Obmann Gerhard Stocker freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Geschäftsführer Georg Willeit Obmann Gerhard Stocker freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Geschäftsführer Georg Willeit

Mit dem Tiroler Georg Willeit konnte der FC Wacker Innsbruck einen international anerkannten und erfolgreichen Fundraising- und Marketing-Experten als neuen Leiter des Club Managements gewinnen. Der langjährige Geschäftsführer der SOS-Kinderdörfer weltweit tritt am 1. April seinen Dienst beim Tiroler Traditionsverein an.

Willeit: "Spüre die Aufbruchsstimmung"

Seit Jänner 2003 war der 44-jährige höchst erfolgreich für die Non-Profit-Organisation SOS-Kinderdörfer weltweit mit Sitz in München tätig. Davor war Willeit unter anderem Leiter des Elisabethinums Axams und Geschäftsführer des Innsbrucker Stadtmarketings. Die räumliche Trennung von der Familie führte zur Rückkehr in seine Heimat, mit der Leitung des schwarz-grünen Club Managements übernimmt er eine neue Herausforderung.

"Ich spüre die Aufbruchsstimmung im und rund um den Verein und freue mich auf die Arbeit beim Tiroler Traditionsverein. Es ist für mich eine Ehre, für den FC Wacker Innsbruck zu arbeiten", freut sich Willeit auf die neue Aufgabe als Geschäftsführer.

Vom Non-Profit-Management in den Profifußball

Für den Magister der Religionspädagogik ist Fußball keineswegs Neuland. Im Rahmen seiner Tätigkeit für die SOS-Kinderdörfer lancierte er in Zusammenarbeit mit dem Fußballweltverband FIFA und der WM 2006 in Deutschland die Aktion "6 Dörfer für 2006". Mit dieser Charity-Kampagne erwirtschaftete der verheiratete Familienvater mehr als 25 Millionen Euro für den Bau und den Unterhalt von sechs neuen SOS-Kinderdörfern in Brasilien, Mexiko, Südafrika, Nigeria, Vietnam und der Ukraine.

Seine Aufgabe beim FC Wacker Innsbruck sieht Willeit darin, "die Rahmenbedingungen für Spitzenfußball in Tirol zu sichern". Zusammen mit dem sportlichen Aufwärtstrend der vergangenen Monate wird mit der Berufung von Mag. Georg Willeit zum neuen Leiter des Club Management ein weiterer Ruck durch den Verein FC Wacker Innsbruck und den gesamten Fußball in Tirol gehen.

Gerhard Stocker freut sich auf "tolle Zukunft für Wacker Innsbruck"

"Für mich ist das ein absoluter Glücksfall und ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, Georg Willeit für den FC Wacker Innsbruck zu gewinnen. Mit ihm kommt Know How in den Verein, das uns helfen wird, den FC Wacker Innsbruck als Kulturgut in Tirol zu verankern. Ich freue mich auf eine angenehme Zusammenarbeit und eine tolle Zukunft für den FC Wacker Innsbruck," so Obmann Gerhard Stocker bei der heutigen Pressekonferenz zur Berufung von Georg Willeit zum neuen Geschäftsführer.

{authorinfo}

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure