Tore sind das Salz in der Fußballsuppe und so jagen Spiel für Spiel die Kinder im Tiroler Nachwuchsfußball dem ersehnten Torerfolg hinterher. Besonderen Torhunger zeigen die schwarz-grünen Teams und dürfen diesen auch mit starken Leistungen regelmäßig stillen.


U8: Acht Treffer zum Sieg

Bereits am Donnerstag spielte die  U8 in ihrer Meisterschaftsgruppe der U9 gegen die SPG Kolsass/Weer in Kolsass. In der ersten Halbzeit war das Spiel ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften spielten einen hervorragenden Fußball. In der 9. Minuten ging der FCW mit 1:0 in Führung. Zwei Minuten später glich die SPG Kolsass/Weer aus. In der 19. Minuten gelang den Jungs des FCW durch eine herrliche Kombination wieder die Führung. Es dauerte aber wieder nicht lange bis die SPG Kolsass/Weer ausglich. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit fielen noch drei Tore. Zwei für den FCW und eines für die SPG Kolsass/Weer (4:3 für den FCW).
Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte der FCW. Kurz nach Wiederbeginn gelang, wieder aus einer herrlichen Kombination über das gesamte Feld, das 5:3. Sieben Minuten später war die SPG wieder dran (5:4). Ab diesem Zeitpunkt hatten die Wackerianer die Partie aber richtig im Griff. Mit sehenswerten Aktionen ließ man Ball und Gegner laufen. Bei der SPG Kolsass/Weer schwanden zusehends die Kräfte. Die Schwarz-Grünen kämpften bis zum Schluss beherzt und wurden am Ende mit einem 8:4 Sieg belohnt.
Am Samstag steht das letzte Meisterschaftsspiel in der Herbstrunde auf dem Plan. Da wartet zu Hause die U9 von Wattens. 

U10B Kantersieg gegen Völs

Im Vorletzten Meisterschaftsspiel gegen Völs spielte sich der 2010er-Jahrgang in einen Torrausch. Bis zur 20. Minute konnte der 2009er-Jahrgang der Völser dem enormen Druck der Wackerianer standhalten, danach vielen die Tore im Minutentakt. Mit einem Halbzeitergebnis von 1:8, waren die Gastgeber noch gut bedient.
In der zweiten Halbzeit sah man nur mehr Einbahnfußball. Der 19:1-Endstand gegen einen um ein Jahr älteren Gegner ist zwar für die Mannschaft des FC Wacker Innsbruck sehr erfreulich, zeigt aber auch, dass man mehr gefordert werden muss.

2006er im doppelten Einsatz

Am Samstag war der 2006er Jahrgang des FC Wacker Innsbruck beim Cordial-Cup-Qualifikationsturnier in Kirchheim (D) im Einsatz. In der Gruppenphase konnte man die Gegner dominieren und stieg mit einem Gesamtscore von 6:0 auf. Im Viertelfinale gegen Heimstätten ließ man einige gute Chancen aus, gewann aber trotzdem mit 1:0. Das Halbfinale gegen Deisenhofen lief nicht nach Wunsch. Man zeigte die schwächste Leistung des Turniers und musste zwei Minuten vor Ende den entscheidenden Gegentreffer durch einen abgefälschten Schuss hinnehmen. Im Spiel um Platz 3 setzte man sich aber klar mit 4:0 durch und bendete das Qualifikationsturnier auf dem 3. Platz mit einem Turniergesamtscore von 11:1. 

Am folgenden Tag ging es in der U14-Meisterschaft nach Navis. Die Wackerianer zeigten schnellen und kombinationsfreudigen Fußball und gewannen schließlich mit 7:0. Doch nicht nur die Offensive glänzte an diesem Tag, auch die Defensive ließ im gesamten Spiel nur eine Chance des Gegners zu.


Schützenfest der U16

Im Spiel gegen den SV Hall gingen die Wackerianer überfallsartig ans Werk und erzielten bereits nach 20 Sekunden das erste Tor. In der Folge agierten die Schwarz-Grünen im Gegenpressing und im Spiel mit dem Ball stark und souverän. So konnte man sich bis zum Pausenpfiff einen 9:0-Vorsprung erspielen. Nach der Pause setzte man den Weg mit energischem Spiel gegen den Ball und vertikalen Pässen hinter die Abwehrkette fort und erspielte sich Chance um Chance. Zehn weitere Tore für Schwarz-Grün waren die Folge. Doch auch Hall verwertete eine Chance zum Ehrentreffer Am Ende hieß es 19:1 für den FCW und weitere drei Punkte in der Tabelle. Armin Felic stach mit sechs Toren aus einem äußerst starken Kollektiv hervor.

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Moser Mediacl
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
Koppcon
3Business
GWO
Yesca
Stasto
BWT

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure