Die U12 des FC Wacker Innsbruck kürte sich zum Bezirksmeister und vertrat im Anschluss den FC Wacker Innsbruck würdig beim Bundesfinale des Coca-Cola-Cups in Mattersburg.

Starke Saison

In der vergangenen Woche hat die U12 die letzte Runde der Meisterschaft erfolgreich zu Ende gebracht. Im Bewerb der U13 Bezirksmeisterschaft Innsbruck, wo der Jahrgang 2006 eine Klasse höher spielt, stand das letzte Spiel gegen die SPG Mieming am Programm. Die schwarz-grünen Kicker gingen gleich beherzt ins Spiel, gerieten aber wie aus dem Nichts in Rückstand. Trotzdem wurde der Kopf nicht in den Sand gesteckt und die Innsbrucker zogen ihr Spiel von hinten heraus auf. Die Mühen wurden bald belohnt und dem Ausgleich folgten noch einige weitere Tore. Der Sieg fiel mit 9:2 dann doch verdient aus.

Somit konnte der Nachwuchs des FC Wacker Innsbruck seine Führung in der Tabelle festigen und darf sich verdient "Bezirksmeister Innsbruck U13 2018" nennen. In den 10 Spielen im Frühjahr konnten insgesamt 28 Punkte erzielt werden. 77 geschossenen Toren stehen nur 10 Gegentreffer gegenüber. Mit insgesamt 26 Treffern kommt mit Jonas Gruber auch der Torschützenkönig aus den Reihen der Innsbrucker.

So findet mit dem Sieg in der Meisterschaft eine tolle, erfolgreiche Saison Ihren Abschluss. Neben guten Leistungen bei Turnieren im In- und Ausland sind vor allem die Siege und Titel bei der Innsbrucker Stadtmeisterschaft 2017 (Halle), UPC Cup 2018 (Halle), Tiroler Hallenmeisterschaft 2018 und nun auch der Sieg bei der Bezirksmeisterschaft hervorzuheben und zeugen von der Qualität und  Potential der Mannschaft. Gratulation an die Trainer und die ganze Mannschaft.

Coca-Cola-Cup

Am Wochenende folgte dann noch das Highlight der Saison. Bereits im April hatte sich die Mannschaft für das Bundesfinale des Coca-Cola-Cup 2018 qualifiziert. Zusammen mit dem damaligen Finalgegner, der Union Innsbruck, brachen die schwarz-grünen Nachwuchskicker am Freitag Vormittag mit dem großen Wackerbus Richtung Mattersburg auf. In der Sportanlage der Fussballakademie Burgenland wurde das Österreich-Finale ausgetragen.

Sportlich fanden die Wackerianer einen guten Einstieg ins Turnier. Mit zwei Siegen gegen Mattersburg und SV Grödig fand man sich zwischenzeitlich sogar an der Spitze der Gruppe wieder. Im Spiel gegen den SK Sturm Graz wurden aber die Grenzen aufgezeigt. Man kämpfte tapfer und verteidigten lange ein 0:0, am Ende setzte sich die spielerische Klasse der Steirer aber durch und man unterlag 0:2. Im letzten Spiel gegen Wiener Neustadt ging es dann um die Qualifikation fürs Viertelfinale. Leider konnten die Schwarz-Grünen gerade in diesem Spiel nicht ihr Potential abrufen. Mit der Niederlage gegen die Niederösterreicher landeten man knapp aber doch auf dem 3. Gruppenplatz.

In der folgenden Zwischenrunde kämpften die Wackerianer gegen den KAC, Hagenbrunn und St.Georgen/Eisenstadt um eine Platzierung.
Das Erste Match wurde aus Termingründen noch am ersten Spieltag ausgetragen. Unsere Mannschaft konnte den Ärger über das verpasste Viertelfinale gut wegstecken und das Spiel gegen den KAC 2:1 gewinnen. Tags darauf blieb man gegen die Eisenstädter siegreich und konnte vor dem letzten Spiel den Gruppensieg und damit den 9. Gesamtrang fixieren.

Am Nachmittag sah sich die Mannschaft im Stadion noch das Finale des Coca-Cola-Girls Cup, in dem die Tiroler U16-Auswahl gegen Vorarlberg spielte. Man bejubelte einen Tiroler Sieg an dem auch zahlreiche Wackerianerinnen beteiligt waren und den Siegtreffer von Vereinskollegin Lilli Purtscheller.

Das Finale der U12-Jungs bestritten die Mannschaften von Austria und Rapid. Rapid hatte als besseres Team das Nachsehen und verlor knapp 0:1

Die anschließende Siegerehrung brachte ein großes Strahlen auf die Gesichter aller teilnehmenden Mannschaften. Schließlich wurden die Preise von David Alaba sowie Manuela Zinsberger und Laura Feiersinger vom ÖFB Damen Nationalteam übergeben. Zusätzlich gab es Gelegenheit für Mannschaftsfotos mit den ÖFB-Stars, auch das eine oder andere Selfie wurde geknipst.

Kader: David Batinic, David Radovanovic, Denis Veskovic, Gabriel Papic, Jonas Gruber, Jonas Knoll, Kaan Kerim Bilgen, Laura Spinn, Lukas Pauli, Marko Milosevic, Maximilian Oberlechner, Samuel Mattersberger

Von den anderen Teams haben uns leider keine Berichte erreicht!

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
VOWA
Volkswagen
Koppcon
3Business
GWO

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure