FCW-Nachwuchsleiter Christian Stoff mit Jan van Staa vom FC TwenteFCW-Nachwuchsleiter Christian Stoff mit Jan van Staa vom FC Twente

Immer wieder können die Nachwuchsmannschaften des FC Wacker Innsbruck bei renommierten und prominent besetzten Turnieren im In- und Ausland glänzen. Diesmal ging der Chef persönlich, Nachwuchsleiter Christian Stoff, auf internationale Reisen und hospitierte eine Woche beim niederländischen Topklub FC Twente Enschede. Seine Eindrücke schildert Stoff für uns in einem zweiteiligen Reisebericht.

 

Marko Arnautovics Berater stellte Kontakt her

Während die Kampfmannschaft des FCW zur gleichen Zeit in den warmen Süden in die Türkei ausschwärmte, ging es für Stoff von 9. bis 15. Februar nach Norden zum aktuellen Tabellenzweiten der niederländischen „Eredivisie“. Den Kontakt stellte Spielerberater Alexander Sperr her, der die beiden Österreicher bei Twente, Marko Arnautovic und Nachwuchsspieler Michael Schimpelsberger, betreut. In einem Gespräch mit Sportkoordinator Theo Grüner hatte Sperr die Möglichkeit in Aussicht gestellt, bei Twente Enschede zu hospitieren.

Christian Stoff: "Ursprünglich wollte auch Theo mitfahren, aber da er in den Energieferien mit unserer Profimannschaft in der Türkei war, ging es leider nicht. Alex Sperr hat mich mit dem ehemaligen Trainer Jan van Staa, der vor Fred Rutten und dem jetzigen Coach Steve McClaren die Profimannschaft trainiert hat, in Verbindung gebracht. Jan ist derzeit Chef-Scout für Twente und ein super Typ, der sich unheimlich viel Zeit für mich genommen und mich mit allen Verantwortlichen im Verein bekannt gemacht hat."

Spionieren beim berühmten Ajax-Nachwuchs

Von Innsbruck reiste Stoff am Montag mit dem Flugzeug nach Amsterdam. Bevor die Reise per Mietauto nach Enschede weiterging, nützte Wacker Innsbrucks Nachwuchschef die Nähe des Flughafens zur Amsterdam ArenA und zum Trainingszentrum von Ajax, um einige Trainings der berühmten Fußballschule zu beobachten.

Christian Stoff: "Ich konnte mir dort Trainings in den verschiedensten Altersgruppen anschauen. Bei Ajax arbeiten fast ausschließlich ehemalige Profispieler wie zum Beispiel Frank de Boer, Aron Winter oder Arnold Mühren. Was mir besonders auffiel, war das hohe technische Niveau der Spieler und eine zwar konzentrierte, aber doch 'lockere' Trainingsatmosphäre. In allen Trainings wurde größten Wert auf die Technikausbildung sowie auf Spielformen mit sehr hoher Handlungsschnelligkeit gelegt."

Exzellente Trainingsbedingungen für Profis und Nachwuchs

Am Dienstag erreichte Stoff das eigentliche Reiseziel: Hengelo, eine 80.000 Einwohner-Stadt in der Region Twente im Osten der Niederlande, wo sich das Trainingszentrum des FC Twente Enschede befindet. Dort trainieren die Profimannschaft unter dem ehemaligen englischen Teamchef Steve McClaren, die Amateurmannschaft (Jong Twente) und sämtliche Nachwuchsmannschaften. Für jede Mannschaft steht ein eigener Platz zur Verfügung.

Christian Stoff: "Ich wurde bei meiner Ankunft sehr freundlich aufgenommen und gleich durch sämtliche Räumlichkeiten geführt. Jan van Staa, der mich empfangen hatte, stellte mich unter anderem dem Akademieleiter Michael Jansen, dem Trainerteam der Profimannschaft und dem Verantwortlichen für das nationale Scouting vor. Twente ist ein sehr aufstrebender Verein, der vor kurzem mit dem Rinus Michels-Preis für die beste Nachwuchsarbeit in Holland ausgezeichnet wurde. Zusätzlich zu den hauptamtlichen Mannschaftstrainern arbeiten noch ein ehemaliger Profi als Individualtrainer und der brasilianische Konditionstrainer Alessandro mit allen Mannschaften von der Profimannschaft bis zur U12."

Mehr zu den Trainingsmöglichkeiten beim FC Twente Enschede und den weiteren Stationen von Christian Stoffs Holland-Tour lest ihr morgen im zweiten Teil des Reiseberichts des Nachwuchsleiters des FC Wacker Innsbruck.

{authorinfo}

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure