 12. Runde
SV Horn - FC Wacker Innsbruck II
Freitag, 26.10.2018, 19.10 Uhr
Waldviertler Volksbank Arena
Schiedsrichter: Josef Spurny

FCW III: Auf den Spuren von Mozart

Der junge Wolfgang A. Mozart galt schon früh als Wunderkind. Ob bei den Schwarz-Grünen ein Wunderkind im Kader steht, kann am Sonntag in der "Mozart Arena" in Ried im Oberland überprüft werden, wo die zweiflos hochveranlagten Wackerianer auf den SV Ried treffen. Nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen die SPG Lechtal will die Stoff-Elf gegen den Tabellenvorletzten nachlegen. 

Spieldaten:
1. Klasse West, 12. Runde
SV Ried - FC Wacker Innsbruck III
Sonntag, 28.10.2018, 14.00 Uhr
Mozart Arena
Schiedsrichter: Simon Holzknecht

FCW-Damen: Schwarz-Grün vs. Schwarz-Weiß

Die Wacker-Damen gastieren am Sonntag bei Sturm Graz. Mit dem Sieg gegen Bergheim haben die Schwarz-Grünen den vierten Tabellenplatz abgesichert und treffen nun auf den Tabellenzweiten. Die Grazerinnen haben sich in den letzten Jahren stark entwickelt und zählen zu den Topteams in Österreich. Nach der knappen Auftaktniederlage gegen Liga-Krösus St. Pölten legten die Steirerinnen eine Serie von sechs Siegen in Folge hin. Da erwartet die Aufsteigerinnen aus Innsbruck also eine ordentliche Herausforderung. Trotzdem fährt man nicht chancenlos nach Graz, denn die bisherigen Spiele haben gezeigt, dass mit den Wacker-Damen immer zu rechnen ist.

Spieldaten:
Planet Pure Frauen Bundesliga, 8. Runde
SK Sturm Graz Frauen - FC Wacker Innsbruck Damen 
Sonntag, 28.10.2018, 11.00 Uhr
Messendorf Trainingszentrum
Schiedsrichterin: Sara Telek

FCW-Damen II: Zu Gast beim Aufstiegsfavorit

Die Wackerianerinnen in der 2. Liga Mitte/West bekommen es mit Tabellenführer und Aufstiegsfavorit Rankweil zu tun. Die Vorarlbergerinnen eilen von Sieg zu Sieg, mussten sich aber Mitte September beim ersten Aufeinandertreffen mit den Schwarz-Grünen mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben. Seither blieb man ohne Gegentor. Die Wacker-Damen konnten in der letzten Runde USK Hof mit 6:0 schlagen und wollen ihre Torgefährlichkeit auch im Ländle unter Beweis stellen.

Spieldaten:
Frauen 2. Liga Mitte/West
RW Rankweil - FC Wacker Innsbruck Damen II
Sonntag, 28.10.2018, 12.30 Uhr
Gastrastadion Rankweil
Schiedsrichter: Dragan Jovanovic

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure