Das Stadion des FC Twente Enschede, in den Vereinsfarben geschmücktDas Stadion des FC Twente Enschede, in den Vereinsfarben geschmückt

Immer wieder können die Nachwuchsmannschaften des FC Wacker Innsbruck bei renommierten und prominent besetzten Turnieren im Ausland glänzen. Diesmal ging der Chef persönlich, Nachwuchsleiter Christian Stoff, auf internationale Reisen und hospitierte eine Woche beim niederländischen Topklub FC Twente Enschede. Seine Eindrücke schildert Stoff für uns in einem zweiteiligen Reisebericht.


Ein Abstecher nach Deutschland

Nach der Ankunft in Amsterdam hatte Stoff den Montag im Trainingszentrum von Ajax Amsterdam verbracht, bevor es nach Hengelo in den Osten der Niederlande ging, wo der FC Twente Enschede trainiert. Am Dienstag, Donnerstag und Freitag sah sich Stoff die Vormittags- und Nachmittagseinheiten der Profi- und Nachwuchsmannschaften des FC Twente an, nicht jedoch am Mittwoch.

Christian Stoff: "Mittwoch ist in Holland ein fußballfreier Tag, deshalb fuhr ich ins Trainingszentrum des 1. FC Köln, ins „Geißbockheim“, um mir ein Training der Profimannschaft unter Christoph Daum und Trainings der Nachwuchsmannschaften anzuschauen. Mit den Nachwuchstrainern des 1. FC Köln stehen wir schon länger in Kontakt, zumal wir die letzen Jahre immer beim Geißbockcup mitspielten und bereits eine Trainerreise zum 1. FC Köln durchgeführt haben."

Auf der Rückfahrt nützte Stoff die Gelegenheit, um sich in Düsseldorf das Länderspiel Deutschland gegen Norwegen anzusehen, das Norwegen überraschend mit 1:0 gewinnen konnte. Auch von diesem Match nahm Stoff wertvolle Eindrücke mit.

Christian Stoff: "Norwegen agierte speziell in der Defensive sehr geschickt und schaltete bei Ballbesitz der deutschen Nationalmannschaft von einem 4-3-3 auf ein 4-5-1 um, mit dem die deutsche Offensive nicht zurecht kam."

Twente Enschede in allen Belangen auf Überholspur

Nach diesem kurzen Deutschland-Abstecher verbrachte Stoff den Donnerstag und Freitag wieder in Enschede. Neben den Trainingsbesuchen stand dabei auch ein Besuch in der Geschäftsstelle des FC Twente auf dem Programm, wo Stoff über die Organisation und Struktur des Vereins informiert wurde. Außerdem folgte eine Führung von Jan van Staa durch das neu ausgebaute Stadion.

Christian Stoff: "Besonders beeindruckend waren die neuen Mannschaftskabinen und der Gastronomie- und VIP-Bereich in der neu errichteten Tribüne. In den nächsten Jahren sollen zwei weitere Tribünen aufgestockt werden. Rund um den Twente Enschede ist eine tolle Aufbruchsstimmung zu spüren und der Verein konnte das Budget in den letzten drei Jahren von 15 auf 30 Millionen verdoppeln."

Spieltag in der berühmten Ajax-Fußballschule

Den krönenden Abschluss der Holland-Tour bildete der Samstag mit Spielen der Ajax-Nachwuchsabteilung und dem Meisterschaftsspiel zwischen Twente Enschede und Volendam. Am Vormittag reiste Stoff ins Trainingszentrum von Ajax Amsterdam und sah dort die Spiele fast aller Mannschaften und Altersgruppen. Besonders auffällig waren dabei die Spiele der C1 (U14) und der A1 (U18), die auch von vielen Zusehern besucht waren.

Christian Stoff: "Die U18 - Mannschaft wird von Frank de Boer trainiert und  spielt wie alle anderen Altersgruppen in einem sehr offensiv ausgerichteten 4-3-3 Spielsystem. Besonders interessiert habe ich mir immer wieder die Aufwärmprogramme der Mannschaften angeschaut und auch hier einiges Neues entdecken können. Am Abend war ich dann im Stadion von Twente Enschede und konnte mir bei einer tollen Stimmung das Meisterschaftsspiel von Twente gegen Volendam anschauen. Die Gastgeber gerieten in diesem Match schnell mit 0:1 in Rückstand, konnten aber durch ein Tor von Marko Arnautovic noch in der ersten Hälfte ausgleichen. Arnautovic holte dann auch noch einen Elfmeter heraus, den n’Kufo zum 2:1 Entstand verwandelte, und war somit Mann des Spiels."

Zufriedenes Fazit nach einwöchiger Tour

Am Sonntag ging es für den FCW-Nachwuchschef zurück zum Flughafen nach Amsterdam, wo er das Flugzeug zur Heimreise nach Innsbruck bestieg und ein hoch zufriedenes Fazit zog.

Christian Stoff: "Ich bin riesig dankbar für diese Hospitation und die Woche in Holland, da ich wieder etliches Neues erlernen konnte, wovon ich vieles an unsere Mannschaften und Spieler weiterzugeben gedenke. Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein!"

Christian Stoff traf den ehemaligen englischen Teamchef und nunmehrigen Twente-Trainer Steve McClarenChristian Stoff traf den ehemaligen englischen Teamchef und nunmehrigen Twente-Trainer Steve McClaren

 

{authorinfo}

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure