Am vergangenen Wochenende war der FC Wacker Innsbruck im Finalturnier der Champions Trophy, dem größten U10 Turnier der Welt, engagiert.

Nach den tollen Leistungen in der Qualifikation konnte die, in der Tiroler Meisterschaft als U11 jahrgangshöher spielenende Mannschaft des Trainerteams Rapahel Sonnweber und Can Partal auch bei der Abschlussveranstaltung überzeugen.Schlussendlich wurden die Schwarz-Grünen 40. von 1200 teilnehmenden Teams. Die U10 des FCW war in den vergangenen Wochen ebenfalls sehr aktiv.

Starke Vorrunde

Das Finalturnier der Champions Trophy begann für den FC Wacker Innsbruck am ersten Tag in der Vorrunde (Gruppe O) mit einem 3:2-Sieg gegen Sigma Olmütz. Die Tschechische Mannschaft gewann ansonsten in der Gruppe jedes Spiel und schloss das Turnier auf Platz 10 ab. Nach dem gelungenen Auftakt ging es mit einem Sieg gegen Atus Feistritz (4:1) weiter. Im dritten Spiel folgte ein Unentschieden gegen den PSV Eindhoven, welcher nach den ersten zwei Spielen auf ein stolzes Torverhältnis von 18:0 verweisen konnte, jedoch gegen den FCW kaum aus der eigenen Hälfte heraus kam und nur durch eine unglaubliche Einzelaktion in der letzten Minuten den 1:1-Ausgleich erzielen konnte.

In Spiel vier feierte man einen Sieg gegen das Team von SF BAAP Evrogol (3:2), ehe man sich gegen NK Ponike mit einem weiteren Unentschieden (1:1) zufriedengeben musste. Dafür setzte man sich gegen Union St. Florian klar mit 4:0 durch. Die Einzige Niederlage in der Gruppenphase mussten die Schwarz-Grünen gegen FC Viktora 1889 Berlin, welche anschließend das Turnier auf dem 5. Platz beendeten, einstecken. Es war ein Spiel, das ebenfalls nur in der gegnerischen Hälfte bestritten wurde, jedoch durch einen glücklichen langen Ball hinter die Abwehr entschieden wurde. Mit 14 Punkten und einem Torverhältnis von 16:9 verpasste der FCW nur knapp den Einzug in die Finalrunde.

Ungeschlagen in die Challenge Runde

Am zweiten Tag gewann der FC Wacker Innsbruck die Gruppenphase der Challenge Runde Liesing mit dem Punktemaximum von 9 Punkten und einem Torverhältnis von 5:0. (3:0 gegen GAK, 1:0 gegen Lanmor FC, einer Chinesischen Auswahl, und 1:0 gegen SG Waidhofen/Ybbs).

Somit zog der FCW mit dem SK Rapid Wien, Inter Mailand, Athletico de Madrid Ac. Romania, FC Copenhagen, NK Rogaska, FK Sarajevo und Altinordu Futbol Kulübü in die Challenge Runde ein. Dort unterlag man schließlich im Playoff-Spiel Rapid Wien mit 5:2.

Tolles Turnier

Die Champions Trophy schloss der FC Wacker Innsbruck auf dem 40. Platz ab und war ein toller Erfolg für die Kids. Die schwarz-grünen Spieler und Spielerinnen bekamen viel Lob für ihre Leistungen vom Turnierveranstalter und den gegnerischen Teams. Insgesamt waren 1200 Mannschaften aus allen Ecken der Fußballwelt bei dieser Veranstaltung dabei, die der FC Chelsea vor Benfica Lissabon und Juventus Turin gewinnen konnte.

Rückblick auf die letzten Spiele der U10

Am 5.6 spielte die U10 beim Fängäscht Cup in Lustenau mit. In der Gruppenphase ließen die Jungs nichts anbrennen und zogen souverän ins Halbfinale ein.
Nach neun Minuten Spielzeit stand es 1:1 und so musste man ins Sieben-Meter-Schiessen gehen. Dieses entschieden die Schwarz-Grünen dann für sich und so ging es ins Finale. Auch das Spiel gegen den FC Hard endete mit 1:1 und so musste erneut die Entscheidung vom Penaltypunkt fallen. Diesmal hatte unsere U10 leider nicht das Glück auf ihrer Seite und so belegten die Jungs nach einem spannenden und tollen Tunier den 2.Platz

Am 10.6 stand wieder ein Meisterschaftsspiel auf dem Plan. Die U10 spielte Zuhause gegen die Spg Stubaital. Von Beginn an zeigten sich die Jungwackerianer sehr konzentriert und kämferisch gegen die körperlich starken Stubaier. Es dauerte 13 Minuten bis unsere U10 mit 1:0 in Führung ging. Mit einem 3:1 Vorsprung ging es dann in die Pause. In Halbzeit zwei gab der FCW wieder alles und nach einer sehr starken Anfangsphase konnten die Jungs ihren Vorsprung auf 6:1 ausbauen. Aber auch die Stubaier liesen nicht locker und so lautete der Endstand am Ende 7:2.

Drei Tage später ging es zum letzten Meisterschaftsspiel gegen den SV Thaur. Die Thaurer waren sehr gut auf unsere Jungs vorbereitet und machten es ihnen so schwer wie es nur ging. Sie standen weit hinten, wodurch es für unsere U10 sehr schwer war vor das gegnerische Tor zu kommen. Nach einem harten Kampf endete dieses Spiel dann mit 5:1. So konnten alle Meisterschaftsspiele gewonnen werden!

Am Samstag war dann das internationale Tunier in Kuchl (Salzburg) an der Reihe. Dort warteten Gegner wie Red Bull Salzburg und Bayern München.
In der Gruppenphase konnten wieder alles Spiele gewonnen werden. Auch gegen Red Bull Salzburg konnten die Jungs einen 2:0 Erfolg feiern. Und so ging es als Gruppenerster in die "Goldgruppe". Doch schon beim ersten Spiel mussten unsere Jungs leider eine 0:1-Niederlage gegen Fürstenfeldbruck einstecken.
Aber unsere U10 ließ sich davon nicht unterkriegen und so wurde im folgenden Spiel der SV Grödig mit 3:0 besiegt.
Nun ging es gegen Bayern München. Überaus motiviert boten die Schwarz-Grünen dem Favoriten Paroli. Eine kämpferisch sehr starke Leistung wurde mit einem 0:0 gegen starke Bayern belohnt.

Aber dieses Spiel hinterließ auch Spuren und so mussten sich die Jungs im nächsten Spiel 3:0 gegen Salzburg geschlagengeben, das sie am Vormittag noch 2:0 besiegten. So ging es ins kleine Finale um Platz 3. In diesem Spiel gaben die Jungwackerianer nochmal alles gewannen gegen den SV Kuchl mit 2:0. Die U10 von Trainer Goran Stefanovic und Co-Trainer Markus Fracaro beendetet dieses Tunier mit dem 3. Platz.

Am kommenden Samstag geht es zum Attimo Cup nach Stuttgart, der den Abschluss einer tollen und sehr erfolgreichen Saison unserer U10 bildet.

Partner:

Tiroler Wasserkraft
Hypo Tirol
Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
Olympiaworld
Tirol Werbung
Tiroler Tageszeitung
iDM
Hypo Leasing
Nike + 11Teamsport
Admiral Sportwetten
Flughafen Innsbruck
GWO
Stasto
Zipfer Bier
Scarecrow
UNIQA

Bewerbssponsoren:

toto
Laola1
ORF
Planet Pure