Die Wacker-Damen gastierten am Sonntag bei Altenmarkt/Triesting und durften sich über zwei gute Ergebnisse freuen. In der Bundesliga blieb man ungeschlagen und in der Future League feierte man einen Kantersieg.

 

Punktgewinn lässt FCW-Damen in der Tabelle klettern

Im Vergleich zum Spiel gegen St.Pölten galt es für die Wackerianerinnen in Altenmarkt nicht nur im Spiel gegen den Ball, sondern auch mit ihm Akzente zu setzen. Das gelang auch von Beginn an bei schwierigen Platzverhältnissen und gegen die sehr tiefstehenden Gastgeberinnen. Die Schwarz-Grünen erarbeiteten sich schnell mehr Ballbesitz und kamen schon in der Anfangsphase zu einigen guten Aktionen. Als man schließlich in der Offensive noch druckvoller agierte, zwang man die Gegnerinnen vermehrt zu Fehlern. In der 15. Minute nutzte Diana Lemesova einen solchen von Altenmarkt-Torfrau Dewein und schob zur verdienten Führung ein. In der Folge wurde auch das Flügelspiel intensiviert, doch im Abschluss fehlte die nötige Konsequenz. Die beste Torchance in dieser Phase fand Carina Wagner vor, die von Sara Ito perfekt in Szene gesetzt wurde, den Torschuss aber knapp verzog. Altenmarkt agierte mit langen Bällen und suchte im Konter sein heil, doch Wackers Hintermannschaft ließ nicht viel zu. Einzig ein Freistoß von Gamper sorgte etwas für Gefahr vor dem Tor von FCW-Torfrau Lea Rieder, der aber schließlich geklärt werden konnte.  

In der Pause musste FCW-Stürmerin Monika Havranova verletzungsbedingt in der Kabine bleiben. Vielleicht brachte das die Schwarz-Grünen etwas aus dem Konzept, denn man machte sich mit vielen unnötigen Fehlpässen das Leben schwer. In der 49. Minute rächte sich das auch, denn Gamper erzielte den Ausgleich. Danach wogte das Spiel hin und her, ohne aber nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten zuzulassen. So ging es bis zur 73. Minute, als Nina Haaser die neuerliche Führung der Wackerianerinnen auf dem Fuß hatte. Ihr Abschluss aus spitzem Winkel ging aber knapp am Tor vorbei. Und auch die folgende Aktion ging auf Haasers Konto. Diesmal setzte sie sich an der Grundlinie im Eins-gegen-Eins durch, schoss aber erneut um Haaresbreite vorbei. Auf der anderen Seite sorgte ein weiterer Freistoß der Altenmarkterinnen für kurze Aufregung, doch Miriam Hochmuth klärte per Kopf. 

Mit diesem hochverdienten Punktgewinn reichten die Wackerianerinnen im spannenden Abstiegskrimi die rote Laterne an den FC Bergheim weiter, auf den man am kommenden Sonntag in der Wiesengasse im direkten Duell trifft.

Spieldaten:
Planet Pure Frauen Bundesliga, 11. Runde
SKV Der-Poolbauer Altenmarkt - FC Wacker Innsbruck 1:1 (0:1)
Sonntag, 20.03.2022, 11.00 Uhr
Sportplatz Altenmarkt/Triesting
Schiedsrichter: Dragan Knezevic

SKV Der-Poolbauer Altenmarkt: Dewein, Ströcker, Charwat, Zmek, Weiss, Wiener, Droppova, Blum (75. Grafl), Holl, Schreiber (46. Mitterer), Gamper

FC Wacker Innsbruck: Rieder, Marhauser, Havranová (46. Krajinovic), Mayer, Niesler, Dengg, Hochmuth, Ito, Wagner (72. Fuchs), Haaser (87. Wöhry), Lemesova

Torfolge: 0:1 Lemesova (15.), 1:1 Gamper (49.) 

Gelbe Karten: Wiener bzw. Lemesova



FCW-Damen II: Kantersieg in Altenmarkt

Nachdem das Spiel in der Future League gegen St. Pölten verschoben werden musste, folgte nun in Altenmarkt der Start ins Frühjahr für die wackeren Zukunftshoffnungen. Von Beginn an konnten die Gegnerinnen unter Druck gesetzt werden und so war es nur die logische Folge, dass man sich viele Torchancen herausspielte. Eine davon führte in der 8. Minute auch gleich zur Führung. Laura Hartlieb setzte Ella Köbberling im schnellen Umschaltspiel perfekt in Szene, die für das 1:0 sorgte. Danach schlichen sich aber Unkonzentriertheiten im Spiel der Wackerianerinnen ein, die den Gegnerinnen Raum im Zentrum eröffneten. Doch diese Phase überstand man unbeschadet und besann sich wieder der eigenen Tugenden und setzte den Matchplan weiter um. In der Folge fand man einige Chancen vor, doch es dauerte bis zur 35. Minute, ehe Hanna Wöhry auf 2:0 stellte. Drei Minuten später legte Köbberling ideal auf Hartlieb ab - 3:0. Kurz vor dem Pausenpfiff tauchte Nina Fuchs nach einem Pass in die Tiefe alleine vor der gegnerischen Torfrau auf, die sie von den Beinen holte. Offenbar war dem Schiedsrichter die Sicht verstellt, denn der Elfmeterpfiff blieb aus.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gestaltete sich die Partie ausgeglichener, doch nennenswerte Chancen blieben auf beiden Seiten aus. Nach einem Zusammenstoß musste Nina Fuchs verletzungsbedingt vom Platz. Für sie kam Annalena Fiedler ins Spiel, die ihr Debüt im Trikot des FC Wacker Innsbruck gab. Danach nahm das Match wieder fahrt auf und die Wackerianerinnen kamen zu vielen guten Torgelegenheiten, die allesamt ausgelassen wurden. In der Schlussphase wurde man aber für die Spielgestaltung belohnt. Samantha Savoy brach in der 78. Minute auf der linken Seite durch und setzte Wöhry in Szene, die für die besser plazierte Hartlieb querlegte. Die Wacker-Stürmerin erzielte ihren zweiten Treffer. Dabei blieb es aber nicht, denn in der 86. Minute war sie nach einen perfekt vorgetragenen Konter und Anspiel von Köbberling erneut zur Stelle um mit ihrem dritten Tor den 5:0-Endstand herzustellen.

Spieldaten:
Future League, 11. Runde

SKV Der-Poolbauer Altenmarkt Juniors - FC Wacker Innsbruck II 0:5 (0:3)
Sonntag, 20.03.2022, 13.30 Uhr
Sportplatz Altenmarkt/Triesting
Schiedsrichter: Ahmet Akcay

SKV Der-Poolbauer Altenmarkt Juniors: Rohsmann, Grafl (73. Alic), Fischer (69. Leitner), Dinic, Rohsmann, Mitter (59. Kaukal), Kolbe, Nedorostova, Lohse, Krasna, Hauer  (59. Polacikova)

FC Wacker Innsbruck II: Rieder, Dabernig, Köbberling, Hartlieb, Hofmann, Savoy, Aigner, Fuchs (54. Fiedler), Wöhry, Riedl, Fasser (62. Fritz)

Tore: Hartlieb (38.,78., 86.), Köbberling (8.), Wöhry (35.)

Gelbe Karten: Mitter

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA
Mondo

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure