Im Club 96 fand der 17. Vereinsabend statt Im Club 96 fand der 17. Vereinsabend statt
Auch im Februar 2009 fanden sich traditionell am ersten Dienstag des Monats zahlreiche Mitglieder des FC Wacker Innsbruck im Club 96 des Tivoli Stadions ein, um in geselliger Runde am „Wir sind Wacker“-Vereinsabend Themen rund um den Verein zu diskutieren. Neben mehreren GeschäftsstellenmitarbeiterInnen war Herren-Cheftrainer Walter Kogler als spezieller Gast anwesend, der den zirka vierzig anwesenden Mitgliedern Näheres zur aktuellen sportlichen Situation sowie seinen Plänen für das kommende Frühjahr mitteilte.

Wackere Gaumenfreuden

Punkt 19.13 Uhr eröffnete der Sicherheitsbeauftragte Philipp Bechter in Vertretung des verhinderten Mitgliederbetreuers Andre Häberlein den 17. Vereinsabend und verkündete frohe Kunde: Mitglieder der Tivoli Nord sorgte zusammen mit Sophia Jara für den kulinarischen Rahmen des Abends. Soviel sei verraten: Auch am nächsten Vereinsabend werden die Mitglieder nicht hungrig nach Hause gehen müssen.

Rückblick auf den Herbst

Walter Kogler ließ den vergangenen Herbst noch einmal Revue passieren: Das komplett neu zusammengestellte Team nach dem Abstieg aus der Bundesliga, die vielen jungen Spieler im neuen Team, gefolgt vom sensationellen Saisonauftakt mit dem 3:0-Sieg in Wiener Neustadt. Der anfängliche Lauf riss jedoch im Verlauf der Hinrunde, Verletzungen und individuelle Formkrisen taten ihr Übriges; dennoch: Die Leistungen der Kampfmannschaft im Herbst waren in Summe OK, die Spieler bedanken sich für die tolle Unterstützung der Fans, eine neue Erfahrung für viele der Neuzugänge.

Ausblick ins Frühjahr

Die Abgänge von Seelaus und Samwald sollten durch die aufstrebenden Jüngeren leicht kompensiert werden können. Zusätzlich konnte mit Semsudin Mehic ein pfeilschneller Mann für die Außenbahnen verpflichtet werden; Mehic erhält bald die österreichische Staatsbürgerschaft und wurde mindestens bis zum Sommer vom SK Rapid Wien ausgeliehen. Noch bis Ende März auf dem Prüfstand befindet sich der technisch starke brasilianische Stürmer Mossoro. Er weist momentan noch konditionelle Mängel auf, zeichnet sich jedoch durch herausragende Kreativität am grünen Rasen aus.

Wichtige Vertragsverlängerungen


Gleichzeitig wurde die Winterpause genutzt, um hoffnungsvolle Talente an den FC Wacker Innsbruck zu binden. Der Vertrag mit Verteidiger Dario Dakovic wurde bis 2010 mit Option auf zwei weitere Jahre verlängert. U21-Teamspieler Julius Perstaller steht ohnehin noch bis 2011 unter Vertrag. Bei den Talenten Koch, Löffler und Obernosterer verfügt der FCW ebenfalls über Optionen auf mehrjährige Verträge. Zur Weiterverpflichtung von Fabiano fehlt weiterhin ein Statement des SK Rapid Wien, Klarheit soll bis Ende März herrschen, ein möglicher Vertrag in Innsbruck ist in Vorbereitung, Fabiano fühlt sich sehr wohl in Tirol. Die sportliche Zukunft ist also gesichert – mit zwei Dritteln Tiroler im Kader starten die Schwarz-Grünen in die Frühjahrmeisterschaft.

Was Cheftrainer Kogler zum Scouting-System des FC Wacker sowie zu fragwürdigen Schiedsrichter-Entscheidungen im Laufe der Hinrunde sagt, lesen Mitglieder des FC Wacker Innsbruck im Mitgliederbereich des Tivoli12-Forums. Eine Freischaltung erfolgt jederzeit durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Online Teams.

{authorinfo}

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure