Auch die Meisterschaften im Nachwuchs nähern sich den entscheidenden Spielen. Die Spannung ist groß, der Einsatz ebenso und die Freude über Erfolge beflügelt die Fußball-Leidenschaft. Diesmal schauen wir zur U9, U11, U13 und U15

Am vergangenen Samstag spielte die U9 ihr nächstes Meisterschaftsheimspiel gegen SV Völs. Die Wackerianer starteten druckvoll und konnten sich schnell dank hohem Pressing und gutem Kombinationsspiel mit 4:0 in Führung gehen. Mit Fortdauer der ersten Halbzeit schlichen sich aber einzelne Konzentrationsfehler im Spielaufbau ein und Völs konnte noch vor der Halbzeit auf 4:3 anschließen. Nach der Halbzeit spielten die jungen Wackerianer aber wieder konzentriert und zielstrebig weiter. Ein ums andere mal gelang es ihnen die dicht gestaffelte Abwehr zu knacken und am Ende setzte sich der FC Wacker Innsbruck doch klar mit 9:5 durch.

Kader: Teo Hupfauf, Laurin Abentung, Diego Moll, Ben Kollmann, Arda Ölmez, Benedikt Meyer, Jonas Müller, Lionel Harbas, Mateo Alarcon Dialer, Ayhan Adam, Heydar Jawadi,


Enges Spiel gegen Wilten

Am vergangenen Samstag spielte die U11 des FC Wacker Innsbruck gegen den SK Wilten in der Wiesengasse. Die Schwarz-Grünen starteten gut ins Spiel, konnten aber die herausgespielten Chancen nicht nützen. Auch eine Eckball-Serie brachte nicht die ersehnte Führung. Wilten stand sehr kompakt in der Defensive und verteidigte gut. Die Wackerianer versuchten es auch immer wieder mit Schüssen aus der zweiten Reihe, doch auch diese fanden den Weg nicht ins Tor.
Auch in Hälfte zwei zeigte sich das selbes Bild. Immer wieder wurden die Angriffe des FCW abgewehrt. Doch zwei Minuten vor Schluss war der Bann gebrochen. Der SK Wilten führte einen Eckball aus, der abgefangen wurde und im Konter gingen die Wackerianer in Führung. Mit der letzten Aktion des Spiels gelang auch noch der 2:0-Endstand durch einen Weitschuss.

Kommendes Wochenende spielt die U11 ein Turnier in Lustenau, wo man aus dem Finale im letzten Jahr noch eine Rechung offen hat.

Klare Sache gegen SPG Stubaital

Am Feiertag traf die U13 des FC Wacker Innsbruck auf die SPG Stubaital. Schnell erspielte man sich eine klare Feldüberlegenheit und schnürte den Gegner in der eigenen Hälfte ein. Aus schönen Kombinationen entstanden viele Torchancen, die man auch zu nutzen wusste. Die gelgentlichen Konter der SPG fing man in der Defensive schnell ab und ließ ansonst wenig zu. Besonders in der ersten Hälfte war man durch die druckvolle Spielweise den Stubaiern überlegen und schoss sich einen 10:0-Vorsprung heraus.
In der zweiten Halbzeit schaltete der FCW etwas zurück und die SPG konnte das Spiel etwas offener gestalten. Trotzdem erzielten die Schwarz-Grünen die Tore. Endstand nach 70 Minuten: 12:0. 

U15 weiter auf Finalkurs

Die U15 des FCW befindet sich weiter im Höhenflug. Nach den klaren Siegen gegen Kitzbühel und Koasa folgten in den letzten beiden Partien die ersten Entscheidungsspiele gegen Schwaz und die Reichenau.

Den Anfang machte letztes Wochenende das Heimspiel gegen den SC Schwaz. Im Duell Erster (Wacker) gegen Zweiter (Schwaz) war Spannung vorprogrammiert. Die Wackerianer wurden in den letzten Trainings speziell auf diese Partie vorbereitet. Bestens motiviert und konzentriert gingen die Schwarz-Grünen auch von Beginn an zu Werke. Viele Balleroberungen in der Hälfte des Gegners, hohes Pressing und viele gute Torraumszenen waren die Folge. Nach gut 20 Minuten wurde die Überlegenheit auch in Tore umgesetzt. Tizian Scharmer mit einem schönen Weiteschuss und Tolga Turan per Kopf sorgten für die komfortable Halbzeitführung.
Gleich nach Wiederbeginn sorgte Jakob Singer mit dem schönsten Tor des Tages für die 3:0-Führung. Ein schöner Spielzug über mehrere Stationen wurde nach einer Flanke volley im langen Eck versenkt. In der Folge fiel die Spannung und das Tempo der Wackerianer ab und so kam es, wie es kommen musste. Schwaz gelang nach gut einer Stunde der Anschlusstreffer. Jedoch war der Sieg nie gefährdet.

„Leider gelang es nicht unser Tempo über 80 Minuten durchzudrücken, wir hatten heute einen sehr starken Gegner. Die Spieler aus Schwaz waren physisch und fußballerisch sehr stark, deshalb freut uns der am Ende doch klare Sieg umso mehr“, freuten sich die Trainer Danler und Strele unisono.

Tore: Scharmer, Turan, Singer

Kader: Hochrainer, Sinci, Turan, Tahminci, Schiederer, Ortner, Scharmer, Obkircher, Rohracher, Moosmann, Bezen, Singer, Schätzer, Grubisic, Rauch, Kaygisiz

Nach dem Sieg gegen den SC Schwaz wollten die Wackerianer auch im Stadtderby gegen die Reichenau ein Ausrufezeichen setzen und die Tabellenführung verteidigen. Bei Top-Bedingungen startete die Partie und schon nach wenigen Minuten war abzusehen, dass die schwarz-grüne U15 an diesem Tag einiges vor hatte. Bereits nach 13 Minuten ging man verdient durch einen Kopfball von Abwehrchef Emre Tahminci in Führung. In der Folge erhöhte man den Druck und konnte sich in der Hälfte des Gegners festsetzen. Ein Lob an dieser Stelle an die Torfrau der Reichenau, die mit teilweise spektakulären Paraden einen höheren Rückstand verhinderte. Schließlich konnte sie aber doch überwunden werden. Mit drei weiteren Toren von Max Siller, Jakob Singer und Osman Bezen ging es mit 4:0 in die Pause.
In den zweiten 40 Minuten waren abermals die Wackerianer spielbestimmend und setzten diese Überlegenheit in weitere Tore um. Am Ende hieß es 8:0, wodurch man weiterhin auf Finalkurs bleibt und die Tabellenspitze behauptete.

„Ein Pauschallob an die ganze Mannschaft, sie waren heute von Minute eins an wach und haben sich selbst für ihre großartige Leistung belohnt. Wir sind sehr stolz auf unsere Jungs“, so Josef Danler und Viktor Strele

Tore: Bezen 3x, Siller 2x, Singer, Tahminci und Al Dush

Kader: Hochrainer, Sinci, Silva Ribeiro ,Tahminci, Siller, Güler, Al Dush, Obkircher, Eberl, Moosmann, Bezen, Singer, Schätzer, Weeber, Rauch, Dosch

Von den anderen Teams haben uns leider keine Berichte erreicht!

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Raiffeisen Bank Tirol
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
Hypo Leasing
macron
Star Sportwetten
Tiroler Versicherung
Admiral Sportwetten
Kaiser Bier
Flughafen Innsbruck
tipp3
VOWA
Volkswagen
Koppcon
3Business
GWO

Bewerbssponsoren:

tipico
Sky Sport
toto
Laola1
ORF
Planet Pure