Im Kellerduell gegen den FC Bergheim zogen die Wacker-Damen erneut den Kürzeren und mussten sich trotz guter Leistung dennoch geschlagen geben.

Zu viele individuelle Fehler 

Viel vorgenommen hatten sich die Wacker-Damen für das Spiel gegen die Konkurrentinnen des FC Bergheim, die bis dato ebenfalls noch ohne Punktgewinn waren. Doch kaum war das Match angepfiffen gab es für die Schwarz-Grünen am Tivoli W1 schon eine kalte Dusche. Nach einem Freistoß der Gäste kam ein Heber in den Strafraum, den Kastner im Lauf volley nahm. FCW-Torfrau Lea Rieder hatte das Nachsehen (0:1, 2.). Doch davon ließen sich die Wackerianerinnen nicht beirren. Mit Fortdauer der Partie kam man besser zur Geltung und zu Chancen. In der 11. Minute setzte sich Paula Schwaninger auf der linken Außenbahn durch. Ihre Hereingabe landete bei Sylvia Makungu, deren Abschluss aus aussichtsreicher Position knapp am Tor vorbei ging. Man hielt das Spiel offen, geizte aber leider nicht mit Gastgeschenken. Nach einem individuellen Fehler in der Abwehr und anschließendem Foul im Strafraum, trat Kastner zum Elfmeter an und verwertete diesen trocken. Rieder hatte keine Chance. Allerdings zeichnete sich Wackers Schlussfrau wenig später bei einem Distanzschuss mit einer sehenswerten Parade aus. Zum Ende der ersten Halbzeit trat Bergheims Schirmbrand zu einem Freistoß an, der an die Latte klatschte.

Die erste gute Gelegenheit in der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeberinnen. Ruzica Krajinovic zirkelte einen Freistoß in den Strafraum, wo Laura Hartlieb am langen Eck zum Abschluss kam. Bergheims Torfrau Fischer parierte den scharfen Schuss zur Ecke, die im Anschluss aber nichts einbrachte. Die Wackerianerinnen zeigten sich im Vergleich zu den Spielen davor stark verbessert, blieben bei ihren Angriffsbemühungen aber immer wieder in der gut gestaffelten Abwehr der Gäste hängen oder agierten im Abschluss glücklos. Glücklos agierte man auch zum Ende des Spiels, als ein weiterer individueller Fehler in der Defensive zur Entscheidung führte. Einen unnötigen Ballverlust nutzte Bergheims Offensive eiskalt aus. Die eingewechselte Remich wurde ideal freigespielt und erzielte den 0:3 Endstand.

Spieldaten:
Planet Pure Frauen Bundesliga, 6. Runde
FC Wacker Innsbruck - FC Bergheim 0:3 (0:2)
Sonntag, 16.10.2022, 14.00 Uhr
Tivoli W1
Schiedsrichter: Goran Gojic

FC Wacker Innsbruck: L. Rieder, Schwaninger (76. Peimpolt), Jovanovic (42. S. Rieder), Krajinovic (76. Radosavljevic), Hartlieb (60. Pfeifhofer), J. Kaiser (76. Miladinovic), Riemer, Hochmuth, Makungu, B. Kaiser, Aschaber 

FC Bergheim: Fischer, Kastner, Hengstl, Sturm, Putz (64. Gainsl), Gahr (70. Hamzic), Schirmbrand, Orkic, Rados (58. Remich), Knauseder (58. Crnoja), Gierzinger (58. Lapuste)

Torfolge: 0:1 Kastner (2.), 0:2 Kastner (24.), 0:3 Remich (83.)

Gelbe Karten: B. Kaiser, Makungu bzw. Knauseder

Partner:

kitzVenture
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tiroler Tageszeitung
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

Planet Pure