Verena Nagls Zweikampfbereitschaft machte sich bezahlt Verena Nagls Zweikampfbereitschaft machte sich bezahlt

Am dritten Spieltag der ÖFB-Frauenliga haben die FC Wacker Innsbruck Damen I den dritten Sieg erreicht. Tore von Fischer und Pfaffeneder sicherten den ungefährdeten und verdienten 2:0-Sieg über die Niederösterreicher von Haubi's Ardagger/Neustadtl. Verloren hat hingegen die zweite Mannschaft der FC Wacker Innsbruck Damen beim Saisonauftakt der 2. Liga West.

 

Es war ein souveräner Auftritt, den das Team von Trainer Zoran Tanaskovic am Sonntag Nachmittag am Rasen des Tivoli W1 hinlegte. In der ersten Halbzeit konnte die Überlegenheit der Gastgeber, bei denen Angelika Feldbacher ein Comeback nach langer Verletzungspause gab, trotz zweier guter Einschussmöglichkeiten für Marlies Hanschitz noch nicht in Zählbares umgemünzt werden, mit 0:0 ging es in die Pause.

Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel brachte ein Abstauber-Tor der sehr spielstarken Melanie Fischer - ihr drittes im dritten Spiel - das Heim-Team auf die Siegerstraße. In der 70. Minute erhöhte Sonja Pfaffeneder mit einem volley abgenommenen Schuss nach einer schönen Flanke der eingewechselten Verena Nagl auf 2:0. Davor und danach vergaben die Wacker-Damen zahlreiche Chancen auf einen höheren Sieg. Die von Kapitänin Sandra Kapeller angeführte Defensive hatte gegen die Mostviertler wenig Probleme.

Mit dem Punktemaximum von neun Punkten aus drei Spielen fährt der FC Wacker nächste Woche als Tabellenführer zum Spitzenspiel gegen Meister Neulengbach. In dieser Verfassung und bei noch konzentrierterer Chancenauswertung ist gegen den Titelfavoriten für unser Damen-Team einiges möglich.


Stimmen:

Zoran Tanaskovic (Wacker-Trainer): "Es war ein verdienter Sieg, ein Spiel auf ein Tor. Mit ein bisschen Glück schießen wir sogar noch einige Tore mehr. Gegen Neulengbach haben wir nichts zu verlieren, wir haben den Zweiten, den Dritten und den Vierten der letzten Saison geschlagen, vielleicht schlagen wir auch den Meister."


Spieldaten:


FC Wacker Innsbruck Damen I - USG Haubi's Ardagger/Neustadtl 2:0 (0:0)

FC Wacker: Ahmedova - Bugl, Kapeller, Höfler, Pfaffeneder - Feldbacher, Metzler (68. Waibl), Innerhuber (46. Nagl), Hanschitz - Fischer - Adamovics (80. Schiechtl)

Tore: 1:0 Fischer (51.), 2:0 Pfaffeneder (70.)

Gelbe Karten: Adamovics, Höfler



Eine Niederlage gab es hingegen beim Saison-Start der zweiten Mannschaft der Wacker-Damen in Koblach. In Vorarlberg brachten Tore von Krieg und Bader den FC Wacker zwar 2:0 in Front, in der zweiten Halbzeit lief man aber nach einem Doppelschlag der Koblacher und weiteren drei Gegentoren in den letzten zehn Minuten des Spiels noch in eine 2:5-Niederlage.


Spieldaten:


FC Koblach - FC Wacker Innsbruck Damen II 5:2 (0:2)

FC Wacker: Batrovic - Prem, Jäger, Hackl, Steffan, Nagele, Bader, Krieg, Schreter, Kirchmann, Grimm Pitzinger

Tore: 0:1 Krieg (8.), 0:2 Bader (19.), 1:2 Plörer (60.), 2:2 Stadelmann (64.), 3:2 Stadelmann (83.), 4:2 Plörer (85.), 5:2 Bischof (88.)

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure