Neo-Kapitän Abraham bot wie immer eine gute LeistungNeo-Kapitän Abraham bot wie immer eine gute Leistung
Im dritten Testspiel wartete ein echter Fußballleckerbissen auf die Mannschaft von Walter Kogler. FK Schachtar Donezk, mehrmaliger ukrainischer Meister und UEFA-Cup Sieger von 2009, forderte den FC Wacker Innsbruck in der xxwin-Arena in Kundl zu einem freundschaftlichen Testspiel.

Flotter Beginn mit vielen Chancen

Die Millionärstruppe aus der Ukraine zeigte schon zu Beginn Ihre Klasse, überzeugte mit technischen Feinschliff und erspielte sich bereits kurz nach dem Anstoß die erste Torchance. Die Wackerianer ließen sich jedoch von den Fähigkeiten Ihres Gegners nicht beeindrucken und spielten auch munter nach vorne. Mit mehreren Weitschüssen von Schreter und einer Kopfballchance von Burgic, welche allesamt nur knapp scheiterten, brachten Sie den gegnerischen Torwart mehrmals in Bedrängnis. In der siebzehnten Minute konnte Schachtar Donezk eine Unsicherheit in der schwarz-grünen Abwehr nützen und die Nr. 90 ließ mit einem platzierten Schuss ins lange Eck Safar keine Chance. Nur 15 Minuten später erhöhte Douglas Costa auf 0:2. Kurz vor Schluss wurde Dakovic im Strafraum zu Fall gebracht, aber Schreter konnte den fälligen Elfmeter nicht verwerten.

Egger eine Klasse für sich

Während die Gäste fast die komplette Startformation austauschten, verzichtete Trainer Walter Kogler vorerst auf viele Wechsel und brachte nur Egger für Safar und Köfler für Wernitznig zu Beginn der 2. Halbzeit ins Spiel. Doch der Spielfluss ging verloren, da Schachtar Donezk sich zunehmend mit der Führung im Rücken zurück zog und den Grün-Schwarzen kaum Räume ließ. Die wenigen Torchancen der Gäste wurden von Torwarttalent Markus Egger mit überragenden Paraden in seinen ersten Einsatzminuten in Schwarz-Grün zunichte gemacht. Im Lauf der zweiten Halbzeit kontrollierte zunehmend der ukrainische Meister das Spiel und Schreter kam mit einem Weitschuss zu einer der wenigen Torchancen in dieser Phase des Spiels. Neo-Kapitän Abraham musste kurz vor Schlusspfiff nach einem Foul verletzungsbedingt vom Spielfeld und Konrad Gilewicz konnte in den letzten Minuten sein Talent unter Beweis stellen.

Details:

xxwin-Arena Kundl
25.06.2011 - 18:30
Zuschauer: 800
Schiedsrichter: Thomas Gangl

FC Wacker Innsbruck: Safar (46. Egger), Bea, Dakovic, Hauser, Kofler (81. Hafner), Abraham (86, Gilewicz), Löffler (56. Harding), Wernitznig (46. Köfler), Merino (56. Bergmann) , Schreter (75. Hinterseer), Burgic (75. Fröschl); Ersatz: Siding, Harding, Bergmann, Köfler, Hinterseer, Fröschl, Egger, Gilewicz, Hafner,

FK Schachtar Donezk (alle Spieler kamen zum Einsatz): Rybica, Razvan, Schenko, Chyzhov, Fernandinho, Douglas Costa, Teixeira Alex, Srna, Dentinho, Yemeljonov, Seleznev; Ersatz: Klujdzkamov, Kucher, Slava, Hübschman, Willian, Vasil, Gai, Luis Adriano, Mkhitaryan, Carp Catalin, Agahowa, Eduardo

 

{authorinfo}

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA
Mondo

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure