Im letzten Spiel der Herbstsaison gastierte Wacker Innsbruck III in Ried im Oberland zum Nachtragsspiel der 12. Runde der 1. Klasse West und präsentierte sich dabei besonders jung. 

Mit Sieg in die Winterpause

Seit einigen Wochen hat Wacker Innsbruck III mit vielen Ausfällen zu kämpfen. Neben Verletzungen ist die aktuell weit verbreitete Erkrankungswelle dafür verantwortlich. Beim Abschlusstraining meldete sich auch noch der standardmäßige Tormann Dominik Kofler verletzt. So musste der erst 15-jährige Esmin Hausic einspringen. Doch dieser sollte seine Sache ausgezeichnet machen.

Die äußerst junge Mannschaft (Durchschnittsalter 16,5 Jahre) übernahm von Beginn an das Kommando und hatte viel Ballbesitz, doch die Heimmannschaft verteidigte sich geschickt. Die Wackerianer bestimmten das Spielgeschehen, konnten sich aber kaum Chancen herausspielen. Zu dicht und diszipliniert stand Rieds Verteidigung. Die Hausherren versuchten sich im Konterspiel, setzten dieses aber zu unpräzise um. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte verstärkten die Schwarz-Grünen ihre Angriffsbemühungen und es gelang immer häufiger Chancen zu kreieren. Doch nicht nur in der Offensive wurde man gefährlicher, auch in der Defensive hatte man einen gefährlichen Moment zu überstehen. Nach einer Flanke der Rieder köpfte FCW-Kapitän Philipp Viertler bei seinem Rettungsversuch den Ball an die eigene Querlatte. In der 62. Minute wurden die Wackerianer für ihre Bemühungen belohnt. Nach einem gut vorgetragenen Angriff und feiner Vorarbeit von Lukas Scheidnagl, schloss der erst 15-jährige Renato Babic mit seinem schwächeren linken Fuß ab und traf mit einem sehenswerten Schlenzer ins lange Eck zum 1:0. In der Folge verabsäumte die junge Mannschaft das 2:0 nachzulegen. Die größte Chance dazu hatte der zuvor eingewechselte Milan Stojanovic, der alleine auf den Rieder Schlussmann zulief, den Ball aber haarscharf neben das Tor setzte. Ried konnte nur noch durch Standards gefährlich werden, die aber allesamt ungenutzt blieben. Mit diesem Sieg überwintert man an der Tabellenspitze mit sechs Punkten Vorsprung auf die SPG Lechtal. 

Christian Stoff: "Heute war es ein Geduldsspiel. Aber ich kann meiner Mannschaft zum Spiel und zu den gezeigten Leistungen über die gesamte Saison nur gratulieren. Man darf nicht vergessen, dass wir heute einen Altersschnitt von 16,5 Jahren hatten."

Spieldaten:
1. Klasse West, 12. Runde
SV Ried i. O. - FC Wacker Innsbruck III 0:1 (0:0)
Samstag, 10.11.2018, 17.00 Uhr
Mozart Arena
Schiedsrichter: Simon Holzknecht
Zuschauer: 70

SV Ried: Kurz, Max. Stecher, Mat. Stecher, Spiss, Burtscher, Zerzer, Demir, Ceylan, L. Larcher (46. Eiter), Zauner, Galesic (90. F. Larcher)

FC Waker Innsbruck III: Hausic, Ekiz (84. Steko), Schwab, Cimen, Viertler, Sailer, Martha (61. Stojanovic), Babic, Masovic, Redouani, Scheidnagl (89. Williams)

Torfolge: 0:1 Babic (62.)

Verwarnungen: Burtscher, Demir bzw. Masovic

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Moser Mediacl
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
Koppcon
3Business
GWO
Yesca

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure