Zum Auftakt der Planet Pure Frauen Bundesliga empfingen die Wacker-Damen Serienmeister SKN St. Pölten Frauen und mussten sich auch diesmal dem Favoriten auf den Titel klar geschlagen geben.

60 Minuten mitgehalten

Das neuformierte Team der Wacker-Damen bekam es gleich in der 1. Runde mit Ligakrösus St. Pölten zu tun. Gegen die Niederösterreicherinnen galt es mutig aufzutreten und gut gegen den Ball zu arbeiten. Schon in der 2. Minute kamen die Gäste zu ihrer ersten guten Möglichkeit. Einen Freistoß aus gut 20 Metern setzte St. Pöltens Stürmerin knapp per Kopf am Tor vorbei. Es entwickelte sich das erwartet schwere Match, in dem der SKN spielbestimmend war und die Wackerianerinnen gehörig unter Druck gerieten. Die logische Folge waren gute Chancen für St. Pölten trotz intensiver Gegenwehr. Eine davon nutzte Enzinger in der 24. Minute mit einem Kopfball zur Führung. Die Wackerianerinnen brauchten eine halbe Stunde, ehe der Ball erstmals auf das gegnerische Gehäuse abgefeuert wurde. Sandra Voitane zwang Torfrau Kresche mit einem Weitschuss zu einer Parade. Im Gegenzug machte es Zver für die Gäste besser. In Minute 38 baute sie die Führung aus. Abermals wurde Wackers neue Torfrau Patrícia Chládeková per Kopf bezwungen. 

Mit viel Tempo starteten die Wacker-Damen in die zweite Halbzeit und hatten durch Neuzugang Monika Havranová und Antonia Hintner zwei gute Möglichkeiten, aus denen leider zu wenig gemacht wurde. Wie man die sich bietenden Chancen besser nutzt, zeigte einmal mehr Enzinger mit ihrem zweiten Treffer (0:3, 59.). Sieben Minuten später drehte Enzinger nach einem weiteren Tor schon wieder jubelnd ab (0:4). Die Wackerianerinnen wehrten sich zwar tapfer, hatten dem Gegner aber nichts mehr entgegenzusetzen. Bis auf einen Freistoß von Miriam Hochmuth gelang in der Offensive wenig. St. Pölten dominierte weiter und wurde mit einem Doppelschlag dafür belohnt. Zunächst erhöhte Biroova auf 0:5 (72.), ehe Bereuter nur drei Minuten später das halbe Dutzend voll machte. Trotzdem zeigte das neuformierte Team gute Ansätze, auf denen sich aufbauen lässt, bot man dem großen Favoriten doch zumindest 60 Minuten lang durchaus Paroli.

Spieldaten:
Planet Pure Frauen Bundesliga, 1. Runde
FC Wacker Innsbruck Damen - spusu SKN St. Pölten Frauen 0:6 (0:2)
Sonntag, 29.08.2021, 11.00 Uhr
Sportplatz Wiesengasse C
Schiedsrichterin: Biljana Iskin
50 Zuschauer

FC Wacker Innsbruck Damen: Chládeková, Havranová, Mayer, Hintner, Dengg, Hochmuth, Voitane (87. Wöhry), Fuchs (87. Volgger), Haaser, Lemesova, Monz (87. Dabernig)  

spusu SKN St. Pölten Frauen: Kresche, Mak, Biroova, Hamidovic (17. Meyer), Bereuter, Mikolajova, Klein (61. Brunnthaler), Zver, Eder, Makas, Enzinger 

Tore: Enzinger (24., 59.,66.), Zver (38.), Biroova (72.), Bereuter (75.)

Gelbe Karte: Hintner bzw. keine

FCW-Damen II: Gute Leistung in Unterzahl

Der Start in die Future League konnte für die Wacker-Damen nicht unglücklicher verlaufen. Zunächst fielen kurzfristig Spielerinnen aus, sodass man nur zu zehnt antreten konnte und dann verschlief man auch noch die Anfangsphase. Das wurde gegen ein Team wie St. Pölten natürlich bestraft. Aus Abstimmungs- und Stellungsfehlern resultierten schnell gleich zwei Gegentore. Haag (2.) und Schönbauer (4.) nutzten ihren Freiraum zur 0:2-Führung. Danach entwickelte sich aber trotz Unterzahl ein sehr offen geführtes Match mit Chancen auf beiden Seiten. Viel Tempo kam über die laufstarken Flügelspielerinnen der Schwarz-Grünen, doch die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte. Die daraus resultierenden Ballverluste kosteten zusätzlich viel Kraft. 

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste. Einen weiteren Stellungsfehler nutzten die Gäste zum 0:3 durch Falkensteiner (53.), doch in der Folge zeigten die Wackerianerinnen große Moral. Mit einer starken kämpferischen Leistung gelangen auch in der Offensive einige gute Aktionen, aus denen sich Torchancen ergaben. Am Ende musste man sich aber in Unterzahl und damit schwindender Kraft geschlagen geben. Doch die Erkenntnis bleibt, dass nach überstandenen personellen Sorgen einiges möglich scheint.

Spieldaten
Future League, 1. Runde

FC Wacker Innsbruck Damen II - spusu SKN St. Pölten Frauen II 0:3 (0:2)
Sonntag, 29.08.2021, 13.15 Uhr
Sportplatz Wiesengasse C
Schiedsrichterin: Andrea Hetzenauer
120 Zuschauer

FC Wacker Innsbruck Damen II: Rieder, Volgger, Dabernig, Köbberling, Hartlieb, Hofmann, Aigner, Fritz, Wöhry, Fasser 

spusu SKN St. Pölten Frauen II: Messner, Müller (60. Reitbauer), S. Schafhauser, Münster, Weintögl (46. J. Haag), Birglechner, H.Haag (46. J. Schafhauser), Barabas, Krznaric, Schönbauer (55. Oppenauer), Falkensteiner

Torfolge: 0:1 H. Haag (2.), 0:2 Schönbauer (4.), Falkensteiner0:3 (53.)

Gelbe Karte: keine

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure