Die U13 des FC Wacker Innsbruck nahm am stark besetzten internationalen Hallenmasters in Burghausen teil. Dabei traf man auf illustre Gegner wie Galatasaray Istanbul, Ingolstadt oder 1. FC Nürnberg.

Hallenmasters Burghausen

Die Gruppenphase begann für die Schwarz-Grünen mit dem Spiel gegen Jahn Regensburg. Nach anfänglicher Eingewöhnungszeit an die Hallenverhältnisse etablierten die Wackerianer ihr gutes Kombinationsspiel und wurden mit einem 2:0-Sieg belohnt. Der gelungene Auftakt ins Turnier beflügelte die Mannschaft weiter und führte zu einer weiteren starken Leistung gegen Galatasaray Istanbul. Die favorisierten Türken wurden mit einer konzentrierten Vorstellung mit 3:0 besiegt. Zum Abschluss der Gruppenphase traf man auf Gastgeber SV Wacker Burghausen. Auch gegen den Namensvetter aus Deutschland konnte der FCW sein Spiel aufziehen und schlussendlich mit 2:0 gewinnen. Als einzige Mannschaft des Turniers zog Wacker Innsbruck ohne Punktverlust und Gegentor ins Viertelfinale ein.

Dort duellierte man sich mit dem FC Ingolstadt. Schnell gingen die Wackerianer in Führung und nach dem 2:0 schien alles auf den sicheren Halbfinaleinzug hinzuweisen. Doch in der Schlussphase kassierte man den unglücklichen Anschlusstreffer und kurz vor Abpfiff schlug ein Weitschuss zum Ausgleich im Tor des FCW ein. Anstelle eines Elfmeterschießens kam die Golden Goal Regel zum Einsatz, bei der nach jeder weiteren Spielminute ein Spieler das Spielfeld verlassen muss, bis das entscheidende Tor fällt. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nachdem Edin Kahric durch ein starkes Gegenpressing in der gegnerischen Hälfte den Ball eroberte und für Theo Plattner quergelegt hatte, blieb dieser cool und schloss nach einem kurzen Haken eiskalt ab.

Im Halbfinale wartete der 1. FC Nürnberg, der sich souverän dafür qualifizierte. Die bisherigen Leistungen gaben den Spielern des FC Wacker Innsbruck Zuversicht und großes Selbstvertrauen auch diese Hürde überwinden zu können. Die Wackerianer traten sehr dominant auf und verlagerten das Spiel zusehends in die Hälfte des Gegners. Einige gute Chancen ließ man ungenutzt, doch am Ende hatte man mit einem 1:0 das bessere Ende für sich.  

Im Finale traf man abermals auf Wacker Burghausen, den man bereits in der Vorrunde mit 2:0 besiegen konnte. Die Stimmung in der Halle war großartig, denn nicht nur die Heimmannschaft wurde lautstark unterstützt, sondern auch die Schwarz-Grünen hatten laute Unterstützung mitgebracht. Es entwickelte sich ein spannendes, hartes aber sehr faires Finale, das dem sehr gut organisierten und mit Top-Mannschaften besetzen Turnier würdig war. Lange hielten beide Teams das Spiel offen. Es wogte hin und her, doch schlussendlich setzte sich der FC Wacker Innsbruck mit 1:0 durch.

Bei der Siegerehrung konnten die Wackerianer nicht nur den 1. Platz bejubeln, sondern auch die Nominierung zweier ihrer Spieler, Adnan Kovac und Christopher Weinzierl, für das "Golden Team" feiern.

"Wir haben einen sehr effektiven Fußball gespielt und konnten nach Ballverlust sofortiges Gegenpressing betreiben und konstant Überzahl schaffen. Durch den hohen Druck hielten wir den Gegner in der eigenen Hälfte und zwangen ihn zu Ballverlusten. Das Turnier war ausschließlich mit Top-Mannschaften besetzt. Mit nur zwei Gegentoren Turniersieger zu werden ist etwas, auf das man stolz sein darf. Neben der konstanten und sehr guten individuellen Leistung aller Spieler, konnten wir speziell als funktionierende Mannschaft überzeugen. Sich regelmäßig international und auf sehr hohem Niveau zu messen fördert die Spieler ungemein. Wir sind sehr zufrieden und freuen uns bereits auf die kommenden Wochen, in denen wir uns auf weitere Turniere und Freundschaftsspiele freuen können," so Trainer Raphael Sonnweber

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
macron
GWO
Yesca
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure