Die Mannschaft kommt immer mehr ins StrauchelnDie Mannschaft kommt immer mehr ins Straucheln

Es war ein turbulentes Jahr, jenes 2008. Die Kampfmannschaft des FC Wacker Innsbruck musste den bitteren Weg in die Erste Liga antreten. Zahlreiche Spieler der Abstiegsmansnchaft verlie?en den Verein in alle Himmelsrichtungen. Gerhard Stocker trat von seinem Amt als Obmann zur¸ck. Aber es gab auch erfreuliches: Das Damenteam wurde Vizemeister in der ÷FB Frauenliga und erreichte das Cuphalbfinale Stiegl Ladies Cup. Und auch der Nachwuchs des FC Wacker Innsbruck feierte zahlreiche Erfolge. Im 12-teiligen Jahresr¸ckblick der Online Redaktion sind heute die Monate M‰rz und April an der Reihe.

1. März: Spiel in Salzburg wird abgesagt

Auf Grund des Sturmtiefs Emma muss die Partie zwischen Salzburg und Wacker Innsbruck aus Sicherheitsgründen abgesagt werden.

5. März: Wacker Nachwuchs erobert Hallentitel

Die U13, U12 und U7 Mannschaften des FC Wacker werden Tiroler Hallenmeister.
Image
5. März: Wacker mit Pech in Salzburg

Der FC Wacker verliert gegen Red Bull Salzburg mit 0:2. Dabei werden den Schwarz-grünen ein regulärer Treffer und ein Elfmeter nicht zugesprochen.

8. März: Wacker Damenkampfmannschaft hadert mit Schiedsrichterin

Die Damenkampfmannschaft verliert in Graz mit 1:2. Die Tanaskovic Truppe hadert dabei mit den Schiedsrichterentscheidungen von Schiedsrichterin Bango. Sie verwehrt dem FC Wacker zumindest zwei glasklare Elfmeter.

 

9. März: Wacker verliert auch Heimspiel gegen Salzburg

Image
Durch einen Treffer von Ilic in 93. Minute verliert der FC Wacker Innsbruck das Heimspiel gegen den österreichischen Meister. Orosz kann die zwischenzeitliche Führung der Salzburger ausgleichen.

15. März: Nur ein Punkt gegen Altach

1:1 endet das Heimspiel gegen Mitabstiegskandidat Altach. Andreas Hölzl trifft für die Innsbrucker.

16. März: Damen gewinnen Heimspiel gegen Erlaa

Mit 3:0 gewinnen die Damen das Heimspiel gegen Erlaa. Die Treffer erzielen Waibl (2 mal) und Adamovics.

Image 19. März: 3:3 in Linz

Wacker holt in Linz einen Punkt und dass, obwohl man bereits mit 1:3 zurück liegt. Die Treffer erzielen Kolousek, Orosz und Madl (93.!).

22. März: Nullnummer gegen Kärnten

Nichts wird es aus dem Pflichtsieg gegen Kärnten. Das Spiel endet 0:0 Unentschieden.

29. März: Rapid souverän

Nichts zu holen gibt es in Hütteldorf. Rapid Wien gewinnt gegen Wacker Innsbruck mit 4:1. Den Ehrentreffer erzielt Andreas Schrott.

29. März: Damen im Cup- Semifinale

Mit einem 6:0 Kantersieg zieht die Damenkampfmannschaft ins Ladies- Cup- Semifinale ein.

{authorinfo}

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure