IIIer MasakiDie dritte Mannschaft des FC Wacker Innsbruck war auch in diesem Jahr nicht aufzuhalten und wurde Meister der 1. Klasse West. Im kommenden Jahr tritt das junge Team eine Etage höher, in der Bezirksliga, an.

Einen spektakulären Wechsel gibt es in der schwarz-grünen Damenabteilung zu vermelden. Masaki Morass – Cheftrainer und sportlicher Leiter der wackeren Damen – trainiert ab sofort Andres Iniesta, Lukas Podolski und David Villa beim japanischen Erstligisten Vissel Kobe. 

FCW III: Großer Erfolg 

120 erzielte Treffer bei nur 16 erhaltenen Toren. 19 Siege und vier Unentschieden bei nur zwei Niederlagen in 25 Spielen. An der dritten schwarz-grünen Herrenmannschaft bissen sich die restlichen Teams der 1. Klasse West, in diesem Jahr, die Zähne aus. Wacker III fixierte durch einen deutlichen 9:0 Sieg über die zweite Mannschaft von Union Innsbruck, eine Runde vor Schluss, den Meistertitel. 

Das Statement

Cheftrainer Christian Stoff zur herausragenden Leistung seiner Mannschaft: "Wirklich toll, was die Jungs heuer geleistet haben. Wir waren äußerst jung aufgestellt, konnten aber immer wieder mit unseren Tugenden enge Spiele für uns entscheiden. Wirklich beeindruckend sind die Kennzahlen, die diese junge Mannschaft (die Mannschaft setzt sich hauptsächlich aus 16-, 17- und wenigen 18-Jährigen zusammen) aufweist. Mit 16 Gegentreffern erhielt die Mannschaft zum jetzigen Zeitpunkt die wenigsten Treffer und erzielte mit 120 Toren die meisten Treffer im Tiroler Unterhaus. Das ist angesichts des jungen Alters unseres Teams wirklich sensationell. Ich hoffe sehr, dass der Weg des einen oder anderen Spielers ganz nach oben führt. Wir sind auf alle Fälle stolz auf die gezeigten Leistungen. Besonders bedanken möchte ich bei meinem Trainerteam und unserem Nachwuchsleiter für die tolle Teamarbeit, die diesen Erfolg mit dem zweiten Aufstieg in Folge ermöglichte." 

Kommendes Jahr geht es für FCW III in der Bezirksliga weiter.

Damen: Morass trainiert ab sofort Iniesta, Podolski und Villa

Damen-Cheftrainer Masaki Morass verlässt den FC Wacker Innsbruck nach zwei Jahren und wird neuer Co-Trainer von Thorsten Fink bei Vissel Kobe. Morass führte die schwarz-grüne Damenabteilung vergangenes zum Doppelaufstieg: Das erste Team feierte die Rückkehr in die Bundesliga, das zweite Team stieg in die zweite Liga auf. In der abgelaufenen Saison konnten alle selbst gesetzten Ziele erreicht und beide Klassen gehalten werden.

Morass‘ neuer Arbeitgeber ist seit der Jahressaison 1997 Mitglied der "J-League", Japans höchster Profiliga. Mit dem ehemaligen deutschen Nationalspieler Lukas Podolski (u.a. Deutscher, Englischer und Türkischer Pokalsieger) und den beiden spanischen Ex-Nationalspielern Andrés Iniesta (u.a. Europas Fußballer des Jahres 2012) und David Villa (u.a. UEFA Champions League Sieger 2011) spielen drei Weltmeister im Team. Wie groß der Verein Vissel Kobe ist, zeigt das Personalbudget der Saison 2018, das offiziell mit 62 Millionen EUR angegeben wurde. Aktuell belegt Kobe den 13.Platz und ist nur einen Punkt vor den Abstiegsrängen entfernt. Gemeinsam mit Neo-Cheftrainer Thorsten Fink (zuletzt u.a. FC Basel, Hamburger SV und FK Austria Wien) soll Morass den Klassenerhalt sichern.

Das Statement

"Vissel Kobe gehört zu den spannendsten Vereinen in Japan. Auf Cheftrainer Thorsten Fink, zu dem ich ein sehr vertrauensvolles Verhältnis habe, und mich, wartet eine große Herausforderung. Wie so oft im Profifußball, haben sich die Geschehnisse in den letzten Tagen so schnell entwickelt, dass wir jetzt schon in Kobe sind und bereits heute das erste Training abhalten werden“, erzählt Morass die Entwicklungen der letzten Tage. 

„Ich möchte mich herzlich beim FC Wacker Innsbruck für die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit und für die Freigabe bedanken. Unser Verein ist eine große Familie. Als jahrelanges Mitglied dieses Vereins bin froh darüber, dass ich mit all den handelnden Personen des FC Wacker Innsbruck (Präsident, Vorstand, Club Managment, Geschäftsstelle, Herren 1, Herren 2, Herren 3 und dem gesamten Nachwuchs) zusammenarbeiten durfte. Ein ganz großes DANKESCHÖN an alle Spielerinnen, Betreuer, Trainer und Unterstützerinnen unserer Wacker Damen, die mir zwei wunderschöne Spielzeiten geschenkt haben. Neben verschiedensten Erfolgen gibt es so viele einzigartige Erinnerungen und Momente, so dass ich mich sehr gerne an unsere gemeinsame Zeit zurückerinnern werde. „Meine Rückkehr in den Profifußball findet etwas früher als ursprünglich geplant statt. Auf diesem Wege wünsche ich dem FC Wacker Innsbruck nur das Beste. Bis bald!“, verabschiedet sich Morass bei seinem ehemaligen Verein.

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure