In der 2. Runde der Tipico Bundesliga trifft der FC Wacker Innsbruck am Samstag Nachmittag auf Cupsieger Sturm Graz und präsentiert sich im Tivoli Stadion Tirol erstmals vor heimischer Kulisse. Am Sonntag Nachmittag kreuzt Wacker Innsbruck II am selben Ort die Klingen mit SKU Amstetten.

Heimpremiere - Teil 1

Mit Sturm Graz gastiert der amtierende Cupsieger und Vizemeister der vergangenen Saison im Tivoli Stadion Tirol. Das so erfolgreiche Team von Trainer Heiko Vogel musste in der Transferzeit aber gehörig Federn lassen. Gleich fünf Leistungsträger gingen nach Wien, andere ins Ausland oder stehen kurz davor. Alles in allem verließen 16 Spieler bis jetzt die Schwarz-Weißen. Im Gegenzug kamen 17 neue dazu. Darunter illustre Namen wie Hosiner, Pink, Grozurek und Lackner oder die Legionäre Ferreira, Avlonitis und zuletzt Kiteishvili, deren Marktwerte jeweils über 700.000 Euro liegen sollen. Es steckt also sehr viel Qualität in dieser Truppe. Trotzdem tat man sich im Cup in Siegendorf (2:0) und gegen Aufsteiger Hartberg (3:2) in der ersten Bundesligarunde  schwer. Nach einem Eigentor von Avlonitis drehte man die Partie, ehe der Favorit kurz nach Wiederanpfiff den Ausgleichstreffer hinnehmen musste. Hosiner fixierte erst kurz vor Schluss den Sieg. In der Championsleague-Qualifikation hatte man mit dem Gesamtscore von 1:5 klar das Nachsehen gegen Ajax Amsterdam. Nun wollen sich die Grazer in der Liga schadlos halten und werden dem FCW einen fraglos heißen Tanz liefern.

Im Lager des FC Wacker Innsbruck ist man mit den ersten 35 Minuten im Auftaktmatch bei Austria Wien zufrieden. Darauf lässt sich aufbauen und diese machen Mut, konnte man mit einem der Spitzenteams der Liga doch gut mithalten. Allen ist bewusst, dass man sich aber weiter steigern muss und vor allem gilt es die leichten Ballverluste zu minimieren und die Chancen besser zu nutzen. Sämtliche Spieler freuen sich auf den Heimauftakt um sich vor den eigenen Fans präsentieren zu dürfen. Auch Christopher Knett, der sich einen Bändereinriss im Knöchel zuzog, konnte zuletzt mittrainiern und wird aller Voraussicht nach im Tor stehen. Verzichten muss Trainer Karl Daxbacher weiterhin auf Patrik Eler, dessen Genesung aber gute Fortschritte macht und Neuzugang Cheikhou Dieng, der erst heute angekommen ist. Beide werden das Spiel von der Tribüne aus verfolgen, die bei der Heimpremiere des FC Wacker Innsbruck gut gefüllt sein wird. In Gedenken an Innsbruck-Legende Gischi Westerthaler wird es vor dem Spiel eine Trauerminute geben.

Rund ums Spiel

Ab 15.00 Uhr wird die Straße hinter der Nordtribüne zur Fanzone. Lasst euch überraschen. Weiters präsentiert sich der Kinderclub neu und einen Handyticketstand wird es auch geben. Also auf ins Tivoli Stadion Tirol und frühzeitig vor Ort sein - es lohnt sich!

Die Stimmen:

Karl Daxbacher: "Sturm Graz ist Vizemeister und Cupsieger. Sie haben einige Spieler verloren, aber mit Hierländer und Zulj hat man zwei starke Spieler in den Reihen. Wir wollen das Tivoli zu einer Festung machen und das Spiel gewinnen, auch wenn die Aufgabe schwer wird. Die Auslosung ist nicht so einfach, schade dass wir bei der Austria nichts mitnehmen haben können. Wir haben das abgehakt und wollen die Zuschauer morgen schnell mit ins Spiel nehmen."

Stefan Rakowitz: "Sturm ist eine große Nummer in Österreich. Die Spiele gegen Ajax waren sicherlich anstrengend für sie. Wir konzentrieren uns aber voll auf uns und werden alles geben, dass wir was mitnehmen können."

Im Video:

Spieldaten:
Tipico Bundesliga, 2. Runde
Samstag, 04.08.2018, 17.00 Uhr
Tivoli Stadtion Tirol
Schiedsrichter: Mag. Markus Hameter

FCW II: Heimpremiere - Teil 2

Wacker Innsbruck II startet am Sonntag ins erste Heimspiel der Saison 2018/19. Im Tivoli Stadion Tirol darf man dabei den SKU Amstetten begrüßen. Die Niederösterreicher haben in den letzten Jahren konstant an ihrer Zweitligatauglichkeit gearbeitet und sind in den vergangenen Regionalliga-Ost-Saisonen immer im vorderen Drittel unterwegs gewesen. Die letzte Saison beendete man auf Rang drei. Dass Amstetten sich gut entwickelte, durften auch die Profis des FC Wacker Innsbruck in der letzten Cup-Saison feststellen. Reichte es in der zweiten Runde gegen die Niederösterreicher doch "nur" zu einem wackeren 1:0 Sieg. Doch das ist Vergangenheit. Der aktuelle Fokus liegt auf der 2. Liga, und in diese startete man mit einer 3:4-Heimniederlage gegen den Floridsdorfer AC. Zwar konnte man nach einem 0:3- bzw. 1:4-Rückstand noch aufholen, für ein Unentschieden reichte es dann aber doch nicht. Auf dem Spielersektor haben die Amstettner mit Thomas Hinum einen sehr prominenten Namen an Land gezogen. 156 Spiele in der Bundesliga und 147 Einsätze in der 2. Liga sprechen eine deutliche Sprache. Zuletzt ging sein Weg aber nach unten. Diesen will Amstetten nicht einschlagen und dafür soll auch der erst 34-jährige Trainer Robert Weinstabl sorgen, der seit Juli 2017 das Zepter schwingt. Nebenbei konnte man mit Ahmet Muhamedbegovic einen talentieren Innenverteidiger von St. Pölten ausleihen, der letzte Saison schon Erfahrung in der Bundesliga sammeln konnte.

Mit einem ungefährdeten 3:0-Erfolg bei den Juniors OÖ konnte FCW II in die Saison starten. Alexander Gründler zweimal und Alexander Kogler waren für den FC Wacker Innsbruck zur Stelle und krönten die gute mannschaftliche Leistung in Pasching. Nun steht die Heimpremiere bevor und man darf erneut auf den Kader, den Trainer Thomas Grumser zur Verfügung hat, gespannt sein. Wie auch auf das Zuschauerinteresse, denn auch die jungen schwarz-grünen Burschen haben gezeigt, dass ihre Spiele sehenswert sind. Mit einer konzentrierten Leistung sollte auf jeden Fall einiges möglich sein. Bekanntlich ist nur der West-Sektor geöffnet, in dem freie Platzwahl herrscht. Für bestehende Abonnenten und Mitglieder gibt es übrigens die Saisonkarte für die 2.Liga um 50 Euro (ansonst 75 Euro) im Wackerladen zu erstehen. Das Tagesticket kostet für bestehende Abonnenten und Mitglieder 8 Euro (ansonst 12 Euro).

Spieldaten:
2. Liga, 2. Runde
FC Wacker Innsbruck II - SKU Amstetten
Sonntag, 05.08.18, 14.30 Uhr
Tivoli Stadion Tirol
Schiedsrichter: Thomas Fröhlacher

Die aktuelle Ausgabe der Wackerstube:

{youtube}https://youtu.be/9lFjqwYoAG0{/youtube}

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
VOWA
Volkswagen
Koppcon
3Business
GWO

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure