Am vergangenen Wochenende mussten aufgrund des sintflutartigen Regens zahlreiche Spiele im Tiroler Nachwuchsfußball verschoben werden. Das betraf natürlich auch die Teams des FCW, doch die U8 und U10B konnten spielen.

U8: Tolles Spiel gegen Wattens

Im letzten Spiel der U9 Meisterschaftsrunde spielte unsere U8 gegen die U9 von Wattens. Es entwickelte sich eine spannende Begegnung. Von Anfang an waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. Der FCW ging mit 1:0 durch Lukas Madreiter in Führung. Kurz darauf glich Wattens aus. Spielerisch und kämpferisch war der Altersunterschied nicht zu erkennen, nur körperlich hatten die Spieler von Wattens Vorteile. Die Chancen hatten die Wackerianer, die Tore schossen aber die Wattener. Ein Stangenschuss und drei große Chancen ließen die Schwarz-Grünen aus, wobei Wattens zwei mal in höchster Not auf der Linie ein Tor verhindern konnten. So stand es zu Pause 3:1 für die WSG.
In der zweiten Spielhälfte spielte am Anfang nur eine Mannschaft, und das war die U8 des FCW. Diese ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit waren die besten, die die Jungs bislang gezeigt haben. Dabei gelangen auch zwei schön herausgespielte Tore zum 3:3 Ausgleich. Danach erfingen sich die Wattener Spieler etwas und es ging hin und her. Wattens ging wieder mit 4:3 in Führung, doch die Wackerianer konnten wieder ausgleichen. Danach vergaben die Jungs von Trainer Florian Berger und Gerd Schoels meherer hundertporzentige Chancen. Wieder mussten die Verteidiger von Wattens drei mal auf der Linien retten. Durch die körperliche Überlegenheit kamen die Wattener Spieler immer wieder gefährlich vor das Tor, doch die Verteidigung der Schwarz-Grünen, allen voran Dominik Schieferer und Johannes Mair, ließen kaum richtige Chancen zu. Vor allem das taktische Verständnis der jungen Wackerianer konnte sich sehen lassen. Mit starkem Stellungsspiel machte die Verteidigung der Schwarz-Grünen die körperliche Überlegenheit wett. Der jüngste Spieler, Ömer Teker, hatte dann die große Chance auf dem Fuß den FCW in Führung zu schießen. Leider vergab er aber aus aussichtsreicher Position. Am Ende gingen den Wackerianern die Kräfte aus und so bewahrheitete sich eine alte Fussballweisheit. Wer die Tore nicht schießt, bekommt sie. Durch zwei Tore am Schluss unterlag man am Ende Wattens mit 6:4. Beide Teams zeigten den Zuschauern ein Spiel auf hohem Niveau in dieser Altersklasse.

Nach einwöchiger Pause geht es mit der Vorbereitung auf die Hallensaison los, auf die man sich schon freut.

U10B: Abschluss mit makelloser Bilanz

Im letzten Meisterschaftsspiel 2018 gegen die SPG Westl. Mittelgebirge B, fuhr man bei strömenden Regen den höchsten Sieg des Herbstes ein. Bereits zur Pause stand es 11:0 für die Schwarz-Grünen.
Auch in Hälfte zwei ging es in dieser Tonart weiter. Die Tore fielen fast im Minutentakt. Der Ehrentreffer des Gästeteams zum 1:16, wurde von den Spielern der SPG ausgelassen gefeiert, blieb aber an diesem Tag ein einmaliges Erlebnis. Das Match endete nach 50 Minuten 24:1 für die Schützlinge von Onur Yayar. So beendete der Jahrgang 2010 die Herbstsaison mit einer makellosen Bilanz von 9 Siegen in 9 Spielen und einem Torverhältnis von 109:23.
Jetzt freuen sich alle auf die Hallensaison, in der man aber altersgerecht in der U9 spielen muss.

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Moser Mediacl
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
Koppcon
3Business
GWO
Yesca

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure