Während für die anderen Teams des FC Wacker Innsbruck die Wintervorbereitung mit Testspielen im Freien abläuft - so denn die Plätze geräumt sind, jagt der Nachwuchs weiterhin dem runden Leder in der Halle hinterher. Neben vielen Einladungsturnieren wurden in den vergangenen Wochen auch die Vorrunden der Tiroler Hallenmeisterschaft (THMS) gespielt.

 

U10: Internationales Turnier und 1. Runde THMS 

Am 13./14. Jänner spielte unsere U10 in Ebersberg (D) ein Internationales Turnier. Zum Auftakt traf man auf Gastgeber SV Ebersberg. Von Beginn an drückten die Schwarz-Grünen den Gegner in die eigene Hälfte. Doch entgegen dem Spielverlauf geriet man durch einen Konter in Rückstand. Drei Minuten später gelang der Ausgleich. Als schon jeder mit einem Unentschieden rechnete kassierte man kurz vor Ende noch das 1:2 . Das zweite Spiel gegen Kirchseeon konnte souverän mit 5:1 gewonnen werden. Im letzten Gruppenspiel traf man auf RB Leipzig. Wie im ersten Spiel hatte der FCW mehr Spielanteile, verlor aber doch mit 1:3.
Der nächste Turniertag begann mit dem Spiel gegen Bayern München. Die Wackerianer gerieten bald in Rückstand, doch die Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken und konnten das Spiel drehen (2:1). Gegen SC Grafingen U11 gewann man mit 2:0 und gegen Steinhöring holte man ein Unentschieden (2:2). 
Im Kreuzspiel gegen AFC Aßling U11musste nach einem 1:1-Unentschieden das Siebenmeterschießen entscheiden, indem sich die Wackerianer durchsetzten.
Im Spiel um Platz 9 traf man auf OFC Zenit aus Bosnien. Dieses Spiel verloren die Schwarz-Grünen mit 3:1. Somit belegte die U10 den 10. Platz im Turnier.
Unser Jungs lernten wieder viel dazu. Der Sieg gegen den FC Bayern war das Highlight für unsere Jungs.

Am 21.01 spielte die U10 die erste Runde der Tiroler Hallenmeisterschaft. Das erste Spiel bestritten die Schwarz-Grünen gegen die SPG Brettfall, das man mit 11:0 gewinnen konnte.
Das zweite Spiel war gegen den SV Mayrhofen, in dem man auch einen Blitzstart erwischte und nach nur fünf Minuten bereits mit 5:0 führte. Danach flaute das Spiel etwas ab - Endstand 7:3.
Danach ging es gegen den SC Mils. Auch dieses Spiel konnten die Nachwuchskicker des FCW mit 10:0 für sich entscheiden. 
Im letzten Gruppenspiel trat man gegen den SK Rum an. Mit einem 8:0-Sieg sicherte man sich den  Aufsteig in die zweite Runde der THMS.

U13: Bezirksblättercup, Turniere in Dingolfingen, Feldkirch, Burghausen und THMS

Auch die U13 war in den letzten Wochen viel unterwegs. Am Freitag, 5.1. spielten der 2006er-Jahrgang den Bezirksblätter Cup in Schwaz und verpasste nach einem sicheren Finaleinzug den Turniersieg nach frühem Rückstand. Trotz nur zwei Gegentoren im gesamten Turnier und einigen guten Torchancen musste man sich im Finale knapp geschlagen geben.

Zwei Tage später trat eine weitere Abordnung der 2006er beim stark besetzten U13 Kunstrasenturnier in Dingolfing an und erreichte den 5. Platz. In der Vorrunde konnten die Wackerianer als einzige Mannschaft im Turnier alle Spiele gewinnen. Darunter ein 6:3-Sieg gegen die gleichaltrigen Jungs vom 1. FC Nürnberg. Im Viertelfinale wurde ein 1:0-Vorsprung durch zwei identische Standardgegentreffer noch aus der Hand gegeben, Endstand 1:3 und damit frühzeitiges Aus trotz guter Turnierleistung.

Eine Woche später, am 13.1., trat man mit zwei gleichstarken Teams bei zwei hintereinanderfolgenden Hallenturnieren in Feldkirch im Meisterschaftsmodus an. Bilanz nach insgesamt 11 Spielen: Alle Spiele gewonnen, Torverhältnis 48:0! Ein sehr starker Auftritt der U13.

Am 21.1. trat man beim stark besetzten Turnier bei Wacker Burghausen an. In der Gruppenphase wusste man spielerisch zu überzeugen, aber leider blieben zu viel Torchancen ungenutzt. Im Viertelfinale musste man gegen den FC Bayern München ran. Bayern ging in Führung, doch der FCW konnte durch aggressives Pressing den Münchner Tormann zu einem Fehler zwingen und ausgleichen. In den letzten zehn Spielsekunden gelang den Bayern dann doch noch der 2:1-Siegtreffer. In den darauffolgenden Platzierungsspielen klappte es mit dem Tore schießen etwas besser und schlussendlich belegten die Wackerianer den 7. Platz von 12 Mannschaften.

U14/U15: Souveräner Einzug in die THMS-Zwischenrunde

Die U15 des FC Wacker Innsbruck besteht aus Spielern der Jahrgänge 2003 und 2004. Um beiden Altersklassen die Möglichkeit zu geben sich in der Halle auszuzeichnen haben sich die beiden neuen Trainer, Josef Danler und Viktor Strele, dazu entschlossen in beiden Altersklassen je eine Mannschaft zu melden und mit diesen in der Tiroler Hallenmeisterschaft anzutreten.

Der 2004er Jahrgang machte schon im vergangenen November mit dem Stadtmeistertitel auf sich aufmerksam und zählt ebenso wie die Spieler des 2003er Jahrgangs zum erweiterten Favoritenkreis in ihrer Altersklasse.
Am vergangenen Wochenende traten beide Teams dann zu ihren Vorrundenspielen an. Da der Kader für die Hallenmeisterschaft begrenzt ist wurde zudem gleichzeitig noch ein Testspiel in Bruneck gegen die Auswahl aus dem Pustertal organisiert. Dadurch konnten alle Spieler im Kader eingesetzt werden. Ein eigener Bericht dazu folgt.

Zuerst war die U14 am Samstag dem 13.1. ab 12 Uhr in der Sporthalle Absam gefordert. Das erste Spiel wurde gleich gegen Gastgeber SV Absam absolviert. Wie auch in den folgenden Spielen agierte die Mannschaft in Schwarz-Grün dominant und aggressiv gegen den Ball arbeitend. Jedoch verteidigten die Absamer gut und machten die Räume sehr eng. Dennoch gelang durch Benjamin Schmiederer der verdiente Siegtreffer zum 1:0 und damit ein Auftakt nach Maß für die neu formierte U14. Die weiteren Spiele gegen Schmirn (5:0), Kolsass/Weer (1:0) und Hatting/Pettnau (4:0) wurden ebenfalls gewonnen. Mit einem Torverhältnis von 11:0 und 12 Punkten zog man souverän in die Zwischenrunde ein.

Kader: Bruno Grubisic, Benjamin Schmiederer, Tizian-Valentino Scharmer (Kapitän), Tobias Obkircher, Simon Übergänger, Ronas Kaygisiz, Jakob Singer und Tolga Turan

Am Sonntag folgte dann die U15 mit ihrer Vorrunde in Rum. Natürlich wollten auch die älteren Mannschaftskollegen nachziehen und ebenfalls den Einzug in die Zwischenrunde fixieren. Das erste Spiel begann gleich mit einem Torfeuerwerk. 6:0 setzt man sich gegen die Alterskollegen der Union Innsbruck durch. Das an diesem Tage blendend aufgelegte Sturmduo Mandl/Demeter zeigte nicht nur in diesem Spiel seine Klasse. Die Spielphilosophie der FCW U15 - hohes anpressen des Gegners, attraktives und schnelles Spiel nach vorne und ein mutiges und selbstbewusstes Auftreten - wurde an diesem Tag perfekt umgesetzt. Die nächsten beiden Spiele wurden ebenfalls eindeutig gewonnen, 4:1 gegen Aldrans und 7:0 gegen Telfs. Dann kam es zum Aufeinandertreffen mit den ebenfalls ungeschlagenen Alterskollegen vom SK Rum. In einer hitzigen Partie bewiesen unsere Talente Moral und ließen sich auch von einigen Rückschlägen nicht verunsichern (zweimaliger Rückstand, aberkanntes Tor). Am Ende hieß es 2:2, wobei auch ein Sieg möglich gewesen wäre, da in letzter Sekunde noch ein Strafstoß vergeben wurde. So musste das letzte Spiel gegen den SV Reutte gewonnen werden um sicher in die nächste Runde einzuziehen. Mit einem souveränen 8:0 setzte man einem tollen Turniertag noch die Krone auf. Mit 13 Punkten und einem Torverhältnis von 27:3 zog man ebenfalls als Gruppenerster in die Zwischenrunde ein.

Kader: Esmin Hausic, Felix Mandl (Kapitän), Robert Demeter, Kubilay Özer, Youssef Jaballah, Ali Hashim, Osman Bezen, Michael Schätzer

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure