.


Hauptsponsor Tiwag
  • http://www.tt.com
  • http://www.hypotirol.at
  • http://www2.ikb.at
  • http://www.raiffeisen-tirol.at
  • http://www.macron.com/eu/de/
  • http://www.bundesliga.at
  • http://www.sky.at
  • http://www.olympiaworld.at/
  • http://www.orf.at

b_450_300_16777215_00_images_1Nachwuchs_2017_18_nw_kw24.jpgIm Nachwuchs des FC Wacker Innsbruck gehen langsam aber sicher die letzten Saisonspiele über die Bühne. Die U7 absolvierte mit beiden Teams ihr Abschlussturnier. Die U11 bestritt ihre letzten beiden Meisterschaftsspiele erfolgreich. Auch die U13 feierte in der Meisterschaft einen Sieg und matchte sich im Anschluss bei einem internationalen Turnier.

 

U7 hatte beim Funino viel Spass

Beim TFV U7 Abschlussturnier spielten beide U7 Mannschaften des FCW im oberen Playoff. Es wurde nach den Regeln von Funino gespielt. Im ersten Spiel hatten alle Spieler noch etwas Umstellungsprobleme auf das neue Format. Dies wurde aber von Spiel zu Spiel besser. Dabei kam es auch auf ein gegenseitiges Aufeinandertreffen der beiden U7 FCW Mannschaften. In einem hochklassigen Spiel setzte sich hier die A-Mannschaft knapp mit 1:0 durch, wobei hier zu erwähnen ist, dass ein Unentschieden durchaus gerecht gewesen wäre. Ansonsten spielten beide Mannschaften souverän und zeigten einmal mehr, dass sich das intensive Training bezahlt macht. Die Resultate waren hier Nebensache. Die Freude am Fussballspielen stand bei diesem Abschlussturnier im Vordergrund. Für die Jungs des FCW ist die Saison aber noch nicht zu Ende. Das letzte Highlight ist der Hervis-Cup am 23. Juni, wo die U7 nochmals ihr Können unter Beweis stellen können.

U11: Die letzten Spiele

In der vergangenen Woche standen die letzten Meisterschaftsspiele der U11 auf dem Programm. Am Mittwoch traf man auf die SPG Mittelgebirge. Die Schwarz-Grünen dominierten von Beginn an das Spiel und konnten nach knapp zehn Minuten in Führung gehen. Danach ging es Schlag auf Schlag und zur Halbzeitpause hatte man den Vorsprung auf 5:0 ausgebaut. Auch in der zweiten Hälfte agierten die Wackerianer zielstrebig und ließen nichts anbrennen. Im Gegenteil - man legte noch fünf Tore nach und siegte am Ende mit 10:0. 

Am Sonntag bestritt die U11 ihr letztes Meisterschaftsspiel. Gegner war die SPG Melach, auf die man in Oberperfuss traf. Diesmal kamen die Jungs nur schwer in Fahrt. Die ersten Chancen hatte zwar Wacker Innsbruck, doch die Führung erzielten die Gastgeber. Kurz vor der Halbzeit konnten die Schwarz-Grünen aber doch noch ausgleichen. In der zweiten Halbzeit kamen die Wackerianer besser ins Spiel. Man kombinierte gut und wurde gefährlicher im Offensivspiel. Dies sollte Früchte tragen, denn am Ende gewann die U11 des FC Wacker Innsbruck auch ihr letztes Meisterschaftsspiel mit 4:1.

U13: Meisterschaft & Turnier

Auch die U13 biegt in die Zielgerade der Saison ein. Am Samstagvormittag stand das vorletzte Spiel der "Meister Play-Off Gruppe Innsbruck" gegen die Union Innsbruck am Programm. Nach gutem Spiel mit schnellen Kombinationen und teilweise starkem Pressing gelang ein ungefährdeter Sieg, der mit 8:0 auch in dieser Höhe verdient ausfiel.  

Am Tag danach traf man bei einem internationalen Jugendturnier in Backnang (Nähe Stuttgart) auf den SC Freiburg Perspektivkader Radolfzell, Stuttgarter Kickers, FSV Waiblingen und VfL Kirchheim. Die Wackerianer starteten gegen den Freiburger Partnerverein Radolfzell gut ins Turnier. Man dominierte den Gegner, ließ zwar einige Chancen ungenutzt, trotzdem gelang kurz vor Spielende der Siegtreffer zum 1:0. 
Auch im zweiten Spiel gegen die Stuttgarter Kickers hatte man den Gegner gut im Griff, doch man vergab einige gute Möglichkeiten und musste sich schlussendlich mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben.  
Im dritten Spiel gegen die starken Waiblinger gerieten die Wackerianer durch einen abgefälschten Weitschuss und ein Gegentor nach einer Ecke 0:2 in Rückstand. In der Folge steckten die Schwarz-Grünen nicht auf, sondern erzielten kurz danach den Anschlusstreffer zum 1:2. Die Schlussoffensive des FCW blieb leider erfolglos, auch wenn der Ausgleich in der Luft lag. 
Im letzten Gruppenspiel geriet man nach einer Unachtsamkeit schnell in Rückstand. Tapfer kämpfende Kirchheimer konnten den knappen Vorsprung über die Zeit retten. Der Ausgleichstreffer blieb Wacker Innsburck verwehrt. Das bedeutete in einer sehr ausgeglichenen Gruppe leider das vorzeitige Turnieraus.

Von den anderen Teams haben uns leider keine Berichte erreicht!

primi sui motori con e-max

OSVI Logo neu normal ttklein hypo_footer tiwagklein ikb raika macron