Der Kader der Wacker-Damen Der Kader der Wacker-Damen

Als Aufsteiger ging die Damen-Mannschaft des FC Wacker Innsbruck in das erste Saisonspiel gegen die Union SC Landhaus. Durch Tore von Melanie Fischer und Marlies Hanschitz errangen die Wacker-Kickerinnen einen 2:1-Heimsieg. Trainer Zoran Tanaskovic spricht bei uns über die Saisonziele unseres Damen-Teams.

"Ein Platz unter den ersten Fünf und damit das Erreichen des Meister-Playoffs ist unser primäres Ziel", stellte Zoran Tanaskovic vor Saison-Beginn klar. Die Frauen-Bundesliga ist wie das männliche Pendant eine Zehnerliga, jedoch gibt es in der ersten Phase der Meisterschaft nur neun Spiele. Die "FC Wacker Innsbruck Damen I", wie der Team-Name vollständig lautet, hat dabei einen Aufsteiger-Bonus und darf fünf Heimspiele (bei vier Auswärtspartien) austragen. Nach der Winterpause spielen die Top 5 der ersten Phase im oberen Playoff um den Meistertitel, die Plätze 6 bis 10 müssen vermeiden, einen der zwei Absteiger-Plätze zu belegen.

Die Damen-Mannschaft ist seit der letzten Saison fester Bestandteil des FC Wackers, damals wurde der Aufstieg in die höchste Spielklasse mit dem Titel in der 2. Division West und souveränen Siegen in den Relegationsspielen gegen den SV Groß-Schweinbarth geschafft. Nicht zuletzt aufgrund dieses Erfolgs sieht Zoran Tanaskovic den Damen-Fußball "im Kommen. Immer mehr Mädchen spielen Fußball." Und auch wenn Tanaskovic nichts von Vergleichen mit dem Männerfußball hält, "was Taktik, Technik und Tempo betrifft wären viele überrascht vom hohen Niveau."

So gilt sein Aufruf den Fans des FC Wacker Innsbrucks, sich einmal selbst ein Bild von den Leistungen der Damen-Mannschaft zu machen. "Es wäre sicher für das ganze Team super, wenn uns so viele Fans wie möglich bei den Spielen unterstützen würden." Tanaskovic, der seit September 2005 Coach dieses Teams ist, charakterisiert die Spielweise seines Teams als Tempofußball und "über die Seiten stark", er streicht vor allem das Teamplay heraus ("Fußball ist eine Mannschaftssportart"). Trotzdem gibt es auch einige herausragende Persönlichkeiten, wie die österreichischen Nationalspielerinnen Marlies Hanschitz, Sonja Pfaffeneder und Melanie Fischer oder die Deutsche Angelika Feldbacher, die sich sogar mit dem Titel "Weltmeisterin" schmücken darf, sie stand 2004 beim Titel Deutschlands bei der U19-Weltmeisterschaft der Frauen in Thailand im Kader.

Der erste Schritt zum Erreichen des Saisonziels wurde am ersten Spieltag bereits gesetzt. Die Union SC Landhaus, neben Neulengbach, LUV Graz und USG Ardagger wohl einer der härtesten Gegner der Innsbruckerinnen, konnte mit 2:1 besiegt werden. Zwar ging der Gegner in der 20. Minute in Führung (Elfmeter-Tor durch Regina Kurzmann), jedoch gelang Wacker-Neuzugang Melanie Fischer bereits zehn Minuten später der Ausgleichstreffer. Den späten Siegestreffer markierte Marlies Hanschitz in Minute 84.

Stimmen:

Zoran Tanaskovic (Wacker-Trainer): "Es war für uns ein sehr schweres Spiel, weil wir sehr nervös begonnen haben und viele Chancen zugelassen haben. Wir haben uns den Sieg aber verdient, weil die Mannschaft 90 Minuten gekämpft hat."

Spieldaten:

FC Wacker Innsbruck Damen I - USC Landhaus 2:1 (1:1)

Wiesengasse, Schiedsrichter Weisshäupel

FC Wacker: Ahmedova - Pfaffeneder, Innerhuber (71. Höfler), Kapeller, Metzler, Bugl, Dengg (77. Waibl), Hanschitz, Adamovics, Nagl (82. Krieg), Fischer

Tore: 0:1 Kurzmann (20./Elfmeter), 1:1 Fischer (30.), 2:1 Hanschitz (84.)

Gelbe Karten: Hanschitz, Fischer, Adamovics; Berger



Den weiteren Spielplan unserer Damen-Mannschaft finden Sie hier.

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure